Muss man, um Muskelmasse aufzubauen, nach dem Training immer einen Muskelkater haben oder reicht auch einfach nur eine Belastung des Muskels ausüben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um Muskelmasse aufzubauen, musst du eine bestimmte Reizschwelle an Belastung überschreiten, damit eine Anpassung (hier der Muskelaufbau) erfolgt. Die Reizschwelle liegt bei Trainierten und Untrainierten unterschiedlich hoch: Daher brauchen gut Trainierte mehr Belastung um weiter Muskeln aufzubauen. Am Anfang beim Trainieren hat man wahrscheinlich eher Muskelkater. Muskelkater sind ja kleine Risse im Muskel und das ist ein Zeichen für eine Überbelastung. Wie gesagt, am Anfang kommst häufiger vor, aber du solltest später nicht so trainieren, dass du immer Muskelkater hast, das hat keinen bis negative Effekte. Deine Reizschwelle findest du beim Trainieren mit der Zeit selbst bzw. merkst wann du dich nach dem Training eher erschöpft und ausgelastet fühlst.

lg  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kriegst keinen Muskelkater mehr wenn du mehrmals die Woche trainieren gehst weil du eine Toleranz gegen das Gefühl entwickelst und die Kraft die auf sie ausgeübt wird und wenn deine Muskeln nicht reißen, dann passiert auch nicht viel und dann kriegst du auch keinen Muskelkater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, musst du absolut nicht. Ist auch nicht wirklich möglich, die Muskeln gewöhnen sich an die Belastung und der Muskelkater kommt nicht mehr :3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Belastung sollte zwischen 50 und 70 % 1 RM liegen.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung