Frage von MarcelKluenter, 65

Muss man um eine Ausbildung zum Chemiekant anzufangen Chemie gehabt haben?

Hallo, Ich würde gerne nach meinem Fachabitur eine Ausbildung zum Chemiekant machen. Nur leider ist geht mein Fachabitur in Richtung Mediengestaltung und ich hatte auch sonst vorher nie Chemie in der Schule. Ist es zwingend Notwendig das ich in der Schule Chemie hatte um in eine solche Ausbildung reinzukommen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von blackforestlady, 28

Da gehört nicht nur Chemie dazu, sondern Physik und Mathe.

Wichtige Schulfächer

Vertiefte Kenntnisse in folgenden Schulfächern bilden gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung:

Chemie:

Das Wissen um chemische Stoffeigenschaften ist bei allen chemischen Verfahren wichtig. Darüber hinaus braucht man dieses Wissen auch bei der Lagerung und beim Transport von Chemikalien.

Physik:

Kenntnisse der physikalischen Gesetze sind z.B. beim Messen von Stoffgrößen nötig.

Mathematik:

Chemikanten und Chemikantinnen bestimmen Massen- und Volumenverhältnisse einzelner Stoffe in Stoffgemischen. Hierzu sind mathematische Berechnungen unverzichtbar.

Antwort
von Lazybear, 31

Ich habe eine ausbildung als BTA gemacht, ist vom typ ähnlich, habs nach der realschule gemacht mit ner 4 in Bio und Chemie, also bei uns war alles auch immer super chemie und bio lastig, wir haben auch viel chemie im labor gehabt, was ich jetzt im chemie/physik studium in einem weit aus geringerem umfang habe... also es kommt auf die bildungseinrichtung an, aber die fangen schon recht weit am anfang wieder an! Im grunde sollte das für dich kein zu großes problem sein, du solltest nur ein gesundes interesse an der sache haben und eventuell wirst du was nachholen müssen, aber es ist nicht die welt, ein versuch kann sich durchaus lohnen, den grade die chemie ist recht logisch und man ist schnell drin, sofern man interessiert ist! Lg

Antwort
von sgn18blk, 26

Denke nicht, dass das unbedingt notwendig ist.

Wenn Chemie Dein Themenbereich ist indem Du stark bist und Du es nicht in der Schule hattest, kannst Du ja nichts dafür.

Also wenn Du Dich in Chemie gut auskennst und Dich damit oft genug beschäftigt hast, kannst Du es dem jeweiligen Ausbildungsbetrieb auf irgendeine Art auch beweisen. Dann werden die schon entscheiden, ob Du Dich gut mit Chemie machst oder nicht.

Aber wenn Du in Chemie nicht so gut bist, würde ich den Traum zum Chemikanten ganz schnell platzen lassen. Man braucht schon gewisse Kompetenzen und die Ausbildung ist auch nicht gerade einfach. Im Gegenteil. Sie ist sehr anspruchsvoll.

Übrigens, Chemikant* so wirds richtig geschrieben.

Antwort
von kleinerhelfer97, 13

Chemie ist Pflichtunterricht, du hattest auf jeden Fall Chemie, vielleicht nicht in der Abschlussklasse aber davor schon. Und ja es ist egal, ob du im Abschlussjahr Chemie hattest oder nicht.

Antwort
von Kimberleytihi, 29

Ich hoffe du meinst es nicht ernst... Ja natürlich. Auch weiterhin benötigst du das wissen in Sachen Chemie. Aber du kannst dir auch einige Sachen selber beibringen. Bücher etc.

Kommentar von MarcelKluenter ,

Wieso sollte ich es nicht ernst meinen? Mir ist schon bewusst das man ein gewisses Grundwissen in Chemie besitzen sollte nur frage ich mich halt ob da überhaupt eine Chance besteht wenn man kein Chemie in der Schule hatte. Mein Onkel ist Chemiker ich denke er könnte mir die Grundlagen näher bringen daran soll es nicht scheitern aber ich weiß halt nicht wie das mit den Zeugnis aussieht... 

Kommentar von Kimberleytihi ,

Ich würde es einfach versuchen und wenn kannst du ja immer noch was machen

Antwort
von cg1967, 10

Chemiekant

Deutsch wäre hilfreicher.

Kommentar von Bevarian ,

;)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community