Frage von 240529091606035, 247

Muss man sich zur heutigen Zeit schämen, Deutscher zu sein?

Mein Bruder sagt: Unser Opa würde sich im Grab umdrehen"

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Udo107, 46

Nein wir müssen uns sicher nicht schämen deutsch zu sein.
Und alle die meinen sie müssen wegen dem dritten Reich noch auf Deutschland rumhacken sollten sich zwei Dinge hinter die Ohren schreiben:
1) Es lebt fast keiner mehr der in Nazi-Deutschland "mitgemacht" hat. Wollt ihr auf Toten rumhacken? Bitte ... Die wird des reichlich wenig interessieren. Und selbst die die heute noch leben waren damals so "kleine Fische" dass es n Witz wäre jetzt noch auf den teils über 90-jährigem rumzutrampeln. Und noch lächerlicher ist es die zu kritisieren die schlicht und einfach den Fehler gemacht haben während der Nazi-Herrschaft geboren worden zu sein.

2) Deutschland ist das letzte Land in dem so etwas noch einmal eben weil es schon mal passiert ist...

Antwort
von barfussjim, 65

Ein Altnazi würde sich in der Tat im Grab rumdrehen, wenn er wüsste, was im Jahr 2016 aus Schland geworden ist. Die Mehrheit der Bevölkerung hat keinen Grund sich zu schämen.

Kommentar von CrEdo85wiederDa ,

"Die Mehrheit der Bevölkerung hat keinen Grund sich zu schämen" - genau diese Mehrheit, deren Lieblingssendungen vorzugsweise auf RTL um die Mittagszeit laufen ist der Grund sich zu schämen...

Antwort
von ninamann1, 128

Ich sehe keinen Grund warum man sich schämen muss.

Kommentar von CrEdo85wiederDa ,

RTL-Generation z.B.

Antwort
von DonkeyDerby, 122

Nein. Das Verhalten der meisten Deutschen in der Flüchtlingskrise war und ist vorbildlich. Wir haben gezeigt und zeigen noch, dass wir Menschen in Not ein freundliches Gesicht zeigen und tatkräftig Hilfe leisten. Endlich mal ein Grund, stolz auf unser Land zu sein!

Kommentar von Exisaur ,

Während sich parallel ein nicht zu vernachlässigender Teil der Bevölkerung anschickt geistige oder reale Brandstiftung zu betreiben. Die muss man leider auch sehen.

Kommentar von DonkeyDerby ,

Ja, die gibt es leider auch. Aber auch wenn sie sehr laut schreien - wir dürfen nicht vergessen, dass es sich letztendlich um eine Minderheit handelt. Ich habe gute Hoffnungen, dass sich die Deutschen nicht dauerhaft einwickeln lassen und der politische Arm der Krakeeler und Hetzer eine vorübergehende Modeerscheinung bleibt.

Antwort
von hundeliebhaber5, 126

Das kann einem manches mal schon so vorkommen. Die deutschen sind immer die Bösen. Auf dem 2. Weltkrieg wir immer rumgehackt, obwohl wird doch damit nichts mehr zu tun haben. Das waren unsere Urgroßeltern.

Kommentar von SchIaufuchs ,

Schäm dich.

Antwort
von Machtnix53, 53

Na, die Generation eures Opas hatte ja auch allen Grund, vor Scham noch im Grab zu rotieren für all das, was sie in Deutschlands Namen angerichtet hatten.

Kommentar von SchIaufuchs ,

Um dann hinterher mit gesponsorten Käfern aus den Trümmern rauszufahren und rumzutönen, sie hätten das Land wiederaufgebaut, aber vergaßen, dass sie es vorher zerdeppert hatten.

Kommentar von HansH41 ,

Ich bin mir sicher, dass es anglo-amerikanische Bomben waren, die unser Land zerdeppert haben.

Kommentar von SchIaufuchs ,

Und die fielen eines Tages einfach so auf das wehr- und schuldlose Schland herunter. Hans sollte in der Schule eigentlich noch mehr gelernt haben. Aber nein ...

Antwort
von Geraldianer, 70

Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, dass die Deutschen im Ausland sehr geachtet werden.

Das war vielleicht in der Jugend Deines Opas anders.  Weil so einige Leute damals richtig Mist gemacht haben. Aber blos wegen ein paar Frührentner auf den Pegida-Demos braucht man sich als Deutscher nicht zu schämen.

Antwort
von Maxieu, 58

"Unser Opa würde sich im Grab umdrehen."

Interessante Information. Schaut doch zur Sicherheit noch mal nach, wie herum er liegt.
Man wäre dann nicht mehr auf Vermutungen angewiesen
und selbst jedenfalls auf der sicheren Seite.

Dein Bruder scheint ja thanatologisch versiert und nekrologisch begabt und einfühlsam zu sein. Teile uns mehr von seinen Erkenntnissen mit!
Man muss sich ja sonst mit soviel Unverwesendem, ich meine Unwesentlichem, beschäftigen.

Antwort
von BerlinEastside, 71

Warum sollte man? Kann doch keiner was dafür, wo er geboren ist, oder welchem Volk er angehört. 

Kein Grund stolz zu sein, aber auch kein Grund, sich zu schämen. 

Und überhaupt, warum meint dein Bruder, dass sich euer Opa im "Grabe" umdrehen würde?

Antwort
von CrEdo85wiederDa, 15

Nein, das kann man mit einem südländischem Teint überschminken.

Antwort
von Modem1, 92

Das muss nicht sein da unsere Generationen sogar stolz sein können aus dem zertörten Land ein so aktraktives Land aufgebaut hat wo jeder die Wahl hätte sich hier niederzulassen.

Antwort
von 486teraccount, 82

ja manchmal tue ich das

Kommentar von SchIaufuchs ,

Du hast Grund dazu?

Antwort
von ManuViernheim, 41

Warum soll man sich schämen Deutscher zu sein?

Die Deutschen sind gastfreundlich und mucken nicht auf.

Ist das beschämend?



Antwort
von Philippus1990, 83

Und warum meint er das?

Antwort
von AtotheG, 65

Aha und sagt er auch wieso?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten