Frage von BangBang1, 90

Muss man sich wirklich der Welt so anpassen?

Also damit ist gemeint dass mein Leben nicht nur aus Arbeit und Pflichten bestehen soll, bin 17 und habe die Schule abgebrochen, alle machen sich Sorgen was aus mir wird aber ich denke positiv und will meinen weg gehen ohne von der Gesellschaft in irgendwas rein gedrückt zu werden..

Antwort
von zahlenguide, 36

es gibt immer Freiheiten und Verpflichtungen. Wenn Du z.B. deine Steuern nicht zahlst, kommst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit ins Gefängnis. Deshalb auf alle Regeln zu verzichten, wäre nicht sinnvoll. Trotzdem kannst Du Dein Leben natürlich überall auf der Welt gestalten.

Es gibt aber durchaus Menschen, wie z.B. Occupy-Anhänger in den USA, die tatsächlich begonnen haben untereinander zu tauschen und sich vom Markt zu lösen. Das sollen sogar um die 45 Millionen Menschen sein. Auch in Deutschland gibt es immer mal wieder Berichte von Menschen, die im Laufe Ihres Lebens sich ein bisschen Land kauften, ein kleines Haus selbst drauf bauten und im Garten alles anbauten, was sie benötigten - kurz weitestgehend autark (unabhängig) leben.

Antwort
von Mignon4, 24

und will meinen weg gehen ohne von der Gesellschaft in irgendwas rein gedrückt zu werden..

Du mußt dann allerdings konsequent sein und darfst die Annehmlichkeiten der Gesellschaft (Gesundheitssystem, Ausbildungsbeihilfen, Rentensystem, Hartz4 usw) selbstverständlich nicht in Anspruch nehmen. Wie stellst du dir das vor? 

Du siehst, so ganz ohne die Gesellschaft geht es nicht, es sei denn, du lebst als Eremit auf einer einsamen Insel. Es ist in der Gesellschaft ein Geben und Nehmen und das Verhältnis der beiden zueinander sollte ausgewogen sein. Du kannst nicht nur nehmen, aber nichts geben wollen.

Antwort
von JAW101, 26

Du kannst dein Leben komplett ohne Pflichten und Arbeit leben wenn du es willst, nur musst du bedenken das du Essen brauchst und vlt sogar eine wohnung. Diese bezahlen sich eigentlich nicht von selbst  außer du lebst auf kosten anderer aber das ist ziemlich unfair

Ich denke mal das deine Eltern oder halt die dein Sorgerecht hat dich in die Arbeit "drücken" will und das ist verständlich, denn sie versorgt dich ja grade .

Wenn du kreativ bist und keine lust auf viel arbeiten hast dann musst du jemand finden der dich finaziert. Wenn du nicht so viel arbeiten willst kannst du auch teilzeit arbeiten gehen aber dann ist halt kein Geld mehr da um zu leben.

Wie stellst du dir denn deine Zukunft vor und wie sieht deine Situation grade aus? vlt könnte man dir mehr tipps geben wenn du von deiner momentanen Situation mehr erzählst.

Kommentar von BangBang1 ,

Bin 17 und habe die 10te Klasse mit FORQ abgeschlossen. Gehe jetzt in die 11 und Zweifel an der Menschheit, für mich sind andere Dinge wichtiger, beispiel mein Glaube, jedoch weiss ich man braucht Geld aber muss ich dafür so viel Freizeit opfern, 8-16 Uhr dann ausruhen und schlafen, nein dass will ich nicht...

Kommentar von JAW101 ,

Ich kann dich gut verstehen aber bis jetzt hab ich keine gute lösung gefunden.

Du könntest dich anpassen und einen job finden der dir zusagt und wo du gerne hingehst(diese arbeit hab ich auch noch nicht gefunden :D) oder du wirst terorist und versuchst das system zu zerstören allerdings wird es nach diesem system dann nichts geben, d.h. du musst dich selbst durch harte arbeit am leben halten und es gibt keine anderen interessen mehr da du nicht nur 8 stunden am tag arbeitest sondern den ganzen tag.

Es ist also vlt gar nicht so schlecht "nur" 8 stunden arbeiten zu müssen.

Als alternative für einen gläubigen (woran glaubst du?) gibt es zb klöster wo die leute sich ganz ihrem glauben hingeben.

Ich sehe es so: ein Leben ohne Arbeit ist nicht möglich

durch unsere Gesellschaft ist es möglich "nur" 8 stunden zu arbeiten und sein leben danach frei zu gestalten

ohne Gesellschaft wäre man damit beschäftigt um sein Überleben zu kämpfen und man müsste den ganzen tag auf dem acker stehen um was zu essen zu haben.

selbst reiche Menschen sind den ganzen tag am arbeiten aber sie haben eine arbeit gefunden die fast wie ein hobby für sie ist.

Antwort
von paranomaly, 4

Du könntest dir selbst etwas suchen, wo du dein eigener Chef bist. Vielleicht kannst du selbständig werden oder freiberuflich.

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 30

Schule ist einfach dumm.Versuch dir die Dinge die du für dein Leben brauchst einfach selbst beizubringen:)

Kommentar von Mignon4 ,

Das Dumme an deinem Vorschlag ist nur, dass man sich selbst Fehler beibringen kann, ohne es zu bemerken. Damit schadet man sich nur.

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Hä? Des versteh ich jetzt nicht:D wie soll man sich denn Fehler beibringen , indem man ein Buch aufschlägt?

Antwort
von Johannisbeergel, 35

Aha. Aber die ganzen Rechte und Zuschüsse haste ja angenommen ohne jetzt was zurückzugeben...Kindergeld, Krankenkasse, Gratis-Schuldbildung usw

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Gratis Schulbildung ? Es ist Schulpflicht ..

Kommentar von Johannisbeergel ,

Und das widerspricht nun inwiefern dem Argument, dass man gute Bildung (im weltweiten Vergleich) gratis bekommt? Du musst wohl auch noch ein paar Jahre dranhängen. Ohne Schulbildung könntest du weder lesen noch schreiben du Schlaumeier...

Kommentar von Mignon4 ,

Du scheinst sehr naiv zu sein. Wer bezahlt die Lehrer, wer bezahlt die Instandhaltung der Schulgebäude, die Schulbücher usw??? Das ist für dich umsonst, aber irgendjemand muß es bezahlen. Es ist der Staat, von dem du nichts wissen willst. :-)))

Wer A sagt, muß auch B sagen!

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Ich bin auf ner Privatschule.. Also komm mir nicht mit Gratis.& Die Eltern der Kinder bezahlen die Schulbildung:)

Kommentar von Johannisbeergel ,

Die Mehrheit der Schüler besuchen aber keine Privatschule.

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Es geht ja nicht um die anderen , sondern darum dass ich ja sooo "naiv"bin..

Antwort
von Zockerkoenig, 42

schule abzubrechen ist immer idiotisch

schule ist schon meganützlich, aber merkt man erst später

wenn du es nicht merkst, bist du eh komplett merkbefreit

arbeiten, kann man jetzt drüber streiten, man braucht halt das geld

aber schule ist wirklich nützlich, nicht alles, aber vieles schon

Kommentar von BangBang1 ,

Natürlich habe die 10te klasse auch mit FOR abgeschlossen aber jetzt will ich einfach nicht mehr , ich mein alles geht nur um Geld dass ist so grausam natürlich Geld ist viel wert aber sein leben dafür so zu opfern..

Kommentar von Zockerkoenig ,

in der schule geht es doch gar nicht um geld?

Kommentar von BangBang1 ,

Ich meine man geht in die Schule um eine gute Perspektive zu haben, wie oft wird einem erzählt sonst wird aus einem nichts.. keiner guckt mehr auf Werte sondern auf Zahlen auf einem Blatt Papier, dass ätzt mich an

Antwort
von Sanja2, 29

Das kannst du schon versuchen, aber wie willst du diesen Weg finanzieren?

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Noch nie was von Hartz IV gehört?!

Kommentar von Sanja2 ,

Dann hoffe ich, dass du an einen echt strengen Sachbearbeiter gerätst und der dir die Leistungen massiv kürzt wegen Faulheit und Arbeitsverweigerung. Alle die die brav arbeiten sollen dir also deine Selbstverwirklichung bezahlen. Hartz 4 ist voll ok für alle die wirklich in Not sind, aber nicht für die, die einfach keinen Bock haben sich anzustrengen.

Kommentar von Skibomor ,

Hast Du nicht bemerkt, dass dieser Kommentar sarkastisch gemeint war?

Kommentar von Mignon4 ,

@ DUHMHATTUHTWEE

Ach so, du willst von Beruf Sozialschmarotzer werden. Jetzt verstehe ich. Du erwartest also von den anderen Bürgern, dass sie für dich arbeiten gehen, um einen arbeitsscheuen Faulpelz wie dich zu ernähren. :-)))

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Aww dir ist es Zuviel 4 Cent jährlich für mich Auszugeben.. Die können übrigens niemanden ( der länger als 2 Jahre einen Job hatte) Hartz IV verweigern ..nur so zur Information:)

Kommentar von Sanja2 ,

Stimmt, das können sie nicht, aber bei nicht einhalten der Auflagen kann es eben gekürzt werden und ja, mir ist jeder einzelne Cent zu viel der für Faulenzer ausgegeben wird, ich finde das absolut dreist und unverschämt

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

@Mignon4 naja ich kann ja nichts dafür , dass ich lebe , deshalb will ich wenigstens so leben möchten wie ich es für "richtig" halte :)

Kommentar von Sanja2 ,

ok, tun wir das alle, dann schaust du nämlich ziemlich dämlich aus der Wäsche, dann gibt es nämlich kein Geld für dich. Soziale Sicherungen sind für Menschen da dir wirklich in Not sind, aber nicht für Faulpelze. Lebe gerne wie du es für richtig hälst, da hab ich nichts dagegen, aber ich habe was dagegen wenn du es auf meine Kosten machst. Ich habe keinen Bock, dass meine Sozialausgaben immer höher werden, weil es Idioten gibt die zu faul sind selbst zu arbeiten. Such dir halt nen Job der Spaß macht, dann ist es nicht eine lästige Pflicht, sonder eine tolle Beschäftigung.

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Sanja2 Pech gehabt du musst trotzdem für solche wie mich zahlen:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten