Frage von Dianaartem, 189

Muss man sich von einem Arzt sagen lassen, dass man sich nicht so anstellen soll?

Ich war vor kurzem beim Frauenarzt, wegen einer Sache, die ich hier jetzt nicht sagen möchte. Er war nicht gerade sehr einfühlsam und hat hat mir voll weh getan, so dass ich eine ganz Zeit geweint habe. Da hat er gesagt, ich soll ich nict so anstellen, das wär nicht so schlimm, woher will der das denn wissen? Muss man sich das gefallen lassen? Ab jetzt geh ich zu einer Frauenärztin, da ist es besser. Am liebsten würde ich den anzeigen und Schmerzensgeld verlangen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Malavatica, 93

Es gibt leider auch unsensible Frauenärzte, egal ob Mann oder Frau. 

Ich war mit meiner auch unzufrieden. Eine Kollegin hat mir dann ihre Frauenärztin empfohlen. 

Die ist super. Einfühlsam, ich kann sie alles fragen, fragt auch immer, wie es mir geht. 

Also wechsel deinen Arzt und sag am besten gleich, wenn du Angst hast oder etwas empfindlicher bist. 

Kommentar von Dianaartem ,

Danke, du verstehst mich.

Kommentar von Malavatica ,

Huch, danke für den Stern :)

Antwort
von Negreira, 61

Natürlich ist kein Frauenarzt wie der andere, und man kann hier ja nicht seine Meinung dazu hören.

Allerdings glaube ich anhand Deiner anderen Fragen, daß Du ein bißchen sehr sensibel bist und vielleicht überreagierst. Es ist sicher nicht ok, gerade als Frauenarzt, jemanden abzufertigen. Wenn Du schon jemanden anderes gefunden hast, weißt Du über diesen Arzt auch nicht das Geringste, ich war auch schon bei einer Ärztin, die schlimmer als jeder männliche Kollege war.

Um Schmerzensgeld in Deutschland zu bekommen, brauchst Du einen langen Atem und viel Geduld, abgesehen von einem guten Grund. Den sehe ich hier nicht.

Kommentar von Dianaartem ,

Weil ich das halt voll rücksichtslos gefunden habe.

Danke für deine Antwort.

Kommentar von Negreira ,

Gerne! Ich war vor Jahren mal bei einem Frauenarzt, den ich nicht kannte, weil ich dorthin umgezogen und er in der Nachbarschaft war.

Die Praxis war in einem schäbigen Haus, der Mann ohne Helferin und so, wie beides aussah und er sich benahm, habe ich mich auf dem Absatz umgedreht und bin gegangen.

Kommentar von Malavatica ,

Gut gemacht! 

Kommentar von ploterzuila ,

Man sollte ein buch niemals nach der decke bewerten

Antwort
von freenet, 94

Einige Untersuchungen sind schmerzhafter als andere. Einige Patientinnen vertragen mehr Schmerzen als andere. Einige Frauen sind empfindlicher als diejenigen, die unempfindlicher sind. Das alles kommt zusammen und nicht ein Arzt ist wie der andere. Hake die Sache ab und sei froh, eine neue Ärztin gefunden zu haben.

Kommentar von ploterzuila ,

Wie kann man was gegen schmerzempfindlichkeit tun?

Antwort
von KatzenEngel, 96

Nee, find ich nicht in Ordnung, wie der reagiert hat. Gut, dass Du jetzt eine Frauenärztin gefunden hast, die besser ist.

Aber ich denke, Schmerzensgeld kannste von dem Frauenarzt nicht verlangen, d.h. damit kämste wohl - leider - nicht durch :(

Alles Gute :)

Kommentar von Dianaartem ,

Danke 

Antwort
von dermitdemball, 29

I ... Ab jetzt geh ich zu einer Frauenärztin, da ist es besser.

Also als Mädel würde ich sofort zu einer Frauenärztin gehen wollen! 

Das soll kein "Generalverdacht/Misstrauen" gegenüber Frauenärzte sein, aber ich glaube als Mädel könnte ich mich für einen mir fremden Mann, da nicht so einfach untenrum freimachen, zeigen und gar noch anfassen lassen!

Als Mann würde ich auch nie zu einer Urologin zur Untersuchung gehen! 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und ja, Du hast absolut recht, so darf sich der Arzt Dir gegenüber überhaupt nicht benehmen! 

Ob Du Anspruch auf Schmerzensgeld hast, könnte Dir aber nur ein guter Rechtsanwalt sagen!

Alles Gute für Dich!


Antwort
von Kurpfalz67, 72

Ist sicher nicht sehr einfühlsam.

Aber mit einer Anzeige wirst du wohl keinen Erfolg haben.

Wechsel den Arzt und gut ist.

Antwort
von anaandmia, 77

Wie soll man das Beurteilen ohne zu wissen, was gemacht worden ist ?
Nett und die feine Art ist es sicher nicht aber nur wegen dieses Satzes kannst du ihn nicht auf schmerzensgeld verklagen. Du hätttest ja auch jederzeit Stopp sage können und hättest gehen können.

Kommentar von Dianaartem ,

ok, aber ich, mitten in der Untersuchung und ich habe mich nicht getraut.

Kommentar von anaandmia ,

Aber dann kannst du ihm auch kein Vorwurf machen. Du hättest schon was sagen müssen !

Kommentar von Dianaartem ,

Aber er, ich mach ja nur ein Vorwurf, weil er das so gesagt, es war so schlimm und ich musste so weinen und der sagt dann sowas, wenn er es nicht gesagt hätte und sich entschuldigt hätte, wäre ja noch ok gewesen.

Kommentar von Malavatica ,

Man sagt einem Patienten nicht ins Gesicht :Stell dich nicht so an! 

Macht nicht mal meine Zahnärztin. Ganzes Gegenteil. 

Du musst dich hier nicht rechtfertigen,dianaartem. 

Kommentar von Dianaartem ,

Danke :* 

Antwort
von Oliver12344321, 6

Du kannst den keinen deshalb verklagen!

Du unterschreibst bei der anmeldung oder vor der untersucheng eine art Vertrag (auch beim Zahnarzt oder vor einer op) in dem man zustimmt das es zu Schmerzen/Schädigungen oder anderen sachen kommen kann.

Das Verhalten ist nicht ok...aber mal ehrlich...evtl hast du dich auch etwas angestellt. (Nicht böse gemeint)

Antwort
von asus1994, 80

wechsel den Arzt/Ärztin und hol die von anderen Empfehlungen

Antwort
von Wiebke93, 20

Das voll gemein und so!! lass dir das nicht bieten, musst klagen direkt, da kannst voll geld rausholn!! ne freundin hatte das auch schonmal von mir und die hat geld gekriegt glaub ich!! die ist jetzt aber auf ner anderen schule, weil umgezogen..

Kommentar von Dianaartem ,

Ja das hat die gut gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten