Frage von Bloodmaster145, 72

Muss man sich outen?

Hallo, ich bin jetzt 14 Jahre alt und habe eigentlich eine ziemlich deutliche vermutung und bin mir auch ziemlich sicher das ich schwul bin. Deshalb meine Frage: Muss man sich outen? Ich weis es wäre gut aber ich habe solche große angst davor. -.-

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von scorpion87, 62

Hi - mit dem Outing ist das so eine Sache. Niemand muss sich outen. Punkt. 

Ich denke, es gibt aber für jeden Schwulen im Leben den Punkt, wo er einfach das Bedürfnis hat, sich nicht länger verstecken zu müssen, und wo er anstelle der Unsicherheit, wie die die anderen wohl reagieren würden, lieber die Sicherheit wählt, es endlich zu wissen. 

Mein Rat an der Stelle ist einfach: Höre in dich rein, wie es dir geht. Wenn du meinst, dass es dir noch nicht wichtig ist, dass die Leute es wissen, dann musst du dich auch nicht outen. Ich weiß zwar, dass man sich mit 14 absolut sicher sein kann, schwul zu sein, aber viele Erwachsene können das nicht verstehen. Da kommen dann schnell Reaktionen wie "Das kannst du doch noch gar nicht wissen...". Das ist dann aber nicht abwertend gemeint, das ist eher die erste Reaktion, bzw. manche wissen es einfach nicht besser. Was ich sagen will: Zu jung ist das Outing recht schwer, weil man vielleicht noch nicht ganz ernst genommen wird. Du musst bedenken, noch vor 5 Jahren warst du der kleine Sohnemann und plötzlich müssen sich deine Eltern als jungen Mann vorstellen, der Interesse an Männern hat - natürlich kommt da Angst und Unsicherheit auf. Ich denke mit 16, 18 oder 20 hat man es in der Hinsicht leichter, da konnten sich die Eltern schon darauf einstellen, dass du auch irgendwann mal ein Erwachsener sein wirst, und nicht mehr der kleine Junge den sie kennen, da fällt es dann auch leichter zu akzeptieren, dass du schwul bist.

Außerdem ist der Umgang mit Homosexualität stets an eine gewisse Reife gebunden. Soll heißen: ich bin schwul, nicht offensichtlich, aber offen und ehrlich. Auf Arbeit oder damals an der Uni hatte nie jemand ein Problem damit, da war das auch nie ein Thema - alles gut. In der Schule ist das anders. Kinder können grausam sein. Und gerade im Alter 14 kann es einen schon sehr angreifbar machen, wenn man sich outet. Muss nicht überall so sein, aber ich bin persönlich extrem froh, mich erst nach meiner Schulzeit geoutet zu haben. 

Deswegen mein Rat - überlege einfach, was dir wichtig ist. Du musst dich nicht outen, wenn du das nicht willst. Wenn es dir aber ein Bedürfnis ist, oder dich die Unsicherheit, wie deine Eltern oder andere reagieren fertig macht, dann kann es auch sinnvoll sein, sich anzuvertrauen. In Summe finde ich lebt es sich irgendwann einfach leichter, wenn man sich geoutet hat, spätestens so ab 20 wirst du auch nicht ständig vor deinen Eltern flunkern wollen, wenn es um aktuelle Beziehungen etc. geht, da ist es dann irgendwann einfach eine Erleichterung, sich das von der Seele zu reden. Mir ging es zumindest so, und ich denke, die meisten Schwulen werden das betätigen. 

Liebe Grüße

Antwort
von Monimel0703, 72

Du musst dich nicht outen, wenn du es nicht willst. Manche finden es belassten sich zu verstellen und manchen ist es lieber sich nicht zu outen, das musst du wissen. Mach es erst wenn du es willst. Wenn du es irgendwann deinen Freunden und deiner Familie sagst wird schon alles gut. Deine Familie wird das aktzeptieren, manche Eltern machen bestimmte Phasen da durch aber das ist ganz normal (Der YTber Teilzeitnerd hat dazu mal ein Video gedreht.

). Deine Freunde werden es auch aktzeprieren und wenn 1-2 Leute das nicht verstehen, gehören sie nicht in dein Leben. Lass dir Zeit mit den outen und mach es wenn du es willst.
Wünsche dir viel Glück. (:

Kommentar von Bloodmaster145 ,

Danke für die tolle Antwort. :)

Kommentar von Monimel0703 ,

Bitte. (:

Antwort
von struppili, 70

Wenn du noch nicht bereit dafür bist, lass dir ruhig Zeit.

Du musst es ja auch nicht sofort total öffentlich machen. Rede vielleicht am Anfang erstmal mit Vertrauenspersoen darüber. Zum Beispiel Freunden, Geschwistern, Eltern.

Antwort
von ChrisLoersch, 60

Also ich finde das nicht schlimm. Ich bin auch bi und erzähle das jedem Mädchen. (Bei Jungs muss das nicht sein, damit muss man halt umgehen können)
Du musst dich nicht outen! Das spielt in deinem Alter eh noch keine Rolle, da in diesem Alter kaum Jungs so reif für sowas sind :)

Antwort
von Garlond, 24

Müssen tut man gar nichts.

Aber erst mal müsste man definieren was du mit Outen meinst.

Wenn du damit meinst, dass du es aussprichst, also sagst  "Ich bin schwul", dann ist die Antwort definitiv Nein, das musst du nicht.

Outen tut man sich aber auch über sein Verhalten, hier ist einfach die Frage, tust du das was du willst, oder das was man von dir erwartet?
Du kannst dich genauso outen, wie es heteros auch tun, in dem sie einfach in der Öffentlichkeit klarstellen, worauf sie stehen. Mädchen nachpfeifen/nachgucken, Sprüche wie, "die sieht toll aus" ect. oder wenn jemand schon eine Freundin hat, Händchen halten, umarmen, küssen.

Das ist alles Outing.

Wenn du dich nicht outen willst und einen Freund hast, und dich dann in der Öffentlichkeit immer verstellen musst, dann ist es besser sich zu outen. Denn diess Doppelleben ist auf die Dauer sehr anstrengend und auch nicht besonders gesund.

Antwort
von noahtheger, 31

Ich würde sowieso nie zu jedem Hi gehen und sagen: ich bin schwul. Wenn du einen freund hast kannst du es ja erzählen.

Antwort
von LittleSarah2000, 49

Ja, das Gefühl kennen ich auch: Angst davor, dass andere einen nicht akzeptieren, weil man anders ist. 

Am besten du schreibst ein Tagebuch: du beschreibst, wie man das im Tagebuch macht, deine Gefühle. Das hilft manchmal, mit dem Tagebuch zu kommunizieren und gib nie auf. Vielleicht wirst du deinen Partner ja noch finden, aber in der Schule outen?? Wozu? Wenn du in einen Jungen verliebt bist und weißt, dass er schwule ganz bestimmt tolerieren wird, kannst du ihm z.B. bei Schularbeiten helfen. Und immer reden, reden und noch mehr reden, und verzieh dich nicht in die Ecke! Dann bist du nämlich schnell draußen und das tut weh, vor allem, wenn man anders ist. Wenn du aber mit jedem gut klarkommst, kann dir niemand etwas anhaben und nie vergessen zu lächeln  😃. 

Wem und wann du davon erzählen willst, kann dir keiner vorschreiben. Das weist du selbst! 

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Kommentar von Bloodmaster145 ,

Nur leider bin ich in der Schule der "Klassenstreber" und somit sehr unbeliebt :(

Kommentar von LittleSarah2000 ,

Das ist doch super! Da kannst du ja deinen Klassenkameraden helfen

Antwort
von CocoKiki2, 44

mußt du nicht, es outet sich ja auch niemand bei dir über seine sexuellen vorlieben.

Antwort
von MichelleMonroe, 44

Man muss sich nicht zwingend outen, aber ich würde meinen eltern sagen, dass ich schwul bin, bevor ich einen freund nach hause mitbringe.

Kommentar von Bloodmaster145 ,

Ich hab keinen Freund ^^

Ja nur habe ich angst da mein Dad total was gegen Schwule hat und immer sagt wenn er jemanden sieht der schwul sein könnte " a schwula scho wida"

Kommentar von MichelleMonroe ,

ich würde ihn darauf hinweisen, dass du das nicht gut findest, spezifische menschengruppen zu beleidigen.

Antwort
von LittleSarah2000, 45

Hab ich vergessen: Wenn es dir richtig schlecht geht melde dich bei berstung4kids an bzw rufe bei 147 (kostenlose Nummer, für Hilfe für jugendliche

Kommentar von LittleSarah2000 ,

) an 

Zu früh gesendet 😉

Antwort
von Bloodmaster145, 41

Ich fühl mich halt garnicht wohl zurzeit. :(

Antwort
von Fliederblume, 42

Nein, muss man nicht.

Antwort
von Truphonix, 43

Muss man nicht aber keiner wird dich deswegen um bringen

Antwort
von AnonymLoder123, 2

Mir geht es genauso...

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten