Frage von Geographie91, 67

Muss man sich für eine Trennung bei dem Partner abmelden?

Trennungen sind hart, aber sind dafür immer direkte Worte an den Partner von nöten??? Wenn man jetzt nichts sagt und einfach abhaut, verbleibt ja der Gedanke an Ihn oder Sie oder verfliegt das mit der Zeit?

Antwort
von konstanze85, 30

Der Gedanke verbleibt auch, wenn man sich getrennt hat. Nur weil man sich getrennt hat, ist man ja nicht plötzlich völlig fremd, als hätte man sich nie gekannt.

Und wenn einem der Partner mal wichtig war und man sein Leben miteinander verbracht hat, sollte man schon so viel Anstand besitzen und dem anderen so viel Würde zuteil werden lassen, es anständig zu beenden, Auge in Auge, mit ehrlichen, nicht zu verletzenden Worten.

Antwort
von muschmuschiii, 29

Nein, man muss sich nicht "abmelden", da man sich ja auch nicht "angemeldet" hat, aber man sollte "den A*sch in der Hose haben, dieses in einem persönlichen Gespräch zu tun und sich nicht einfach wortlos verdrücken.

Antwort
von Sonie1969, 37

Übung macht den Meister - meine Ex z.b. hat unsere Trennung per Gerichtsvollzieher mitteilen lassen - wir haben dann geteilt, sie hat die Wohnung, ich die Schulden, sie das Auto, ich die Rechnung...

Kommentar von konstanze85 ,

Na das war doch mal fair.

Kannst jedenfalls nicht behaupten, dass Du leer ausgegangen bist^^

Antwort
von Plaettner, 26

Das muss man nicht aber es ist unhöflich und verletzend keine Klarheit zu haben ich würde dir dazu raten es offiziell zu machen und den trennungsgrund  zu diskutieren denn der Schmerz bleibt für immer 

Kommentar von Geographie91 ,

es sei denn man sagt sich ab

Kommentar von Geographie91 ,

ich mach mir da kene großen gedanken mehr. Es war nichtmal eine wirkliche beziehung

Kommentar von Geographie91 ,

Du kannst einem Bullen nicht sagen was er zu tun hat xDDD

Kommentar von Plaettner ,

warum hast du dann nach einer antwort gefragt ?

Antwort
von JoachimWalter, 11

Wozu hat der Mensch Mund und Ohren?

Bei der Trennung unserer Tochter hab ich nicht nachgefragt, aber sie ist mit ihrem Ex noch in ganz normalem Kontakt, schon der Kinder wegen. Und Ex-Schwiegersohn ruft auch schon mal bei uns an zu Geburtstagen und so. Und bei seinen Eltern wird bei runden Geburtstagen auch schon mal angerufen. Wir kennen uns ja schließlich und sind nicht im Kriegszustand. Man kann auch vernünftig miteinander umgehen.

Antwort
von amdros, 22

Meine Meinung..hinterhältig, unfair und feige!

Weshalb mag man sich nicht offen und ehrlich sagen können, auch wenn es schwer fällt bzw. weh tut, daß die Glut verbrannt und nur noch Asche übrig geblieben ist!?

Antwort
von AnnnaNymous, 17

Hä? Du willst Schluss machen, indem Du einfach verschwindest? Wie arm!

Antwort
von JustAnon, 34

Bei einer Trennung ist es immer besser, so hart es auch ist, dem Partner davon in Kenntnis zu setzen. Die Ungewissheit, wenn jemand einfach verschwindet ist oft viel Schmerzhafter als die eigentliche Trennung. 

Außerdem ist es in meinen Augen ein wenig feige, wenn man sich einfach so aus dem Staub macht und alleine aus Respekt zu der Person würde ich es ihr schon persönlich mitteilen. 

Antwort
von JungerKater, 4

Ja das muss man. Wen du dich nicht traust, dann schreibe es, weil wenn man nicht weiß was los ist, das ist das schlimmste 

Antwort
von Zeitdieb, 30

Das «schlechte Gewissen» bleibt forever.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten