Frage von Juni00, 143

Muss man sich einfach alles gefallen lassen?

Kurze vorgeschichte. Jeder der eine chronische Erkrankung hat, weiß dass es da höhen so tiven gibt. Man lernt sich mit seiner Krankheit zu arrangieren,So handhabe ich das genauso. Jetzt habe ich aber schon seit längere zeit mit mein Herz leichte probleme, nach einem abormalen EKG in begleitung von einer Tachykardie und weiteren Problemen, bekam ich ein Ereignisrekorder Implantiert,(Verdacht Synkope Herzrhythmusstörung). Soweit alles ok, ich habe mich etwas in die Krankheit beziehungsweis deren Symptome eigelsen und so Erfahren dass diese ohnmacht nicht schlimm ist,und mann keinen Rettungsdienst benötigt. Das einzige was mich immer ganz schön stört ist das Herrassen,welches jetzt mit einem Betablocker behandelt wird. Jetzt worauf sich meine Frage bezieht, Am Wonende musste ich wegen meiner Tochter den Rettungsdienst rufen wegen einen anaphylaktischer Schock. Der Rettungsdienst kam in begleitung eines Notarztes der meine Tochter versorgte worauf es ihr Gott sei Dank schnell bessser ging, es waren mehrere Personen vom Rettungsdienst anwesend. Nach dem die Anspannung durch die Situation Normalisierte, sollte mein Mann mit meiner Tochter in die Klinik fahren.So sollte es eigentlich ablaufen, Aber dann kam es zu den Vorfall das ich wie ein stein zu Boden ging,mein Mann wusste ja schon vorher dass mir etwas Schwindelig war und mein Puls ab und an bei 52 lag.Ich war nicht lange weggetreten, Als ich mich einigermaßen wieder im Griff hatte wollte ich nur in ein anderen Zimmer um mich richtig zu sammeln. Wobei mein Mann mir half ,dort muste ich erstmal zu mir kommen. Ich bekam dann mit dass einer der Sanitäter laut rif " Ich Sehe hier Ganz viel Psyche!,, das wiederholte er einige male. Das verhalten des Sanitäters verursachte eine menge Unruhe und verunsicherte zu dem meine Kinder. Mein Mann der Arme musste leider die Situation allein stemmen,ich war ihm leider in meinen zustand keine Hilfe, zudem war mir das voll Peinlich dass mir das passiert ist. Nadem alles wieder beim alten war, berichtet mein Mann mir wie der Sanitäter sich benommen hat.."Er ist von dir Weg gesprungen nahm beide Arme in die Luft, wedelte mit seinen Händen, drehte sich mehrmal im kreis und betonte Ich Sehe hier Ganz viel Psyche!,, Tja und jetzt ..sollte man sich darüber beschweren?. Es wäre mir egal wenn er mich nur so bezeichnet häte, aber er meinte meine Komplette Familie!.Ich weiß selbst dass die einen wirklich Harten Job machen, aber rechtfertigt das so ein Verhalten?. Ich bedanke mich jetzt schon mal für eure Antworten und Hilfe!.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jenkyll, 48

Schau mal wer bei dir im Landkreis der Träger des Rettungsdienstes ist und lass dir sagen wer an denn Tag bei euch war um dann das Gespräch mit ihm zu suchen. Erst wenn das nicht fruchtet würde ich über die Vorgesetzten gehen. Es gibt leider auch im Rettungsdienst Menschen bei denen es irgendwann Klick gemacht hat und die dann tief sarkastisch werden.

Kommentar von Juni00 ,

Vielen Dank für die information, mein Mann wird sich darum Kümmern.

Kommentar von Jenkyll ,

Kam dabei etwas heraus?

Kommentar von Juni00 ,

Er würde ordentlich zurechtgewiesen, damit haben wir es dann gut sein lassen!.

Antwort
von SteffiBochum, 84

Hallo Juni00!

Ich würde mich an deiner Stelle auf alle Fälle beschweren. Das Verhalten des Sanitäters war, meiner Meinung nach, vollkommen unprofessionell und mehr als unangebracht. Außerdem zeugt es von Inkompetenz im Umgang mit Menschen, da er deine Kinder verunsichert hat, die in einer solchen Situation eher beruhigt werden sollten. Ich finde nicht, dass man sich bei solch einem Sanitäter gut aufgehoben fühlen kann.

Gute Besserung für dich und deine Tochter! :)

Antwort
von MaggieundSue, 81

Nein, ganz und gar nicht! Ich würde diesem "Retter" sogar den Gang zu einem Psychologen ans herze legen ;) War wohl überarbeitet...

Antwort
von putzfee1, 63

Der Sanitäter hat sich ausgesprochen unprofessionell verhalten. Und ja, ich würde mich an deiner Stelle bei seinem Vorgesetzten über ihn beschweren. Sowas geht mal gar nicht.

Antwort
von Dave0000, 59

Es schien recht Unprofessionelles verhalten zu sein
Aber eine Einschätzung der Situation darf er natürlich abgeben
Bzw eine eigene Meinung haben
Richtig war es sicherlich nicht

Antwort
von lazyjo, 53

Menschen ohne Verstand gibt es überall, aber reden und erzählen werden die Leute immer. Wenn solche Situationen vorkommen ( ich bin selbst chronisch krank !), denk ich einfach nur :

 "  Laß die Leute reden. " Wenn sie sich dann besser fühlen und glücklich sind, hast du Deine Ruhe.

 Diese Art Menschen sind ohnehin unbelehrbar und werden ihre Meinung nie ändern !

Alles Gute...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten