Frage von lefenia, 86

Muss man sich als Untermieterin bei der zuständigen Meldebehörde melden ?

Hallo =)

Ich habe mich bei einem Freund als Untermieterin gemeldet. Muss man sich dann entsprechend auch bei der Meldebehörde melden ? Und eine zweite Frage: Was wird dafür genau benötigt ? Mietvertrag ?! Denn soweit ich weiß gibt es kein Vertragsverhältnis zwischen der Wohnungsgesellschaft und mir, sondern nur zwischen dem jetzigen Hauptmieter und mir und nur er kann mir einen Mietvertrag geben. Reicht es für die Meldebehörde und die anderen Behörden aus, um zu sagen, dass ich momentan woanders wohne oder wird das nicht akzeptiert ?

Antwort
von peterobm, 67

auch DAS ist ne Sache, was der Vermieter genehmigen muss. 

Da der Mieter praktisch dein Vermieter wird, muss er dieses ausfüllen; damit kannst dich bei der Stadt ummelden.

https://www.umziehen.de/vermieterbescheinigung/

Antwort
von BarbaraAndree, 51

Hier zwei Links zur Information:

http://www.finanztip.de/untermiete/

http://news.immowelt.de/tipps-fuer-vermieter/artikel/2835-neues-meldegesetz-ab-n...

Kommentar von lefenia ,

Der Untermietvertrag wird dann sozusagen mein "Mietvertrag", der dann bei den jeweiligen Behörden eingereicht werden kann oder ?! 

Kommentar von BarbaraAndree ,

So sehe ich das. Ich gebe dir hier einmal einen Link des Bürgeramtes in Münster zu einer Anmeldung. Es dürfte in anderen Städten identisch sein.

https://goo.gl/EHriso

Antwort
von Kleckerfrau, 60

Wenn du dort dauerhaft wohnst musst du dich auch anmelden. Und du brauchst deinen Personalausweis um dich anzumelden.

Kommentar von peterobm ,

Wohnungsgeberbestätigung das Schreiben wird auch benötigt

Antwort
von AndyWand, 56

Hallo, Du brauchst auf jeden Fall einen Mietvertrag! Das ist wichtig. Melden musst Du Dich danach entsprechend auch. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten