Frage von Schneckimaus, 8

Muss man New York mal gesehen haben?

ist das wirklich so schön da?

Expertenantwort
von stufix2000, Community-Experte für USA, 2

Naja müssen ist ein falsches Verb.

Wer sich für Städte, Architektur, Lifestyle, Mode, Kunst, interessiert und ein wenig verstehen möchte was diese Stadt so einzigartig macht, der sollte schon einmal hinreisen, wenn er die Chance hat.

Keine Stadt ist so klein von der Fläche her, gerade Manhattan, den Teil, den Touristen meist besuchen, und doch so riesig, so viele weltbekannte Gebäude am laufenden Band. So viele Hochhäuser, die Straßenschluchten. So viele unterschiedliche Menschen, Kulturen, Sprachen, alles dicht beieinander und meist kann man sagen. Es funktioniert. Keine Ahnung wie, aber das tut es.

Alles kannst du zu Fuß entdecken. Es ist ein tolles Gefühl. Ich liebe es.

Antwort
von MS9928, 4

ich war selber mal da und ich muss sagen es war wirklich sehr schön. Die Grundfläche von Manhattan fand ich zwar klein, also man kann rein theoretisch einmal durch die gesamte Stadt laufen, in recht wenigen Stunden, aber die Gebäude sind sehr hoch, auch wenn eim das nicht so klar wird, da dort alles hoch ist.

Aber so die Standart Sachen machen, die so für Touristen sind sollte jeder mal gemacht haben.         

Man sollte dort hin reisen wenn es noch nicht ganz so warm ist, da das dort ziemlich warm werden kann. 

Man seht auch viele Gebäude die man so aus dem Fernsehen kennt, wie aus Law and Order, Men in Black oder sämtlichen anderen Serien und Filmen. 

Es lohnt sich auf jeden fall mal dort hin zu kommen auch wenn das doch recht teuer ist.

Antwort
von Akka2323, 1

Ich war gerade drei Wochen dort und es war nie langweilig. Ich war schon öfter dort und werde wieder hinfliegen. Für L.A. reichen 3-4 Tage, in San Francisco war ich zwei Wochen, in Washington hat eine Woche gereicht, schön sind auch die Neuenglandstaaten, da sollte man aber auch 2-3 Wochen rechnen, sonst sitzt man zu viel im Auto. Jetzt warte ich erst einmal ab, was Trump macht. Die USA ist schon toll, aber die Welt ist groß und der Ziele sind viele.

Antwort
von JamesMontgomery, 2

Also ich persönlich war mal da und muss sagen, im Gegensatz zu Deutschland natürlich ein krasser Szenenwechsel. Jedoch findet man nicht viel, was man nicht schon in Filmen usw. gesehen hat. Jedoch finde ich den Central Park, Manhattan und vor allem die umliegenden Gebiete sehr schön.

Antwort
von sgn18blk, 4

Ich finde das man LA eher gesehen haben muss (ist zwar kein Bundesstaat wie New York, aber Los Angeles ist auch nicht gerade klein).

Kommentar von juergen63225 ,

was ist denn in L.A. ? ... L.A. hat in den Vorstädten ein paar Touristenziele, aber die Innenstadt ist überhaupt kein Ziel. 

N.Y. ist dagegen DIE Weltstadt, laut und hektisch, aber gehört wirklich zu den interessantesten Plätzen auf diesem Planeten ... (und ich habe schon ein paar gesehen .. )

Antwort
von luc4as, 8

Schoen ist es fuer 1 bis 2 Tage aber dann hat man es auch schon wieder gesehen.. viel zu viel Verkehr und so, sind halt viele Hochhaeser kann man aber auch auf fotos sehen

Kommentar von luc4as ,

außerdem gibt es viele schönere Städte in den USA fallst du planst dahinzugehen

Antwort
von Ranzino, 6

"Müssen" ist ein starkes Wort.  Es schadet aber sicher nicht. :D

Antwort
von loema, 4

Wenn alle Menschen auf der ganzen Welt NY einmal in ihrem Leben gesehen haben müssten, würde das irgendwie nicht funktionieren.

Kommentar von sgn18blk ,

Wieso nicht?

Kommentar von loema ,

Soviele Flugzeuge gibt es nicht.
Und: Die Touristen würden sich in NY auf ca. 4Meter Höhe stapeln und wegen den vielen Flügen, könnte man nicht mehr atmen.

Kommentar von sgn18blk ,

Es müssen doch nicht alle gleichzeitig dorthin...

Kommentar von loema ,

Dann rechne mal nach, wieviele es dann trotzdem täglich wären

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten