Frage von Oliverjasmin79, 628

Muss man nach 10 Jahren immer noch die MPU machen, um die Fahrerlaubnis zu erwerben?

Expertenantwort
von ginatilan, Community-Experte für MPU, 556

Hallo

wenn du noch nie eine Fahrerlaubnis hattest verjährt die MPU nach 10 Jahre, wenn nichts neues hinzugekommen ist

solltest du damals eine Fahrerlaubnis gehabt haben sind es 15 Jahre ab Datum Urteil

(5) Bei der Versagung oder Entziehung der Fahrerlaubnis wegen mangelnder Eignung, der Anordnung einer Sperre nach § 69a Abs. 1 Satz 3 des Strafgesetzbuchs oder bei einem Verzicht auf die Fahrerlaubnis beginnt die Tilgungsfrist erst mit der Erteilung oder Neuerteilung der Fahrerlaubnis, spätestens jedoch fünf Jahre nach der beschwerenden Entscheidung oder dem Tag des Zugangs der Verzichtserklärung bei der zuständigen Behörde. Bei von der Fahrerlaubnisbehörde verhängten Verboten oder Beschränkungen, ein fahrerlaubnisfreies Fahrzeug zu führen, beginnt die Tilgungsfrist fünf Jahre nach Ablauf oder Aufhebung des Verbots oder der Beschränkung.

http://www.gesetze-im-internet.de/stvg/__29.html

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Fahrerlaubnis & Führerschein, 516

Der Eintrag der zu einer MPU führen kann wird nach 10 Jahren getilgt wenn man vorher nicht im Besitz einer FE war.

Beantrage Akteneinsicht bei der Fahrerlaubnisbehörde, dann weißt Du es genau.

Kommentar von Oliverjasmin79 ,

Und wie oder wo kann ich die Akteneinsicht beantragen 

Kommentar von Crack ,

Fahrerlaubnisbehörde

Antwort
von Nemesis900, 503

Nein muss man man nicht. Nach 10 Jahren darf man einfach einen neuen Führerschein machen.

Kommentar von Oliverjasmin79 ,

Auch wenn er noch nie einen besitzt hat?

Kommentar von BackPfanne ,

Nein das stimmt nicht! Selbst nach 20 Jahres musst du noch eine MPU machen.

Kommentar von ginatilan ,

Selbst nach 20 Jahres musst du noch eine MPU machen.

Unsinn

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community