Frage von Cheeseburger,

Muss man mit gefalteten Händen beten?

Eine bitte an die Atheisten,antwortet nicht wenn ihr keine Ahnung habt.

Hilfreichste Antwort von Karmapa,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die Haltung der Hände und des Körpers beim gebet sagen etwas über dich selbst aus und nehmen dich sozusagen für ein paar Momente aus dem Alltag. Gefaltete Hände oder die Hände mit den Handflächen nach oben ist eine gebende und auch nehmende Haltung. Beide Arme gen Himmel sagt dass du dir etwas holst oder erbittest. (Pferrer und Priester usw haben diese Haltung vor dem Segen den sie dann geben).

ABER im Grunde genommen ist es völlig egal wie und wo und in welcher Haltung du betest. Es geht auch beim Zähne putzen oder im Bett liegend.

Wichtig ist dass du an diesen Ansprechpartner glaubst.

Antwort von daddysdearest,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein, muss man nicht. Gott kommt es auf unser Herz an und nicht auf Äußerlichkeiten.

Antwort von ursula39,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Beten kannst Du ohne die Lippen zu bewegen, ohne die Hände zu falten , und überall wo immer Du willst!

Kommentar von sweetEngelchen,

Hilfreichste Antwort...für mich

Antwort von schelm1,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Auch ein beidarmig Amputierter könnte im Gebet mit Gott reden!

Antwort von Katerchen211,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Man muß beim Beten die Hände nicht falten, man kann sie genausogut seitlich erheben mit nach oben gerichteten Handflächen oder in fast jeder anderen Stellung halten. Das Falten der Hände unterstützt einen allerdings, damit man nicht so leicht in Versuchung kommt, schnell nebenbei dieses oder jenes zu erledigen und dadurch abgelenkt ist. Wichtig ist meines Erachtens nicht die äussere sondern die innere Haltung. Wie ist meine Einstellung zu Gott? Und man sollte vielleicht auch nicht nur beten wenn man etwas von Gott möchte, sondern auch mal einfach Danke sagen, - daß man lebt, daß man zu essen und trinken hat, daß man gesund ist,...

Antwort von coppa,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mußt Du nicht. In Südeuropäischen Ländern (Spanien, Portugal, südliches Italien...) ist es sogar eine weitverbreitete Sitte, die Arme beim Gebet vor der Brust zu verschränken, also nicht falten im eigtl Sinne. Des weiteren kommt es aufs Herz an. Ich hab einemal einen Priester predigen gehört, der sagte, man kann auch unter der Dusche beten, beim Bügeln, beim Kochen... Worauf ich damit hinauswill, das sind alles Tätigkeiten, wo man gar keine Möglichkeit hat, die Hände zu falten. Des weiteren meinte er - das ist jezt zwar ein bißchen ausschweifend bzw vom thema abschweifend - man müsse zum Rosenkranz beten, keinen Rosenkranz in de Hände nehmen, der liebe Gott hat uns genau deswegen 10 Finger gegeben, daß das auch ohne geht. Bzw besteht ein Rosenkranzgesätzcjen aus 10 Ave, weil wir 10 Finger haben. Beten heißt, die SEELE zu GOTT erheben, von Äußerlichkeiten ist keine Rede

Antwort von mwesterhoff,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Manchmal kuschele ich mich zum Beten in einen bequemen Sessel, manchmal bete ich beim Spazierengehen.

Kommentar von coppa,

ich bete gern in zug oder im bus auf weg zur arbeit.

Antwort von vasahria,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

beten ist eine ganz persönliche innere haltung. egal wie du es machst,gott ist überall,in jeder zelle deines körpers,in allem was uns umgibt,in jedem menschen,in jedem tier,pflanze u.den steinen. wenn du mit all dem im reinen bist,so ist es das höchste gebet,da braucht es keine lippen bekenntnisse u.auch keine bestimmte körperhaltung.da gott überall ist weiss er genau was du brauchst u. wer du bist.er ist reine liebe

Antwort von huegelchen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Man kann auch beide Handflächen gegeneinander pressen und so beten, das ist auch legitim. Übrigens gibt es auch Atheisten, die trotz allem wissen, wie man beten kann.

Antwort von Thomas3211,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nein man kann ja auch mit offenen zusammenen Händen betenhttp://www.schulbilder.org/beten-t16158.jpg

Antwort von emilysarah,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

bete so wie du es für richtih hältst du mußt das nicht unbedingt so machen

Kommentar von emilysarah,

em richtig

Antwort von schildi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

muss man nicht

Antwort von Merkur,

Ich meine auch, dass es auf das HERZ ankommt, auf die innere Haltung und Hingabe zu GOTTVATERMUTTER, der LICHT und LIEBE ist. IHM kommt es bestimmt nicht auf solche Äusserlichkeiten an.

Es mag sein, dass es für dich selbst schöner ist, wenn die innere Haltung und die äußere Haltung des Körpers in der Einheit sind, sie beide die gleiche Hingabe und ACHTUNG zu GOTT zum Ausdruck bringen. So kommst du auch SELBST besser in deine eigene Stille und kannst dich LIEBEVOLL GOTT zuwenden.

Ich weiss z.B. aus rein praktischer Sicht, dass das Falten der Hände als "Arbeitshaltung" ein Energieschutz für mich ist, gut zum Sammeln und in die Ruhe zu kommen.

Es gibt bestimmt viele Möglichkeiten, (nicht Regeln, die sind von Menschen gemacht, bes. von der Kirche als Institution!!!). Das möge jeder/jede für sich selbst herausfinden.

Hier z.B. ein Hinweis, wie du auch beten kannst, wenn du möchtest, ich selbst bete z.B. lieber mit gefalteten Händen: http://www.puramaryam.de/liebebetneu.html

Alles LIEBE von "Merkur"

Antwort von gottesanbeterin,

Zuerst einmal muss man gar nichts, auch nicht beten.

Wenn man betet, muss das auch keine bestimmte Form haben.

Antwort von coeleste,

beten ist eine innere haltung,die äußerlich=gesprochen oder innerlich gedacht praktiziert wird

händefalten nicht nötig

(kann man aber zur gebets-unterstreichung durchaus machen)

Antwort von Herrlich19,

Muss man natürlich nicht, allerdings hat es viele Vorteile, da man sonst versucht ist, mit den Händen andere Dinge zu tun (sich also ablenken lässt)...

Antwort von Gottie,

Nein das mußt du nicht unbedingt,aber du kannst es aus deiner Überzeugung so machen.Viele Menschen strecken die Hände den Himmel entgegen beim beten,andere knien nieder und senken den Kopf und mit geschlosenen Augen beten sie dann.Du kannst in jeder Position beten wie du willst,das wichtigste beim beten es muß ein Ernstgenommenes GEBET sein.Ja jeder Mensch betet wie er will,ich aber nehme mir das Beispiel von JESUS wie er im Garten Getsemane vor seiner Verhaftung gebetet hat,er kniete und betete zu seinem Vater(nicht zu sich selbst) das wenn es möglich wäre,das der Pittere Klech an ihm vorüber gehen,aber nicht mein Wille,sondern der deine Vater soll geschehen.Und das sollten auch wir immer sagen wenn wir um was beten "Nicht unser Wille soll geschehen,sondern der Wille GOTTE/JAHWES.Und wenn man bedenkt das Jesus sogar noch am Kreuz mit den Auseinander gestreckten und fest genagelten Hände zu seinem Vater betete;"VATER VERGIB ihnen denn sie WISSEN nicht was sie tun!"Also die Körperhaltung beim beten ist jedem selbst überlassen.Und viele Menschen kreuzigen nich heute den JESUS,indem das sie andere Menschen spotten,mobben,dirkriminieren,unterdrücken,verstossen,verlassen,verachten,und den Ruf eines Menschen runieren,töten mit Hände und Zunge(Zunge durch ihre bösen Worte,töten sie damit Menschen)usw.;ja durch solche Dinge an den Mitmenschen kreuzigen sie heute noch Jesus,denn Jesus sagt ja in Mathäus 25:40 was ihr an einer/m meiner Geringsten getan habt,das habt ihr auch mir getan!!""" Und dann Verfluchte ihr diese Menschen und sie sollen ind das EWIGE FEUER was Vernichtung für immer bedeutet,da wo Satan und seinen Dämonen ihr Ende finden,werden diese auch ihr Endgültiges Ende finden!!!GOTT sei DANK denn der richtet in GERECHTIGKEIT,was man heute auf Erden nicht mehr sagen kann!!!!!Mit den Herzen sollten wir beten,denn GOTT sieht ja in das Herz eines jeden Menschen,und GOTT/JAHWE sagt ja;"Wärend sie noch rufen zu mir(beten) Antworte ich ihen schon!"

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community