Frage von JD0001, 58

Muss man mir als Schüler den Mindestlohn zahlen?

Hallo,

Also folgendes.. Ich habe neben der Schule einen Nebenjob und wollte wissen, ob mir jetzt der Mindestlohn zusteht. Ich bin 18 Jahre alt und mein Chef meinte halt, als wir meinen Stundenlohn ausgehandelt haben, dass er mir den Mindestlohn nicht zahlen muss, weil er mich nur für 3 Monate einstellt. Unter seinem Namen laufen 2 Firmen und er will mich erst bei der einen und danach bei der anderen Firma für jeweils 3 Monate einstellen.

Antwort
von muschmuschiii, 25

"Gilt der Mindestlohn für Schülerinnen und Schüler? Der Mindestlohn gilt für Schülerinnen und Schüler, wenn sie 18 Jahre oder älter sind oder bereits über eine abgeschlossene  Berufsausbildung verfügen."

Quelle:

www.bmas.de/SharedDocs/.../DE/PDF.../a640-ml-broschuere-pdf.pdf?__...


Wohin kann ich mich mit Fragen zum Mindestlohn wenden?   Die Mindestlohn-Hotline beantwortet alle Fragen rund um den  Mindestlohn. Das Angebot richtet sich gleichermaßen an  Bürgerinnen und Bürger, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer  sowie Arbeitg eberinnen und Arbeitgeber. Die Hotline ist montags bis donnerstags von 8 bis 20 Uhr unter der Rufnummer 030 60 28 00 28 erreichbar.


Antwort
von Elfi96, 18

Du bist zwar 18, kannst jedoch noch keine Ausbildung vorweisen, in sofern braucht er dir keinen Mindestlohn zahlen. http://www.nebenjob.de/ratgeber_nebenjobs/mindestlohn-nebenjob.html
LG

Kommentar von JD0001 ,

Deiner Quelle zu Folge müsste ich den Mindestlohn bekommen.. Hast dich wohl verlesen..

Auch beim Thema Mindestlohn gilt: Keine Regel ohne Ausnahmen. Für Auszubildende und minderjährige Jugendliche wird der der Mindestlohn von 8,50 Euro nicht gelten. Die Bundesarbeitsministerin begründet diese Ausnahmeregelung mit dem Argument, dass sich Jugendliche, die noch keine Ausbildung begonnen haben, sich durch das durch den Mindestlohn mögliche Brutto-Monatsgehalt in Höhe von rechnerisch rund 1.450 Euro (bei einer 40-Stunden-Woche) dazu verleiten lassen könnten, gänzlich auf eine Ausbildung zu verzichten und gleich ungelernt in einen Job mit Mindestlohn einzusteigen.

Anders wiederum sieht es aus für Jugendliche unter 18 Jahren, die bereits eine Ausbildung erfolgreich hinter sich gebracht haben: Für diese Gruppe ist der Mindestlohn bindend.

Antwort
von Gaia94, 23

Da sieht man ja dass er einfach kein Bock hat dir den Mindestlohn zu zahlen, so ne Ausbeute.. 
Ich glaube ehrlich gesagt nicht dass es da eine Frist gibt, bzw dass man nur bei kurzer Arbeit den Mindestlohn nicht zahlen muss. am besten google mal da gibt es bestimmt einen Gesetzestext indem steht wo der Mindestlohn greift und wo nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community