Muss man L-Throxyn lebenslang nehmen, bei einer latenten Unterfunktion?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei einer latenten Schilddrüsenunterfunktion ist lediglich der sogenannte TSH-Wert erhöht. Fachleute sind sich nicht einig ob man eine latente Schilddrüsenunterfunktion behandeln soll.

https://www.gesundheitsinformation.de/latente-schilddrusenunterfunktion-behandeln-ja.2713.de.html?part=behandlung-vy

Übrigens kann schon ein leichter Eisenmangel den TSH-Wert ansteigen lassen, da die Schilddrüse zur Herstellung der Hormone viel Eisen benötigt. Wird der Mangel z.B. nicht erkannt und stattdessen die Schilddrüse behandelt, so kann diese vollständig "verlernen" die Hormone selbst herzustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Morgothh
14.09.2016, 12:53

Ja den Artikel habe ich auch gefunden. Ich werde trotzdem mal die Therapie anfangen. (Dauer 6 Wochen). Soweit ich weiß schaden sie nicht oder? Wäre blöd wenn sich der Körper an die Tabletten gewöhnt und dann beim Absetzen garkeine Hormone mehr produziert...

0

Bei einer latenten Schilddrüsenerkrankung ist nur dann eine dauerhafte medikamentöse Therapie angesagt, wenn zusätzliche Zeichen (bei dir einer Scholddrüsenunterfunktion) auftreten. Warte erstmal ab, nehme keine Medikamente und lasse dich nach einigen Wochen nochmal untersuchen, zB wieder den TSH Spiegel bestimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meistens ja. Deshalb sind aber die regelmässigen Kontrollen beim Arzt sehr wichtig! Warum brutal,es ist ein Schilddrüsenhormon,mehr nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Morgothh
14.09.2016, 12:53

Weil lebenslang Tabletten fressen mit 20 bereits, einfach nur blöd ist?

0

Du hast nun schon mehrfach geschrieben, daß dein Arzt lediglich eine Kur von 6 Wochen plant.

Von lebenslang war bislang nicht die Rede.

Weiterhin ist es müßig, hier danach zu fragen, ob es nun richtig ist, oder nicht. Wenn du eine zweite Meinung haben möchtest, die fachlich korrekt und tragfähig ist, wende dich einfach mal an deine Krankenkasse.

Eine ärztliche Zweitmeinung steht jedem Versicherten kostenfrei zu.

Aber auch in diesem Punkt bin ich ja nicht der erste User, der dir das sagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich musste es 10 Jahre lang nehmen. Danach war viele Jahre lang Ruhe. Aber seit zwei Jahren muss ich es leider wieder nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Höchstwahrscheinlich, kann sich aber auch zwischendurch ändern. Deshalb muss man ja regelmäßig zur Blutkontrolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung