Frage von Princesa1999, 95

Muss man kotzen, um magersüchtig zu sein?

Ich bin jetzt 14 Jahre alt und wieg bei 176 cm knapp 95kg. Ich esse jetzt aber nichts mehr. Das hab ich mir so vorgenommen, weil ich mich zu fett finde. Ich trinke so eine Art Diät-Shake und bin davon auch immer satt. Bin ich denn jetzt schon magersüchtig, oder fängt das erst an, wenn ich anfange, alles auszukotzen? LG

Antwort
von lovelifee6899, 31

Wenn du kotzt hast du ne Form der Bulimie und nicht die restriktive Form der Magersucht. Nimm lieber gesund ab, das bringt dir auf die Dauer was. Mach Sport, aber iss nicht zu wenig!

Antwort
von Nightlover70, 42

Das Du abnehmen willst ist gewiss nicht verkehrt.
Allerdings solltest Du natürlich nicht magersüchtig werden. Das hat aber auch nichts damit zu tun, dass man abnehmen möchte.

Noch ein paar wichtige Tips: Nicht zu schnell abnehmen. Wenn es nachhaltig sein soll ist es wichtig, dass Du nicht zu schnell Gewicht verlierst. Auch solltest Du nicht nur irgendwelche Diätshakes zu Dir nehmen. Dies sollte in Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung erfolgen. Idealerweise gehört ausreichend Bewegung dazu, d.h. Sport treiben. Bei allem was Du machst beachte, dass man nichts übertreiben sollte.

Antwort
von xxheartless, 28

Man ist Magersüchtig wenn man stark hungert und nur wenige kcl zu sich nimmt.

Man hat Bulimie wenn man sehr stark auf das Essen achtet ( ähnlich wie bei der Magersucht) nur kotzen die Betroffenen, dass Essen danach aus.

Antwort
von FitnessOfficer, 35

Abnehmen ist in Ordnung, aber bitte übertreib es nicht. Das regelmäßige Erbrechen und der schnelle Verlust von Gewicht ist sehr ungesund!

Antwort
von moopel, 10

Nein, muss man nicht. Bulimie ist mit Brechen und Magersucht ist das reine Hungern. Nur weil du jetzt Diätshakes zu dir nimmst bist du nicht gleich magersüchtig. Dann wäre jede Frau in Deutschland magersüchtig die eine Diät gemacht hat. 

Magersucht ist eine psychische Erkrankung. Das beginnt im Kopf geht über Eckel am Essen. Wenn du nach deinen Shakes wieder normal ist, ist alles ok.

Antwort
von wastedlive, 27

Nein selbst wenn du anfängst alles auszukotzen, bist du noch lange nicht magersüchtig. Denn die aneroxie diagnostiziert man erst dann, wenn man die falsche wahrnehmung hat. Aber du fühlst dich zu fett und das bist du ja auch, du hast einen BMI von 30 und somit gilst du schon lä gst als übergewichtige. Ab bmi 25 hat man übergewicht unter bmi 18,5 hat man untergewicht und man gilt als magersüchtige. Aber in deinem fall hast du atipositas das ist auch eine essstörung einfach das gegenteil von magersucht. 

Und da du ja abnehmen willst, was dir bei deinem gewicht aber jeder arzt raten würde, gilst du nicht als magersüchtige, sondern bis auf einem gesunden und guten weg, abzunehmen. 

Viel glück dabei. 

Kommentar von lovelifee6899 ,

Oh mann, warum denken das so viele?? Magersucht hat nichts mit dem Gewicht zu tun, sondern nur mit dem Gedanken! Man hat nur einfach im Übergewicht und im normalgewicht eine andere Form der Magersucht. Das Untergewicht ist aber nur eine FOLGE von Magersucht. Sie kann also durchaus schon vor dem UG magersüchtig sein.

Kommentar von wastedlive ,

Nein das stimmt nicht. Ich selber leide an magersucht seid einige jahren und bin auch in ärztlicher behandlung die es mir immer genau so sagen. Wenn man nicht im untergewicht ist, weil man dieses kriterium nicht erfüllt, dann hat man eine essstörung richtung magersucht oder bulimie oder was auch immer. 

Wenn wohl alle so denken, wie ich es aufgeschrieben hat, dann ist es wohl die mehrheit die so denkt und dann solltest du drüber nachdenken ob nocht du falsch denkst ^^ 

Antwort
von MTmike, 25

Nein muss man nicht das ist nochmal eine extra form, aber du bist warscheinlich auch nicht magersüchtig. Und mein Tipp mir hat beim abnehmen am meisten geholfen jeden tag 15 min sport zu machen.

mfg

Antwort
von catweazle01, 28

Wenn Du bei 1,76 nur noch 45 kg wiegst, dann bist Du magersüchtig. Du willst abnehmen und trinkst so ein Zeugs, dass Dich mit den nötigen Vitaminen versorgt. Als Magersuchtige achtest Du auf sowas nicht mehr. Da hast Du nur das Bestreben, wenig, weniger, gar nichts zu essen.

Antwort
von LittleMistery, 16

Fang gar nicht erst damit an und nimm vernünftig ab.

Antwort
von Thomas19841984, 38

nein, das wäre Anorexie.

Magersüchtig kannst du natürlich nur bei lebensbedrohlichem Untergewicht sein. Dennoch könntest du eine Essstörung entwickeln

Kommentar von xxheartless ,

Anorexia Nervosa ist bitte Magersucht. Das was du meinst nennt sich Bulimie. und NEIN. man muss nicht dü nn sein um Magersüchtig zu sein. Selbst dicke Menschen haben eine Essstörung. Essstörungen sind nämlich keine Rassisten. Nein. Ihnen ist es egal ob du dünn, dick, groß, schlank, schwarz oder weiß bist. Ja, sogar im tiefsten Afrika wirst du Magersüchtige treffen auch wenn man es sich nur schwer vorstellen kann.

Kommentar von lovelifee6899 ,

Da hast du recht!! Endlich mal jemand, der das weiß!!

Kommentar von wastedlive ,

Ich hb gerade heute in der therapie angesprochen, selbstmeine therapejtin sagt, dass es wirklich kriterien erfüllt werden muss um magersüchtig zu sein, das heisst UNTERGEWICHT, periode die wegfällt, gestörrte wahrnehmung, usw usw. 

Also bin ich der meinung das die fragestellerin noch laaaangw keine magersucht hat. Oft wollen mädels einfach sagen das sie magersucht haben, und behaupten deshalb, dass sie es haben obwohl ir untergewicht fehlt. 

Antwort
von blingding16, 21

Nehm bitte gesund ab!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten