Muss man in ein Aquarium nitritpeak rein machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ein Aquarium kann ein wunderschöner Hingucker werden und ein faszinierendes Hobby.

Aber ganz am Anfang solltest du dir dringend ein gutes Buch über die Grundlagen der Aquaristik kaufen, denn so ein AQ ist ein hochkompliziertes biologisches System, in dem viele verschiedene Faktoren miteinander im Einklang sein müssen und einander bedingen.
Nur "kaufen, aufbauen, dekorieren, Wasser rein - Fische rein" funktioniert leider nicht. Dann hast du in kurzer Zeit eine grüne übel riechende Brühe mit gammelnden Pflanzen und kranken und sterbenden Fischen - und nicht so einen schönen Hingucker, wie man es gerne möchte.


Die Sache mit den Nitritpeak ist so:

Sobald Fische im AQ leben, bilden sich durch Futterreste und Fischkot Giftstoffe. Diese Giftstoffe müssen umgewandelt und abgebaut werden. Das passiert durch wichtige und nützliche Bakterien im Filtermaterial und im Bodengrund.

Die Bakterien brauchen aber eine lange Zeit, um sich zu bilden. Und zuerst müssen sich in einem "frischen Aquarium" diese Giftstoffe mal bilden - das dauert schon mal einige Tage. Man kann es ein wenig beschleunigen, indem man jeden Tag eine Fingerspitze Fischfutter ins Wasser tut. So bildet sich dann das erste Ammonium/Ammoniak. Jetzt erst können sich langsam die Bakterien bilden, die für die Umwandlung des Ammoniums/Ammoniaks in Nitrit zuständig sind (Nitrosomonas). Das dauertund dauert und dauert - mindestens 1 - 2 Wochen.

Erst wenn diese Bakterien endlich Nitrit "erschaffen" haben, dann beginnt das Wachstum derjenigen Bakterien, die dafür sorgen, dass dieses Nitrit in Nitrat umgewandelt wird (Nitrobacter). Und wieder dauert dauert dauert das. Und erst dann, nach ca. 3 Wochen, sind alle Bakterien, die benötigt werden, vorhanden - allerdings noch längst nicht in großer Zahl.

Am besten besorgt man sich direkt zu Anfang einen
Nitrit-Tröpfchentest. Damit kann man die Entwicklung dieser Bakterien
gut verfolgen. Wenn man z.B. jeden 2. Tag testet, dann kann man
folgendes beobachten: erst passiert viele Tage mal gar nichts - dann
fängt der Test an, erste Werte anzuzeigen, die Werte steigen an und an
und erreichen irgendwann mal den Höhepunkt - von da an kann man dann
beobachten, dass dieser Wert wieder weniger wird - bis er schließlich
bei "nicht mehr nachweisbar" landet. Bleibt er einige Tage dort - ist
endlich der "große Tag" gekommen.



Aber man muss vorsichtig mit dem Fischbesatz anfangen - nicht alle
auf einmal, sonst sind die Bakterien gleich wieder überfordert.



Damit ein AQ wirklich der wunderschöne Hingucker wird, den man immer
so gerne bewundert, muss man schon sich schon einiges Wissen aneignen.
Das geht am besten durch Bücher oder entsprechende Seiten im Internet.





Gutes Gelingen



Daniela

Wow...du hast dich im Vorwege ja mal RICHTIG bewusst mit dem Thema auseinandergesetzt, wie? Oder war das ein spontsnes Weihnachtsgeschenk?

Also: Als erstes lässt du es wie es ist. Der Nitritpeak kommt von allein und geht auch von allein. Das kann bis zu vier Wochen dauern. In der Zeit KEINE Fische einsetzen sindern im Internet viiiiiiiel recherchieren und Bücher lesen. Vor Ort nach einem Aquariumverein schsauen und da mal fragen. In einem Forum anmelden und dann ganz viel Spaß. Ist ein wundervolles Hobby. :)

Kommentar von Schatt2003
26.12.2015, 12:58

Ja das war ein Weihnachtsgeschenk und ja das weiß ich das man die Fische dann nicht reintuen darf kenne ich von einer Freundin

0
Kommentar von Kai42
26.12.2015, 13:06

Das klingt klasse. Also lass es wie es ist. Lass es in Ruhe arbeiten. In ein paar Tagen wirst du viel komischen braunen Belag sehen. Wenn der sich wie gaaanz feines Sand anfühlt, dann sind das Kieselalgen. Das ist okay. Mach einen Wasserwechsel von 50 Prozent und sonst nichts. Die Algen gehen wieder weg. Du könntest auch Schnecken einbringen. Die fressen dann die Algen. Aber obacht: Bedenke, wenn die Algen weg sind, was fressen die Schnecken dann? Dann musst du sie speziell füttern. Also immer mit Bedacht rangehen und viel lesen und informieren. Zeit hast ja ersteinmal.

0

Lach oki ist ja vielleicht auch für ein Anfänger hart die ganzen Fachbegriffe zu kennen. ;) Der Nitritpeak bezeichnet den Höhepunkt der Nitritdichte im Becken, nach diesen Punkt geht der Nitritwert wieder auf ein normales Maß zurück, ab diesen Punkt hast du dann nicht nur ein mechanischen Filter, sondern ein biologischen, der die Bakterien etc im Becken in Waage hält. Den kann man nicht reintuen, es ist ein biologischer Prozess, der in Gang kommt wenn man sein Becken einfahren lässt. 

Weißt du überhaupt, was ein Nitritpeak ist? Das ist ein Überschuss an Nitrit und somit etwas Gefährliches. Er kann vorkommen, wenn du das Aquarium nicht richtig einfahren lässt oder bei zu schnellem Fischbesatz.

Kommentar von Schatt2003
26.12.2015, 12:58

Ok danke

0

Was möchtest Du wissen?