Frage von viviander79, 40

Muss man in Deutschland wohlhabend sein, um ein Kind adoptieren zu dürfen?

Antwort
von Saturnknight, 6

Erstmal ist die Frage, wie du wohlhabend definierst.

Und dann muß man unterscheiden zwischen einer Inlands- und einer Auslandsadoption.

Was Inland angeht: das Jugendamt muß natürlich gucken, ob die Adoptiveltern es sich auch leisten können, ein Kind zu unterhalten. Es macht ja wenig Sinn, wenn die Elten nach der Adoption zum Sozialfall werden. Mir wurde mal von einer Sachbearbeiterin gesagt: das Jugendamt hat kein Interesse daran, neue Sozialhilfeempfänger zu schaffen ...

Ist aber auch logisch.

Bei Auslandsadoption ist einiges anders. Während bei einer Inlandsadoption kaum Kosten entstehen (nur ca. 50€), benötigt man für eine Auslandsadoption ca. 20.000-30.000€. (aber rechne mal eher mit 30.000) In vielen Ländern der EU werden Adoptiveltern bei Auslandsadoption unterstützt (bis zu 50% der Kosten werden übernommen). Aber in Deutschland (und Italien) ist das nicht der Fall. Die Kosten sind auch nicht steuerlich absetzbar.

Antwort
von Hexe121967, 11

adoptionswillige paare werden geprüft. auch im hinblick auf finanzen und soziales umfeld.

Antwort
von MelonPrinzessin, 10

Soweit ich weiß muss man nicht viel geld haben. Man sollte nur ein soziales Umfeld haben und das Kind versorgen können. LG

Antwort
von AntwortMarkus, 24

Das soziale Umfeld und die Finanzen spielen eine große Rolle.

Antwort
von ischdem, 4

das wird alles durch das Jugendamt geprüft.....ARM geht garnicht ....

Zimmer für das Kind + Gehalt + gesammt Einkommen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten