Frage von Hottenroth, 130

Muss man in der Kirche den Kopf freimachen?

Waren dieser Tage in der Tschechei eine Kirche anschaun. Dort brabbelte der Aufpasser irgend etwas unverständliches, was wir nicht verstanden, und gestikulierte danach wild herum. Seiner Gestik nach störten ihn vermutlich unsere Basecaps, die aber gar nichts anstößiges an sich haben. Nachdem wir ihm klar gemacht hatten, das wir ihn nicht verstehen und auch nicht wissen, was er will, gab es schließlich entnervt auf und knurrte nur noch als wir die Kirche wieder verließen etwas rum.

Muss man wirklich in der Kirche den Kopf freimachen und was ist die rechtliche Grundlage? Oder ist das nur in der Tschechei so?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mmolthagen, 17

Hallo,

manche Denominationen leiten aus dem neutestamentlichen Text 1. Korinther 11,2-16 ab, dass Männer während des Gottesdienstes ihren Kopf nicht bedecken dürfen, Frauen aber ihre Haare nicht offen tragen dürfen bzw. einen Schleier tragen sollen.

Zu Zeit des Neuen Testaments galt in Rom und auch der römischen Kolonie Korinth die Sitte, dass nur derjenige Mann, der einer Kulthandlung vorsteht, sein Haupt als Zeichen seines hohen Ranges bedecken darf. Andere Männer durften ihr Haupt nicht bedecken. Der Apostel Paulus hat diese Sitte für die Christen in Korinth übernommen - und weil nach dem christlichen Glauben Jesus Christus selbst dem Gottesdienst vorsteht, dürfen die anderen anwesenden Männer, um Christus als ihren Herrn zu bekennen, keine Kopfbedeckung tragen.

Daraus ist die Tradition entstanden, dass Männer beim Betreten einer Kirche ihre Kopfbedeckung abnehmen (auch wenn kaum jemand weiß, warum das so ist).

Grüße

Michael

Antwort
von Horus737, 20

Bei manchen scheint die Baseball-Mütze am Kopf angewachsen zu sein. Die sitzen damit am Esstisch beim Essen, die gehn damit ins Bett, die lüften ihr Haupt nicht mal beim Grüßen. Warum sollten diese Banausen in der Kirche vor Gott dem Höchsten diese Mütze ziehen? Sie haben vor nichts Respekt. Oder sie sind einfach dumm und wissen es nicht anders.

Antwort
von ThomasJNewton, 36

Das gilt auch in Deutschland, allerdings nur für Männer.

Wohl aus ganz praktischen Gründen, weil Frauen sonst nicht in die Kirche konnten, weil es zu lange dauert, bis sie ihren Haar- und Hutnadeln entwirrt hatten.

Generell sollte man sich nach den Regeln des Hausherrn richten, wenn man ein Haus betritt.
Bei manchen zieht man die Schue aus, bei andern nimmt man den Hut ab.

Du solltest nicht vergessen, dass Kopfbedeckungen früher Rangabzeichen oder eine Art Uniform(bestandteil) waren.
Und Gott gegenüber hat man keinen Rang, und darf eine keine Kopfbedeckung tragen.

Vielleicht liegt die Ausnahme für die Frauen auch darin begründet, dass sie ja eines Ranges gar nicht fähig sind. Könnt' ich mir auch vorstellen.

Soviel weiß/denke ich als Hardcore-Atheist über das Thema.
Und ich denke, dass es für Religionskritik schon bessere Methoden gibt, als mit Käppi in die Kirche zu gehen.

Und ganz erbärmlich finde ich es, wenn du das im Ausland machst.
Bist du hierzulande zu feige dazu?
Oder willst du den dummen rückständigen Tschechen mal den Fortschritt beibringen?

Und hatten wir das nicht schon mal?

Antwort
von Andrastor, 40

Es gilt als Zeichen der Demut vor Gott in Kirchen die Kopfbedeckung abzunehmen. Einige Kulturkreise legen viel Wert auf diese Tradition, andere weniger.

Antwort
von hummel3, 63

Die richtige Antwort auf deine Frage hat bereits "Ansegisel" gegeben. Man kann sie, einschließlich Anhang, nur unterstreichen! 

Bildung ist einfach nie verkehrt, erst recht nicht, wenn man sich im Ausland aufhält und sozusagen "Gast" ist. Bildung und Sitten werden aber scheinbar gerade in der Basecap-Generation immer mehr zum Fremdwort. Das solltest du dir dringend hinter die Ohren schreiben.

Im Falle eures Kirchenbesuchs muss man sich auch nicht nach "rechtlichen Grundlagen" für das Kopfbedeckungsverbot erkundigen, ohne sich nicht gleichzeitig über gewisse "Pflichten" eines Gastes zu erkundigen. 

Im Falle der Kirche ist das ganz einfach: Der "Hausherr" entscheidet, welche Regeln im Hause gelten und der Gast hat sich danach zu richten, oder er ist nicht willkommen.

Antwort
von Nordseefan, 34

Das ist nicht nur in der Tschechei so.

Das gehört sich einfach das man als Mann/Junge seine Kopfbedeckung abnimmt wenn man in die Kirche geht

Antwort
von Matzko, 10

In einer Kirche sollten männliche Personen ihre Kopfbedeckung abnehmen. Das gehört zum respektvollen Umgang und sollte respektiert werden. Weibliche Personen dürfen sie aufbehalten. In einer Synagoge oder Moschee ist es umgekehrt. Dort sollten Kopfbedeckungen getragen werden. In einer Synagoge ist es Pflicht und in einer Moschee müssen vor dem Betreten die Schuhe ausgezogen werden. Es ist immer ratsam sich vorher zu informieren, wie man sich in den einzelnen Gotteshäusern zu kleiden hat.

Antwort
von Ansegisel, 60

Ja, in einer Kirche nimmt man als Mann die Kopfbedeckung ab. Das ist ein Zeichend der Demut und des Respekts. Und gilt auch in Deutschland.

In der Bibel steht das auch (in Bezug auf das Beten), etwa hier: 1. Korinther, 11

"Ein jeglicher Mann, der betet oder weissagt und hat etwas auf dem Haupt, der schändet sein Haupt"

Und bitte entschuldige, aber das muss ich auch noch loswerden:

Natürlich muss man nicht dran glauben, aber wenn man im Ausland unterwegs ist und man auf solche Verhaltensregeln hingewiesen wird (ihr habt ja offenbar verstanden, worum es ungefähr ging), dann sollte man sich die Mühe machen, dem nachzukommen und nicht einfach weitergehen.

Antwort
von suziesext08, 39

weißt du, das ist einfach ne Frage des Instinkts. Wenn ich wo zu Gast bin, dann richte ich mich nach den Gefühlen des Gastgebers. In der Osttürkei oder in griechischen Dörfern würde ich nicht 'oben ohne' oder in kurze Hotpants rumlaufen. Ich bin da zu Gast, und wenn du in nen fremden Land in die Kirche gehst, dann sollst du dich auch vorher mal informieren. Ist alles ne Frage der Höflichkeit.

Antwort
von josef050153, 15

Im Prinzip ist es in katholischen und orthodoxen Kirchen die Regel, dass männliche Besucher ihre Kopfbedeckung abnehmen, Frauen sie aber aufbehalten dürfen.

Das geht auf ein biblisches Gebot von Paulus zurück, hat also kein praktischen Gründe.

Jeder Mann, der betet oder weissagt und dabei etwas auf dem Haupt hat, entehrt sein Haupt. Jede Frau aber, die mit unverhülltem Haupt betet oder weissagt, entehrt ihr Haupt; denn sie ist ein und dasselbe wie die Geschorene.

1Kor 11:4-5

Antwort
von DorkasHDSV, 84

Es gilt in christlichen Kirchen weltweit Kopfbedeckungen abzunehmen, allein aus Höflichkeit, ob nachvollziehbar oder nicht. 

Kommentar von Hottenroth ,

Ja, aber wo steht das geschrieben? In der Bibel ?

Kommentar von DorkasHDSV ,

Nicht das ich wüsste und es ist auch nicht per se verboten.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Das ist doch ganz egal!

Es wird von den Menschen hier und heute erwartet.

Zieh dir nicht nur Youtube-Clips rein!
Zu Zeiten, als man noch einen Hut trug, hat man zum Zeichen des Grußes den Hut angehoben, symbolisch für das Abnehmen.
Als Zeichen des Verzichts, auf seinen Rang.

Kein König wird die Krone abnehmen oder auch nur anheben, wenn er dich grußt.

Du kannst das alles albern und lustig finden, die ganzen Symbole und Zeichen, aber Menschengruppen funktionieren halt nach Regeln, die wohl kaum ein Mensch versteht.

In Foren wie diesen verzichtet man auf Respektsbezeigungen der formalen Art, z.B. das Siezen.
Weil man eben nicht weiß, wer der andere ist.
Und auch, weil Kollegen sich duzen. Um an einer Sache (und sei es nur GuteFrage) erfolgreich zusammenzuarbeiten, muss man eben seine Ehre mal zurückstellen, und von vorn herein auf einen Rang verzichten. Dann kann man auch mal ganz locker Klartext reden.
Das Siezen gilt in Foren als Beleidigung, wenn das Du üblich ist, und der andere das weiß.

Diese Regeln gelten auch im Privatleben, ob du es wahrhaben willst oder nicht.
Da können die jungen Leute noch so locker drauf sein, wenn ich Opa ankomme und alle Freunde meiner Kinder duze, ist das mein Recht. Oder meine Aufgabe. Aber nur ich kann das Du anbieten.

Es gibt noch andere Regeln, z.B. dass man ein Du nicht zurücknehmen kann.
Du kannst einen Schulfreund 60 Jahre nicht gesehen haben, und inzwischen ist er Präsident der Weltbank und du Konzernchef.
Dann duzt du ihn, alles andere wäre eine Beleidigung.

Ein Tages-Du gibt es nur unter Golfern. Die duzen sich während des Spiels, und am nächsten Tag siezen sie sich wieder.

Wie krank ist das denn? Und seit wann sind die Golfer nicht genau das, was sie sind?:
Hast du noch Sex, oder golfst du schon?

Und wenn dir das mit Rängen total auf den Geist geht, dann wird das eben erst dann ernst genommen, wenn du einen Geist hast.

Antwort
von WorldHistory99, 33

Bitte beleidige Tschechien nicht als "Tschechei", die Zeiten sind schon vorbei

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community