Muss man im Lebenslauf alles angeben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In dervon dir gestalteten Bewerbung kannst du nur die nötigen Sachen reinschreiben. Zusätzlich zu deinen gestalteten Bewerbungsunterlagen empfehle ich dir die Standartschreiben mit dem kompletten Inhalt beizulegen. So haben die Arbeitgeber auch was für die Übersicht und zum abheften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ich hab die Grundschule zB. schon immer mit erwähnt. (Also jetzt nicht voll ausgeschmückt mit Abschlussnote der 4. Klasse, aber mit rein genommen hab ich sie schon ;))

Irgendwelche 1-wöchigen Praktika, die nichts mit dem Job zu tun haben oder irgendwelche kurzzeit-Nebenjobs aus der Schulzeit hab ich nicht extra erwähnt...

Ich hatte einfach einen Punkt drin, mit der Zeitspanne meiner Oberstufen-Schulzeit und hab den Punkt "diverse Ferien- und Nebenjobs" genannt. Wenn sie näheres wissen wollten, haben sie im Vorstellungsgespräch dann gefragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Falkenpost
25.02.2016, 18:57

Welchen Mehrwert soll die Grundschule haben? Die zeigt nur, dass man mit 6 Jahren eingeschult wurde und vier Jahre lang das kleine Einmaleins gelernt hat. Sind das die Qualifikationen für einen Beruf, die relevant sind?

0

Hallo!

Lass bitte deine schulische Laufbahn weg. Ich kenne deinen, den dies interessiert. Erwähnte deinen letzten und höchsten Abschluss den du hast und gut ist.

Gruß
Falke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?