Muss man heutzutage viel reisen, um von sich behaupten zu können, dass man viel erlebt hat/seinen Horizont erweitert hat?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, glaube an sich kann man die größte Weisheit bzw. auch sein wahres selbst überall finden. "Die Menschen züchten 5000 Rosen in einem Garten und sie finden darin nicht was sie suchen, dabei kann man das was sie suchen in eine einzigen Rose oder in einem Schluck Wasser finden, aber die Augen sind blind, man muss mit dem Herzen suchen..."

Also an sich ist es sicher nicht verkehrt sich die Welt anzuschauen und neue Kulturen und Eindrücke zu bekommen. Zumeist entwickeollt sich dadurch aber nur der Geist/Intellekt weiter. Um seine Persönlichkeit weiter zu entwickeln im spirituellen Sinne, muss man weniger was tun sondern eher sein. Sei einfach du selbst und denk nicht zuviel nach. Das äussere kann einen halt auch immer schön ablenken von sich selbst.

Man kann z. B. von einer einzigen Pflanze wie einer Tomate eine Menge lernen. Das alles seine Zeit braucht, das sich das Leben entwickelt, dass erst zu richtigen Zeit die Früchte (des Lebens) geerntet werden, dass man die Energie die man irgendwo hineingibt auch zu einem Zurück kommt, dass alles (zumindest die meisten Lebensformen auf der Erde) Licht, Wasser und Liebe brauchen um sich vernünftig zu entwickeln usw.

Oft liegt die Wahrheit über dich und das Leben so nahe, da muss man nicht zwingend in die Ferne schweifen.

Also ich selber reise auch gerne und schau mir die Welt an, aber an sich ist deine Einschätzung schon richtig meiner Meinung nach. Bei den meisten ist es halt eine Ego-Sache sich dann als jemanden darzustellen der schon viel von der Welt gesehen hat (schaut euch alle an wo ich wieder war...). Natürlich können ander Lebensweisen neue Impulse geben, aber darauf kommt es nicht zwingend an um sich zu entwickeln, liegt halt wieder an jedem selbst was man draus macht, wie bei vielen Dingen im Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde diesen ganzen Hype um Australien/Neuseeland bzw. die USA auch bisschen lächerlich. Natürlich kann es sein, dass es sehr schöne Orte gibt und die Menschen dort freundlicher sind, jedoch lernt man dort doch keine großartig neuen Kulturen kennen.
Jeder zweite gibt gerade damit an, nach Neuseeland oder Australien zu fliegen. Meiner Meinung nach, lernt man neue Kulturen, die sich wirklich mal von der Deutschen unterscheiden, eher in Asien bzw. Ost/Südostasien, Afrika oder Südamerika kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UrsusMuc
10.08.2016, 21:06

Australische Kultur? Die Nachfahren aus einer europäischen Strafkolonie?
Kultur die sich von unserer unterscheidet gibt´s dort bei den Aborigines und in Neuseeland bei den Maori ;-))

0

Es liegt immer am Reisenden selbst, ob er seinen Horizont erweitert oder nicht ;-)
Du hast Recht, viele Reisen in irgendwelche teuren Gegenden um das dann in allen Formen in die Welt hinaus zu rufen.....
Sollte men aber Interesse an anderen Kulturen haben, dann wird es nicht reichen nur am PC oder in Büchern zu lesen.

Es macht auch Sinn, andere Kulturen zu sehen um auch die eigene zu verstehen und eben Vergleiche anzustellen.

So wirst als Amerika-Reisender sehr schnell feststellen, dass es ein grücht ist vom "Land der Freiheit und unbegrenzten Möglicheiten"

Du wirst ja auch nie wissen, wie Wald riecht, wenn Du nicht mal durch eine gegangen bist...

Aber ein MUSS ist das alles nicht, liegt eben an einem selbst.

Ein Badeurlaub an einem Strand ist zwar schön und erholsam- wird aber keinen Menschen wirklich verändern....

hingegen der Anblick vom Comodo Waranen auf einer Insel wo du Gefahr läufst von Ratten angebissen zu werden schon ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ich stimme dir dabei zu. Nur weil man dort war oder das und das Ritual gesehen hat, unterscheidet man sich nicht von einem Touristen. Da kann man in Deutschland oder Europa besser seinen Horizont erweitern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leeoonp
10.08.2016, 20:55

So würde ich es auch nicht sagen. In Deutschland seinen Horizont erweitern? Lebst du zufällig in Dresden? O.o

0
Kommentar von Merlin19
10.08.2016, 21:03

Nein aber für mich bedeutet Horizont erweitern nicht in Amerika am Strand zu liegen oder in Japan seine teezeremonie für Touristen in einem teuren Lokal zu sehen sondern etwas zu tun was man sonst nicht kennt. Also Work und travel ist schon etwas anders wenn man auf einer Farm hilft oder so Aber sonst kann man auch in Deutschland oder eher Europa ehrenamtlich arbeiten oder Alternative Orte besuchen

0
Kommentar von Merlin19
10.08.2016, 21:13

Ich finde Amerika aber mittlerweile auch nicht so anders als Mallorca. also es ist vieles fast wie hier und nur wenig anders. natürlich kann man das im Ausland besser als hier das stimmt. aber ein soziales Jahr in Albanien erweitert glaube ich mehr den Horizont als die meisten Reisen durch Amerika oder China.

0

Der Großteil des heutigen Internets ist Angeberei. Jeder passt auf dass nur die besten Fotos auf Facebook, Twitter, instagramm oder was sonst noch so in ist landen. Klar denn sonst geht man unter.

Das ist auch der Grund warum ich so selten auf Facebook aktiv bin. Gepostet hab ich seit 2014 nix, nur ab und zu mal mit ehemaligen Freunden geschrieben. 

Um auf die ursprüngliche frage zurückzukommen: ich bin ein Fan vom Reisen und will auf jeden Fall noch einiges erleben. Bestimmt gibt es auch die ein oder andere Sache die einen Menschen verändert. Das ist aber kein urlaub in einem 5 Sterne hotel in New York, sondern ein fsj in Afrika oder ein austauschjahr nach Indien oder work and Travel durch Australien  was einen Menschen prägt. 

LG Niklas 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leeoonp
10.08.2016, 20:59

SO, da hat einer meine Meinung :D

1

Ich gebe dir im Prinzip recht.
Ich reise auch sehr gerne, auch weit weg. Ich mach das aber für mich weil  ich gerne Land und Leute kennenlernen möchte. Ich halte nichts von Urlaubern welche 2 Wochen auf z.B. Malle waren, evtl. Pech mit Hotel und Wetter hatten und dann behaupten was für eine scheiss Insel. Ich lerne gerne neue Länder und Kulturen kennen. Ich prahle aber nicht damit. Reisen ist eben mein Hobby wie für andre evtl. Fußball. Selbst in Deutschland bin ich gerne unterwegs weil wir auch traumhafte Gegenen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nö muss man nicht. Wir reisen auch viel, allerdings vornehmlich in Deutschland. Da kennen die Leute die Strände von Malle und der Türkei (schön billig) aber Deutschland kennen sie nicht. Das weiteste was ich mal gemacht habe war Rom. Ja es war schön und es war was besonderes. Aber es gibt wie gesagt auch bei uns schöne interesannte Ecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das ebenfalls Schwachsinnig. Das einzige, was man meiner Meinung nach sehen sollte sind "Naturwunder". Wasserfälle,Berge,Vulkane und so etwas. Das liegt aber an meiner Einstellung, ich finde auch, dass jeder Mensch Physik studieren sollte, egal ob er das will oder nicht. Sonst sehe ich keinen Sinn darin, soweit ich weiß ist die menschliche Anatomie überall die Gleiche und Gebäude unterscheiden sich auch nicht großartig. Na gut, englische Häuser sind schon etwas runtergekommen, aber der Rest der Welt hat ungefähr die gleichen. ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leeoonp
10.08.2016, 20:58

In jedem Land existieren ca. die selben Gebäude ? Ist das dein Ernst? :D

0

Diese Einstellung ist nicht richtig. Denn du nennst keine Alternativen, WAS man denn statt dessen machen könnte, um seinen Horizont zu erweitern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung