Frage von freew, 42

Muss man heutzutage noch beim Auszug aus der Mietwohnung die Wände streichen oder nur besenrein verlassen ,auch wenns im Vertrag steht ,gab es Änderungen?

Miete

Antwort
von imager761, 14

Man musste noch nie renovieren, weil die Abnutzung der Mietsache mit dem Mietzins abgegolten ist. Es sei denn, diese Schönheitsreparaturen wären mitvertraglich wirksam ebenso übertragen wie der Winterdienst - auch fürs Scheeschippen ist der Vermieter dem Gesetz nach zuständig.

Also liest man sich spätestens jetzt einmal seinen Mietvertrag durch und stellt eine konkrete Nachfrage, in dem man den Passus wörtlich hier einstellt.

Und nimmt zur Kenntnis: Eine individuelle Vereinbarung, wonach die Mietsache in dem bei Anmietung neu renovierten Zustand zurückzugeben ist, hat man mit Unterschrift darunter auch genau so zu erfüllen. Sogar in der gleichen Farbwahl.

Und knallbunte oder düstere Farben darf der VM als Mangel immer beseitigt verlangen.

G imager761


Antwort
von albatros, 21

Es kommt drauf an, was dazu im Mietvertrag steht und ob das auch dem aktuellen Recht entspricht. Bitte: Stelle den Text hier ein. Wichtig: Wenn unrenoviert übernommen, unrenoviert zurück!

Antwort
von Modem1, 24

Neuerdings nur Besenrein,im Internet bitte noch mal danach suchen,da steht es genauer.

Kommentar von anitari ,

Das ist falsch.

Kommentar von imager761 ,

Nein, da steht das garnicht :-O

Antwort
von anitari, 21

Ob man das muß oder nicht kommt nach wie vor darauf an ob es im Vertrag eine wirksame Klausel zu Schönheitsreparaturen und wie die Wohnung nach Mietende zurück zu geben ist und wie die Wohnung bei Mietbeginn übergeben wurde.

Bunte Wände muß der Vermieter generell nicht dulden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten