Muß man Gutscheine und Prämien von Umfragen in der Steuererklärung aufführen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

kommt darauf an, welchen Wert die "Geschenke" haben. Es gibt sog. "geldwerte Vorteile" für Mitarbeiter, die versteuert werden müssen.

So z. B. für Werksangehörige, wenn die die Autos günstiger bekommen. Siehe hier auch Wiso Heft 2015

Freigrenze sind 44 €.

Beispiel hier z. B. vom Möbelhaus bzw. Firmenaktien. Siehe hier das Heft Steuersparmagazin 15 S 69 ff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, natürlich nicht. Das sind Aufwandsentschädigungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?