Muss man gut in Mathe auf einem Berufskolleg sein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich persönlich kenne keine Schulform in Deutschland, die nach Abschluss einen, dem Abitur gleichwertigen, Rang gewährt, wo man nicht den Grad an Mathematik beherrschen muss, der dem Abitur ebenbürtig ist.

Ich habe mein Abitur auch an einem Fachgymnasium gemacht, welches eigentlich nicht-mathematisch orientiert war, also hatten wir zum Beispiel keinen Physik-Unterricht mehr und keinen Informatik-Unterricht und anderes nicht, aber der Mathematik - Unterricht war ganz normal, besonders im Mathe-Leistungskurs von keinem anderen Gymnasium zu unterscheiden, ganz im Gegenteil.

Falls du Problem mit Mathe hast, dann kann ich dir noch folgende Tipps geben -->

1.) Viel Zeit in Mathe investieren

2.) So viele Übungsaufgaben ausrechnen wie deine Zeit zulässt.

3.) Während des Lernens für eine Umgebung sorgen, die es
ermöglicht konzentriert bei der Sache zu sein.

4.) Möglichst viele Aufgaben selber nachrechnen

5.) Alles nachgoogeln und / oder nachfragen, was du nicht
verstehst.

6.) Bei Internetforen mit dem Thema Mathematik anmelden

7.) In eine Leihbücherei gehen und dort Bücher ausleihen, die
das Niveau haben mit dem du konfrontiert bist.

8.) Dir besondere Dinge / Definitionen usw. aufschreiben, und zwar
so, dass du es immer parat hast.

9.) Wenn deine Defizite in Mathe zu groß sind, dann
Nachhilfeunterricht in Mathe nehmen, das wird etwas kosten.

10.) Lerngruppen mit anderen Mitschülern bilden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehm soweit ich weiß ist Mathe das wichtigste fach überhaupt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung