Frage von Mimamo1, 49

Muss man etwas beim reiten von Isländern beachten?

Ich hab am Samstag einen Proberitt auf nem isi. Ich mach mir nen extremen kopf was alles schief gehen kann, deswegen wollte ich fragen ob man bei isländern irgendetwas besonderes beachten muss (ausser pass und tölt, wobei da auch eine Frage ist: wie lässt man einen isi tölten/pass gehen?). Ich brauch einfach ein paar infos um nicht blind im stall anzukommen und dann nicht vorbereitet zu sein :-(

Antwort
von hupsipu, 43

Wenn du noch nie ein Gangpferd geritten bist solltest du das ganz offen vorher ansprechen - sonst wird es nur chaotisch und peinlich. Manche Isis tölten fast von alleine wenn man antraben möchte, andere sind schwer anzutölten und traben lieber, das ist total unterschiedlich. Deshalb, bevor du Gangsalat bekommst: Bescheid sagen :-)

Antwort
von laraherzchen, 46

Ich reite schon seit Jahren nicht mehr. Das letzte mal mit 12 oder so. Aber wir hatten zwei Isländer am Stall die wir auch ab und an reiten durften. Ich bin die beiden geritten wie jedes andere Pferd und Pony auch. Wie man sie im Pass oder Tölz reitet weiß ich leider nicht mehr. Aber das wird dir da doch sicher jemand sagen können oder?

Antwort
von LoverIsi, 26

Hey
Grundsätzlich ist Isi reiten ansonsten nicht viel anders (habe seit kurzem selbst einen Isi) Hier mal ein paar tipps und viel Glück im Vorraus ;) :
1. Also wenn du weißt wie du trab und tölt unterscheidest ist schon mal einiges gut (wenn nicht schau die Schrittreihenfolge nach im Internet). Wenn dein Pferd nicht ordentlich trabt gehst du in den entlastungssitz und nimmst Tempo auf und dass solange bis die Schrittteihenfolge sich ändert (Zirkel reiten hilft ).
2.Wenn du gezielt tölten willst brauchst du ein sehr rundes gut gestelltes Pferd !!! Dann kannst du anfangen die Schritte zu kürzen. Wenn das funktioniert, nimmst du Tempo auf und sitzt dabei auf... hier wichtig treiben in abaer vorne am Genic abbremsen (Auch das geht besser im Zirkel wegen der Stellung) . Ich würde dir aber wenn du noch nie getöltest bist davon abraten , dass dann das erstemal zu machen .
3.Beim Galopp und Pass ,naja Pass reiten macht man grundsätzlich eher selten, dass wirst du nicht brauchen. Aber wenn das Pferd passt und du Galopp willst hilft nur wieder in den Trab fallen lassen.
4. Bei Isis ist es sehr wichtig auf die Stellung zu achten , wenn du nicht weißt was das ist und wie das geht schreib es in komentare ;)
5. Es kommt immer gut beim einreiten erst ein paar schöne Schenkelweich zu machen , dies ist nur zu empfehlen wenn du sicher weißt , dass du es kannst .
LG LoberIsi😙

Kommentar von LoverIsi ,

Ach und i sags nochmal ... wenn du keine Erfahrunf mit so was hast ... dann sags !!

Kommentar von Viowow ,

solche allgemeinen anleitungen sind immer schlecht. eine isi reitet man absolut aus dem gefühl. es gibt weder eine universelle tölthilfe, noch eine passhilfe. und auch den trab bekommst du durch vorlehnen nur bei einem noch unzureichend ausgebildeten isi...

Antwort
von Isildur, 28

Hallo,

das hängt (wie bei jedem PFerd) davon ab, wie es geriten worden ist. Sage einach das du noch nie Gangpferde geritten bist. Nicht versuchen eigenständig Tölt oder gar Rennpass reiten zu wollen. Wenn du reiten kannst, wirst du auch mi einem solide ausgebildeten Isi zu recht kommen

Antwort
von erklaerbaer95, 49

So wie das klingt, kannst du schon reiten. Isländer sind auch nur Pferde, auch wenn sie ein bisschen anders laufen. Mach dir mal keinen Stress.

Antwort
von trabifan28, 47

Hast du Erfahrung mit Gangpferden? Wenn nein, dann solltest du das gleich zu Beginn klarstellen und nachfragen wenn du etwas nicht verstehst oder wissen möchtest! Ansonsten wird es chaotisch und kann unter Umständen auch zu Missverständnissen kommen.

Antwort
von Dahika, 41

Ein Isländer ist auch nur ein Pferd und sollte korrekt geritten werden.

Ja, Isländer haben die Sondergänge Tölt und Pass. Wobei mit Pass nur der Rennpass gemeint ist, der aus dem Galopp entwickelt wird, und den sicher nur wenige Isländer können. Der normale Pass, auch Schweinepass genannt, ist ein schwerer Fehler, auch wenn er oft vorkommt.

An deiner Stelle würde ich beim Probereiten nur Schritt, Trab, Galopp reiten. Das Tölten muss man lernen! Und leider gibt es da große Probleme, weil wohl nur wenige Isländer so geritten sind, dass sie einen taktreinen Tölt gehen.

Ich habe eine Zeitlang eine Isländerin geritten. Das Pferd war ein Turnierpferd und konnte tölten. Ich habe mich aber gehütet, das zu probieren, da ich das Pferd nicht verderben wollte.

Tölten solltest du wirklich nur mit Islandpferde-Reitlehrer. Sonst kommt unweigerlich Murks dabei heraus.

Antwort
von Mikado13, 42

Sprich es vorher offen an, dass Du noch keine Erfahrung mit Gangpferden hast, dann kann dir der Besitzer helfen. Prinzipiell ist jeder Isländer auch nur ein Pferd, aber einige tun sich im Trab leichter, andere im Tölt, gerade bei Verspannungen wird es hin und wieder passig. Beim Galopp muss man öfters mehr Bergaufgefühl mitbringen, da der zum Teil eher flach werden kann.

Aber mach dir nicht zuviel Stress und alles Gute beim Probereiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten