Frage von sunnystar2012, 34

Muss man etwa nicht dazwischen gehen?

Hallo, gestern in der Schule wurde eine Freundin von mir geschlagen das Mädchen was sie geschlagen hat ist zu ihr hat sie auf den Boden geworfen und auf sie eingeschlagen eine Freundin von mir und ich wollten sie zurück nehmen dann kam ein andere Mädchen und hat mich an den Haaren genommen und wollte nicht loslassen dann wollte sie mich auf den Boden werfen dann hab ich ihr eine Faust gegeben ins Gesicht. Und jetzt die eigentliche Frage das was ich gemacht hab war Notwehr oder? danach kam sie nochmal zu mir und hat mir ins Gesicht geschlagen. Wie sollte ich jetzt am besten vorgehen, die Schule macht nichts

Antwort
von SunKing33, 4

Hallo,

Du hast Dich richtig verhalten, als Du eingegriffen hast. Vor allem war es gut, dass ihr zu zweit wart. Denn alleine bekommt man es dann von beiden Seiten.

Bei eurem Versuch, die Freundin zu schützen, habt ihr aber offenbar den Eindruck erweckt, selbst aggressiv zu sein, so dass eine weitere Schülerin nun Dich abhalten wollte. Dagegen hast Du Dich dann gewehrt.

Die entscheidende Frage für die Schule ist:

  1. Ist dabei jemand zu Schaden gekommen? Dann würde es sich um einen Schulunfall handeln, der entsprechend angezeigt werden muss (Formulare gibt es im Sekretariat der Schule).
  2. Ist der Streit zwischen euch aufgeklärt oder besteht ein Risiko, dass es am Montag weiter geht? Dann muss die Schule etwas tun!
  3. Ist eine der Beteiligten bereits früher durch Schlägern aufgefallen? Dann muss ihr wohl mal die Regel deutlich gemacht werden.

Wenn alles das offenbar kein Problem ist, dann muss die Schule auch nichts tun.

Du hast leider nicht geschrieben, wie die Situation zu einem Ende kam. Vermutlich hat die Aufsicht eingegriffen - oder? Dann hat es vermutlich an die Beteiligten Ermahnungen gegeben. Eine genaue Aufklärung kann noch folgen außer die Schule hält das Ganz nur für geringfügig.

Wenn Du das anders siehst, bitte Deine Eltern in die Schule zu gehen und für eine angemessene Aufarbeitung zu sorgen.

Viel Erfolg!

Antwort
von Rollerfreake, 34

Ja, war Notwehr. 

"Notwehr ist die Verteidigung die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einer anderen Person abzuwenden". 

Kommentar von Hideaway ,

Ja, war Notwehr. 

Das gilt allenfalls, wenn der Vorfall völlig korrekt und auch vollständig beschrieben wurde (woran ich meine Zweifel habe). Und selbst dann kann gegebenenfalls ein Notwehrrecht ausgeschlossen sein. Das entscheiden aber nicht wir, sondern die Organe der Justiz.

Antwort
von DerTroll, 26

Wenn der Sachverhalt dem Entpricht, was du beschreibst, ist es Notwehr. Und wenn es in der Schule passiert ist, dann meldest du es ganz formal. Dann muß sich die Schulleitung damit befassen und wenn sich die Vorwürfe bewahrheiten, Konsequenzen walten lassen.

Kommentar von sunnystar2012 ,

gestern ist meine Mutter dann sofort in die Schule gekommen und die haben auch alle zugegeben das es  echt so war wie ich es gesagt habe aber die Schule macht trotzdem nichts

Kommentar von DerTroll ,

Wenn sie wirklich nichts macht, dann formelle Beschwerde wegen Untätigkeit einreichen.

Kommentar von Hideaway ,

Wenn sie wirklich nichts macht

Das glaubst du bei einem solchen Vorfall (wenn er sich denn überhaupt so abgespielt hat) doch genau so wenig wie ich. Die Kids sind in der Beschreibung solcher Vorgänge ja gerne mal kreativ, besonders, was das Weglassen wichtiger Einzelheiten anbelangt.

Kommentar von Hideaway ,

gestern ist meine Mutter dann sofort in die Schule gekommen

Und hat dort was unternommen?

 und die haben auch alle zugegeben das es  echt so war

Wer sind "die alle"? Wer hat wen befragt?

Kommentar von sunnystar2012 ,

Ich glaub ich bin alt genug um zuwissen was ich hier schreibe meine Mutter hat mit der Schulleitung geredet und die die geschlagen haben haben auch gesagt das es so war also die beiden Mädchen die auf uns sind.

Antwort
von alenson, 12

Besorg dir einen Anwalt .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten