Frage von sudave, 159

Muss man einen Notarzt bezahlen, wenn er "umsonst" kommt?

Antwort
von Pramidenzelle, 119

Das kommt darauf an - wenn du nach bestem Wissen und Gewissen wirklich davon überzeugt warst, dass ein Notarzt gebraucht wird und die Fragen beim Anruf auch ehrlich beantwortet hast, dann nicht, aber wenn man sowas "nur zum Spaß" macht, muss man nicht nur den Notarzteinsatz, sondern evententuell auch noch eine Strafe dazu zahlen, wenn ich richtig nformiert bin.

Antwort
von BlauerSitzsack, 119

Nein, der bleibt auch noch zum Kaffee und bringt Kuchen mit.

Zahlen musst du natürlich bei beabsichtiger Falschmeldung.


Antwort
von Breezy645, 116

Nein musst du nicht. Du kannst immer die 112 kostenlos wählen. Auch wenn der notarzt dich nicht mitnimmt. Also auf begründeten Verdacht ist okay

Nur verarschen solltest ihn nicht, Dann kanns sein das du den Einsatz bezahlen musst.

Antwort
von Mietzie, 98

Nicht, wenn es eine berechtigte Sorge war. Man kann als Laie ja nicht immer direkt erkennen, ob es ein echter Notfall ist oder nicht.

Wenn du aber einen "Scherz"Anruf machst, kann das teuer werden.


Antwort
von sudave, 84

Genauer gesagt:

Ein Freund von mir ist sehr betrunken gestürzt und am Straßenrand mit Kopfverletzung eingeschlafen. Nachdem ihn ein flüchtiger Bekannter gefunden hat, hat der den Notarzt kommen lassen, aber der betrunkene ist weggelaufen (wie auch immer er das geschafft hat).

Sollten sie an seine Adressdaten kommen, hat er dann was zu befürchten?

Kommentar von BlauerSitzsack ,

1. War schon richtig, da den Notarzt zu rufen, ein Betrunkener weiß nicht genau, ob es ihm jetzt gut oder schlecht geht bzw. schlecht wegen der Verletzung oder dem Alkohol, zumindest in bestimmen Fällen.

2. Warum hat der Bekannte nicht ein wenig aufgepasst? Klar, war nur ein Bekannter, aber wenn er schon den Notarzt ruft und ihn dann einfach entkommen lässt...

Kommentar von sudave ,

Der bekannte hatte noch auf den Notarzt gewartet, ist dann aber weiter zur Arbeit als dieser eingetroffen ist.

Im Grunde war es richtig ihn zu holen, also nichts zahlen; andererseits aber trotzdem umsonst, weil der zu behandelnde abgehauen ist, damit konnten die Sanis nicht entscheiden ob das Anrücken nötig war.

Ich gehe mittlerweile aber davon aus, dass sie nichts unternehmen, außer dafür gibt es eine klare Regelung. Sonst rentieren sich die Umstände bzw. eventuelle Rechtsstreitigkeiten nicht.

Antwort
von marlies286, 99

kommt drauf an,wenn du gelogen hast,dann schon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community