Frage von billardi28, 29

Muß man ein Lastschriftkonto zustimmen?

Der Sportverein möchte seinen Mitglieder ein Lastschriftverkehr umsetzen,um Beiträge einzuholen. Ich habe abelehnt,auf welche rechtliche Grundlage kann ich mich berufen ?

Antwort
von PeterSchu, 11

Wie würdest du denn gern deinen Beitrag bezahlen?

Ein Verein besteht in der Regel aus Ehrenamtlichen, auch im Vorstand. Und die haben in der Regel keine große Lust, den Mitgliedern eine Rechnung/Zahlungsaufforderung zu schicken oder anderweitig die Mitgliedsbeiträge einzuholen. Ein Lastschriftverfahren ist da eine wesentliche Vereinfachung,

Zumal es für das Mitglied eine Widerspruchsfrist von 8 Wochen gibt; für unautorisierte Lastschriften (ohne gültiges Mandat; z.B. ohne Unterschrift des Zahlungspflichtigen) sogar 13 Monate.


Ein Verein kann in seiner Satzung das Verfahren zur Zahlung festgelegt haben. Als Mitglied erkennst du mit deinem Beitritt die Satzung an. Wenn der Verein also keine andere Zahlungsart anbietet, kann es passieren, dass der einzige Ausweg ist, nicht Mitglied zu werden.

Kommentar von billardi28 ,

jetzt   ergibt  sich  die  Frage ob der Verein in die  Satzung  das Lastschriftverfahren aufnehmen  darf  ?

Kommentar von PeterSchu ,

Ja, darf er. In Mustersatzungen empfehlen die Landessportbünde sogar diesen Passus. Es gibt auch die Möglichkeit, festzulegen, dass beim Wunsch nach einem anderen Zahlungsverfahren ein "Mehrbetrag" für den zusätzlichen Aufwand erhoben wird.

Zitat: "Auch für die Zahlungsweise kann der Verein Vorschriften machen. Insbesondere durch einen Lastschrifteinzug kann dem Problem der Beitragsrückstände begegnet werden. Auch hier kann aber nur die Satzung verbindliche Vorgaben machen. Entweder, indem sie ein Verfahren vorschreibt oder indem sie dem Vorstand erlaubt, ein verbindliches Zahlungsverfahren festzusetzen."

Dies und mehr dazu aus:

http://www.iww.de/vb/archiv/satzungen-praxisnah-gestalten-teil-iii-so-optimieren...

Antwort
von hydrahydra, 16

Die Rechtsgrundlage ist, dass du deine Zustimmung für ein Lastschriftverfahren geben musst. Sonst geht es halt nicht.

Antwort
von Asturias, 19

Du musst nicht

Kommentar von billardi28 ,

 welche  rechtliche  Grundlage  gilt  ?

Kommentar von Asturias ,

Du brauchst keine rechtliche Grundlage. Kann aber sein, dass die Mitgliedschaft so geregelt ist, vom Verein. Der hat Regeln. Wenn die dir nicht gefallen, wirst du kein Mitglied.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten