Frage von CelticAugsburg, 246

Muss man ein Land hassen?

Es gibt viele Leute die sagen, man muss mindestens ein Land und eine Nationalität hassen. Es sagen auch viele das man nicht England und Irland mögen kann, oder das man nur entweder Serbien oder Albanien mögen kann. Oder das man als Deutscher keine Russen oder Serben mögen darf oder so. Ich bin deutscher, aber ich mag alle anderen Länder sogar Nordkorea. Ist das nicht in Ordnung?

Antwort
von Sofakartoffel99, 24

Seit wann "muss" man ein Land hassen? Ich muss gar nichts, außer sterben irgendwann...

Und was hat mir denn das jeweilige Land getan, dass ich da unbedingt hassen soll? Ich bin vor paar Jahren mal mit ´nem Typ aus Guatemala aneinander geraten. Aber nur weil ich mit ihm schlechte Erfahrungen gemacht hab, heißt das nun, ich muss sein Land hassen?

Ich selbst bin deutsch und kenne viele Ausländer. Eine Kollegin von mir ist Russin. Und ja, ich finde die russische Politik recht fragwürdig und bin kein großer Putin-Fan. Aber ich hab mit meiner Kollegin schon tolle Gespräche über Russland geführt und so einige interessante Sachen über ihr Land erfahren. Also nur weil ich politisch nicht viel von einem Land halte, muss ich es nicht gleich hassen.

Das gleiche gilt für die USA. Politisch mehr als fragwürdig, aber das Land ansich ist wunderschön und ich reise immer wieder gern da hin.

Anderes Beispiel: Mir wurde schon oft eingeredet, die Franzosen würden die Deutschen hassen und wären komische Menschen. Ich war vor einigen Wochen zum ersten Mal in meinem Leben in Frankreich und habe die Franzosen als sehr nette, gastfreundliche Menschen kennen gelernt.

Mein Fazit lautet daher: Hassen kannst du meinetwegen, was immer du willst. Aber ich selbst hab die Erfahrung gemacht, dass man weniger vorurteilbehaftet viel entspannter durch´s Leben geht. Und lass mir ungern einreden, ich müsse etwas/jemanden hassen. Ich bilde mir lieber selbst ein Urteil.

Antwort
von SamOthy, 73

Ich finde extremst wichtig hier zuerst einmal das Wort "Land" im Kontext zu de definieren!
Jeder Mensch interpretiert anders.
1. Möglichkeit : "Land" betrachtet aus einer 'erdkundlichen' Perspektive, bedeutet man betrachtet das Territorium und deren Grenzen ( und vergleicht sie mit anderen bekannten "Ländern" )
2. Möglichkeit : "Land" betrachtet aus einer politischen Perspektive, bedeutet man betrachtet die Historik, Kultur, Grenzen und inneren Strukturen und vergleicht sie wieder mit anderen bekannten "Ländern" (oftmals mit einer dem Land entsprechenden repräsentativen Figur vor dem Inneren Auge )
3. Möglichkeit : "Land" betrachtet aus traumatischer Sichtweise, bedeutet man verbindet Erfahrungen mit Menschen an deren 'erdkundlich' betrachtetes "Land" ( zu verwirrend, ich meine damit den Grundkern der 'rassismus-Systematik' )

Die ersten beiden Sichtweisen können objektive Äußerungen tätigen, die Dritte nicht.

Ich persönlich denke nicht das man etwas hassen 'muss'. Wenn einem bewusst ist warum man etwas hasst, kann man dann entscheiden ob das individuell "Ok" ist ( mit sich aus zu machen, den moralischen Kompass einpegeln, das pro und kontra abwägen ).

Interessante Frage, danke :)

Liebe Grüße
Sam

Antwort
von HansH41, 92

"Ich bin deutscher, aber ich mag alle anderen Länder sogar Nordkorea. Ist das nicht in Ordnung?"

Doch. Das ist völlig in Ordnung. Ich teile deine Meinung. Manche Länder bemitleide ich, z.B. Venezuela. Das hat immens viel Öl und geht vollkommen vor die Hunde.

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 20

Diesen Quatsch habe ich noch nie gehört! Insofern bestreite ich, dass "viele Leute" diesen Unsinn vertreten.

Ansonsten fällt auf, dass du vom "Land" locker zu Nationalitäten, also Menschen wechselst.

Niemand aber "muss" voraussetzungslos Menschen anderer Nationalität hassen.

In welchen Kreisen verkehrst du, wo solch ein kultur- und bildungsloser Blödsinn von "vielen" geteilt wird?

Rechtsextremistischen? AfD? Testosterongesteuerten jugendlichen Schuldauerversagern mit ausgeprägtem National"stolz"?

Kommentar von CelticAugsburg ,

Meine Tante , die meint das eben, außerdem noch ein Kosovo-albanischer Kumpel , ein deutscher Kumpel und noch ein Verwandter. 

Kommentar von atzef ,

OK, aber das ist dann eher milieuspezifisch und so nicht verallgemeinerbar. Und alle Genannten haben offensichtlich ein Problem mit ihrem Nationalismus...

Antwort
von voayager, 25

So was beschließt man doch nicht, so was wie Haß ist entweder da, oder auch nicht. Die Gründe des Warums sind hierbei recht unterschiedlich.

Antwort
von unddannkamessah, 40

Nordkorea muss man auch nicht hassen, das Land wäre wie jedes andere wenn es nicht unter Kontrolle von einem Wahnsinnigen wäre, den Leuten dort geht es sehr schlecht.
Ich habe noch nie etwas so dummes gehört wie ein Land muss man hassen, das ist doch jedem selbst überlassen.
Aus welchem Grund muss ein wirklich glücklicher Mensch eine ganze Nation grundlos hassen?

Antwort
von PatrickLassan, 55

Es gibt viele Leute die sagen, man muss mindestens ein Land und eine Nationalität hassen.

Es gibt viele Leute, die besser ihr Gehirn einschalten sollten, bevor sie etwas sagen.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ich bezweifle, dass solche Leute ein Gehirn haben ....

ok, haben schon, aber es wird nicht benutzt ....

Antwort
von halligalli567, 29

ja natürlich musst du ein land hassen das ist sogar im Grundgesetz verankert.... so ein bullshit echt, du musst nichts ausser sterben. ein land hassen ist unlogisch, es gibt in jedem land gute und schlechte menschen.

Du kannst die REGIERUNG hassen weil sie Sachen macht die dir nicht passen aber ein ganzes land zu hassen ist rassistisch. es gibt beispielsweise sowohl gute als auch schlechte serben oder Kroaten. oder türken und kurden. oder nord und süd Koreaner.

Antwort
von Mignon4, 46

Ich habe noch nie gehört, dass man ein Land hassen muß. Jedes Land hat Vor- und Nachteile und nette und weniger nette Menschen. Nein, niemand muß oder sollte ein Land hassen.

Antwort
von frischling15, 43

Was soll dieses das Pauschalieren "einige Leute sagen"?

Ändere Deine Gesprächspartner , dann kommst Du auf andere Gedanken !

Antwort
von TreudoofeTomate, 65

Die von dir zitierten "vielen Leute" sind einfach nur dumm. Natürlich muss man kein Land hassen, das ist doch keine Pflicht. Und welchen Grund sollte man denn auch dafür haben?

Antwort
von Norina78, 67

Vielleicht solltest Du mal nachfragen, wie diese Menschen ihre Meinung begründen. Das dürfte ihnen schwer fallen. Bloß weil bestimmte Länder mal Konflikte miteinander hatten, müssen sich doch nicht gleich alle Einwohner hassen. Ich hatte auch schon Konflikte mit meinem Sohn, wir haben sie gelöst und ich hasse ihn nicht.

Bilde Dir lieber selber eine Meinung. Aber auch ich glaube, das man kein Land pauschal hassen kann (eigentlich kann man nichts pauschal hassen), sondern immer nur Teile.

Beispiel: "Ich hasse Montage" - Auch, wenn Du Geburtstag hast? Urlaub? Wenn an einem Montag Weihnachten ist?

Antwort
von Dahika, 17

Schwachsinn. Warum sollte ich ein Land hassen? Oder lieben? Na gut, wenn es besonders schön ist, dann liebe ich ein Land. Italien gehört unbedingt dazu.

Aber hassen? Quatsch.

Antwort
von Kapodaster, 19

Wie soll das denn überhaupt gehen, ein Land zu hassen?

Man kann das politische System eines Staates ablehnen, aber das ist etwas völlig anderes als die Aussage, die Du oben zitierst.

Und wer "als [beliebite Nationalität einsetzen] keine [beliebige andere Nationalität einsetzen] mag, zeigt schlicht seine verengte Weltsicht und verschließt sich viele Möglichkeiten.

Antwort
von surfenohneende, 63

Es sagen auch viele das man nicht England und Irland mögen kann, oder das man nur entweder Serbien oder Albanien mögen kann.

Diese Länder haben immer noch einen alten (u.A. territorialen)  Zwist

Bei England und Irland ist es ( UK besetzte ) Nordirland welches zu UK gehört aber eigentlich zu Irland ( Insel Irland) gehört 

Oder das man als Deutscher keine Russen

wegen WW2, Kalter Krieg incl. DDR & jetzt von der USA-NATO-Propaganda-"Presse" zum Hitler hoch stilisierten Putin ( So schlimm wie dargestellt ist Putin nicht )

Wen Du magst ist alleine Deine Entscheidung

Antwort
von SiViHa72, 65

"Es gibt viele Leute die sagen, man muss mindestens ein Land und eine Nationalität hassen. "

Dann gibt es wohl ziemlich viele Leute, die einfach einen an der Waffel haben.

Was für nen Grund meinen denn die Leute zu haben? Dass die Pizza beim Italiener mal nicht nach ihrem Geschmack war? Leider einfach bescheuert.

Also, behalt mal Deine "komische" Meinung, die ist nämlich korrekt.

Kommentar von CelticAugsburg ,

Eine Verwandte meint zum Beispiel, sie mag keine Russen , weil ihr Vater im zweiten Weltkrieg gegen die Sowjets gekämpft hat. Aber am allermeisten hasst sie die Romma , weil sie glaubt das die alle Betrüger wären . Und Serben hasst sie auch. 

Kommentar von SchIaufuchs ,

Muss anstrengend sein.

Kommentar von atzef ,

Um im Bild zu bleiben: Der Vater hat nicht gegen Russen gekämpft, sondern sie auf Befehl seines kriminellen Führers als krimineller Helfershelfer überfallen.

Kommentar von CelticAugsburg ,

Was ist da der Unterschied? Wenn ein Land ein anderes ,,überfällt"und dieses sich wehrt , dann kämpfen die Länder gegeneinander. 

Kommentar von Bitterkraut ,

und deswegen haßt man die Überfallenen? Weil die sich wehren? Komische Sache..

Kommentar von CelticAugsburg ,

Verstehe jetzt nicht ganz was du verstanden hast, also nochmal für dummies:

1. Deutschland überfällt (fachlich korrekt wäre der Begriff Angreifen) Russland


2. Russland wehrt sich 


Soweit logisch? 

Achtung jetzt wird es etwas anstrengend:


3. Deutschland und Russland Kämpfen gegeneinander 


Ist das nicht verständlich? 


Wo ich geschrieben haben soll, weshalb die deutschen Russland überfallen haben, habe ich , wenn ich mich nicht irre nicht erwähnt. 

Kommentar von CelticAugsburg ,

Meine Tante schon. 

Kommentar von Bitterkraut ,

Kommt die noch dazu, zu leben, wenn sie soviel Energie auf Hass verschwendet? Deine Tante, die offenbar "viele Leute" ist, kann einem leid tun.

Kommentar von SiViHa72 ,

Bitterkraut hat recht: viel zu viel sinnlos verpulverte Energie.

Es gibt im Leben was anderes als permanent die Hasskappe bis zum Kinn zu ziehen und dadurch das Leben selbst zu vergrätzen.

Antwort
von Bitterkraut, 27

Komisch, ich kenne niemanden, der das sagt. In welchen Kreisen bewegst du dich denn?

Und warum sollte ich irgendeinem einem Land, das ich nicht mal kenne, so ein persönliches Gefühl wie Hass entgegenbringen?

Ehrlich, das ist Kindergarten...

Antwort
von Aleqasina, 53

Niemand muss hassen.

Weder einen einzelnen Menschen noch einen Staat oder eine Nation.


Antwort
von SoVain123, 52

Denn wir sind Augsburger und ...

Antwort
von MonkeyKing, 39

Wie kann man ein Land hassen? Heisst das man hasst die Menschen die dort wohnen oder die Politiker oder was? Ich kann das nicht verstehen.

Antwort
von RobertMcGee, 44

Jedes Land mit seinen Einwohnern zu mögen find ich super und voll in Ordnung.

Jeden Staat und jede Regierung zu mögen... na, das geht wohl nicht, ohne sich selbst zu widersprechen ;)

Antwort
von Hexe121967, 69

komisch, diese "vielen" leute die sowas sagen sind mir bisher nicht begegnet.

völlig seltsame frage...

Kommentar von RobertMcGee ,

die Punks hassen ihr eigenes Land, die Nazis den Rest der Welt

die Ehrgeizigen hassen die konkurrenzfähigen und die Geizigen die hilfebdedürftigen Länder

ich kann mir schon vorstellen, wie dieser Eindruck entstanden sein kann

Antwort
von NSchuder, 59

Das ist totaler Quatsch was diese "Leute" da sagen.

Man muss überhaupt nichts und niemanden hassen!

Antwort
von Rikkin, 96

Doch ist voll okay.

bin selber neutral und Pazifist. 

Ich komme zwar zb mit der so stark offenen Art der Afrikanern nicht gut klar - bin sehr introvertiert und ängstlich - aber ich habe keine Abneigung zu ihnen. -  nur als Bsp

Um ehrlich zu sein macht einen das doch erst sympathischer wenn man nicht voreingenommen ist ... oder?

Kommentar von Bitterkraut ,

"die Afrikaner" kommen aus 54 verschiedenen Ländern mit noch viel mehr Kulturen - was redest du?

Kommentar von surfenohneende ,

"die Afrikaner" kommen aus 54 verschiedenen Ländern mit noch viel mehr Kulturen

Oh JA

Siehe deren "Nationen" vor der Europäischen Kolonialherrschaft:

http://bigthink.com/strange-maps/africa-uncolonized

Kommentar von surfenohneende ,

Stammesgrenzen in Afrika:

http://www.harpercollege.edu/mhealy/geogres/maps/ssagif/aftribe2.gif  (graue Linien )

Kommentar von Rikkin ,

Ok und weiter?

ich habe die direktheit und Offenheit angesprochen mit welcher ich überfordert bin und nur als Beispiel hald gleich ganz Afrika gegeben weil ich es als anstrengend empfinde jetzt jede Person aus jedem land die ich kennen gelernt habe einzeln raus zu picken, denn das wäre eine echt mächtig lange Liste. 

Kommentar von Bitterkraut ,

 denn das wäre eine echt mächtig lange Liste. 

Du scheinst ernsthafte Probleme zu haben. Pauschalisierungen haben noch nie weitergeholfen.

Kommentar von Rikkin ,

Weist du was? ^^ darauf lass ich mich nicht weiter ein.

ich weiß nicht was dein tatsächliches Problem mit mir ist, aber weder du kennst mich noch ich dich und dabei sollte es bleiben. :)

Was ich meinte scheinst du nicht zu verstehen, aber das ist ok.

belassen wir es dabei.

Antwort
von oki11, 40

Ein Land hassen???!!!

Na Du scheinst Dich ja mit echt merkwürdigen Leuten zu umgeben!

Antwort
von Kandahar, 41

Warum sollte man ein Land hassen? Wer so etwas sagt ist schlicht und ergreifend dumm!

Im Übrigen kenne ich niemanden, der so etwas sagt.


Antwort
von silazio, 111

Ist völlig in Ordnung, deine aufgeführte Aussage "einiger Leute" ist völliger Bullshit.

Antwort
von MickyFinn, 48

Klar ist das in Ordnung.. Hass ist Ballast. Auch ich habe nichts gegen andere Länder oder Nationalitäten. Das einzige wo ich euphorisch bin, ist beim Fußball.. da mache ich gern Abstriche (für 90 min. versteht sich ;)).

Antwort
von josef050153, 4

Das Land kannst du lieben, auch wenn es von Idioten (wie Russland) oder Wahnsinnigen (wie Nordkorea) regiert wird.

Antwort
von earnest, 6

Nein.

Warum sollte man das müssen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community