Frage von anonymousgirl0, 24

Muss man die Kosten für den Rettungswagen in dem Fall übernehmen?

Ich würde gerne wissen, ob man die Kosten für den Krankenwagen tragen muss, wenn man als suizidgefährdeter in die Notaufnahme gebracht wird? Es ist mit meiner Psychologin so vereinbart, dass wenn ich die Kontrolle verliere und kurz davor bin, mir was anzutun, ich mich melden soll und ich dann notfalls mit dem Rettungswagen abgeholt werde. Das dürfte ja logischerweise ein Notfall sein, weil ja ein Menschenleben sozusagen auf dem Spiel steht. Ganz abgesehen davon, dass es mir unendlich unangenehm und peinlich wäre, würde ich das sowieso nicht machen denke ich. Mich würde es nur interessieren, falls es doch nicht anders geht. Und die Zweite Frage: Muss man die Kosten übernehmen, wenn man sich Wunden zufügt, die genäht werden müssen und man somit ins Krankenhaus muss/sollte? Wenn man niemanden hat, der einen hinfährt und das Krankenhaus mit dem Bus nicht erreichbar ist, meine ich. Das ist ja eigentlich kein Notfall. Und würden das die Erziehungsberechtigten erfahren? Bitte keine blöden Kommentare, ich BIN in Behandlung und bald in der Klinik! Danke schon mal im Voraus; ich bin übrigens noch nicht volljährig (16) falls das irgendwie relevant sein sollte.

Antwort
von SiViHa72, 10

Die Frage ist, ob es unbedingt ein Rettungswagen in vollem Einsatz sein muss. Wenn man der Leitstelle beim Notruf schildert,w as das Problem ist,d ann kommen die- sie können das durch Fragen schon ganz gut einschätzen- nicht im Noteinsatz angeprescht mit Notarzt .

Wenn ein Notfaöö vorliegt, musst Du den Einsatz nicht zahlen. Erwachsene zahlen eione Gebühr, mehr nicht. Wie es bei Teens ist,w eiss ich nicht.

Deine Eltern werden zwangsläufig benachrichtigt, denn sie werden als nächste Angehörige kontaktiert.

Ehrlich gesagt,, das wird sie erschrecken, ja. Und Dir ist das bestimmt unangenehm.

Aber willst Du ihnen ewig verheimlichen,w ie es Dir geht?

Und: wenn Du kurz davor stehst, Dir was zu tun.. ruf die Trettung, ruif die Polizei (ja, auch die gehen)- lass Dir helfen.

Du BIST dann ein Notfall . Und weisst Du was? Sie kennen Dich alle nicht.. ich kenn Dich nicht.. aber niemand möchte, dass Du Dich umbringst.

Jeder ist froh, wenn er Dir helfen kann. Echt.

Alles Gute für Dich.

Kommentar von anonymousgirl0 ,

Vielen Dank für die Antwort!:) Nun, meine Mutter weiß es schon. Sie hat das alles selber schon durch. Aber sie lässt mich immer schlecht fühlen, macht mich nieder und macht mir Vorwürfe (z.B als sie jedes mal erfuhr, dass ich mich selbst verletzte, drohte sie mir mit verschiedenen Dingen. Alles war die Hölle zu Hause. Deshalb will ich nicht, dass sie das erfährt, da dann wieder die Hölle los ist usw. Mein Vater weiß über nix Bescheid, außer dass ich in Therapie bin.) Also naja.....lass ich das sowieso bleiben. Und wegen den Wunden würde ich glaube ich erst mal zum Hausarzt denk ich.

Dankeschön.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten