Frage von Matrjoshka, 104

Muss man die Geschwister lieben?

Hey Leute,

wie gesagt, muss man als Bruder / Schwester die Geschwister lieben?

Ich höre es nämlich von meinen Verwandeten ständig, aber ich kann persönlich für meine 10-Jahre jungere Schwester nichts positives fühlen, rein gar nichts. Ich will weder ihre zweite Mutter noch sonst jemand sein, der sich um sie kümmert. Ich habe auch eine Schwester, die 20 Jahre junger ist (Ja, wir haben solche griße Abstände :) ), die ist relativ süß, ich mag sie wirklich. Aber da ich einfach rein gar nichts außer Abneigung gegenüber der anderen fühle, fühle ich mich da unnormal oder so in der Art, weil laut jedem in der Umfeld man für die Geschwister alles tun muss, auch das letzte Hemd ihnen abgegeben.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Welfenfee, 52

Müssen tust Du gar Nichts, doch frage Dich mal, woher die Abneigung zu Deiner Schwester kommt? Musst oder musstest Du häufig auf sie aufpassen und vielleicht Deine Freizeit einschränken. Oder findest Du sie einfach nur doof und hässlich? War das schon immer so? Mit 10 Jahren ein Geschwisterchen zu bekommen ist ja auch nicht gerade einfach. Die Eltern konzentrieren sich dann auf das Baby und man kann sich leicht vernachlässigt fühlen. Deine Schwester kann aber Nichts dafür und Du wohl auch sicherlich Nichts für die fehlenden positiven Gefühle.

Versuche mal einfach Dir immer die positiven Seiten von dem Mädchen zu erzählen, auch wenn es dauert, doch irgendwann wirkt es. Kinder in dem Alter sehen meistens irgendwie komisch aus, weil sie noch nicht richtig gewachsen sind und dann sind die Zähne zu groß, die Arme zu lang usw. Dauert aber nicht allzulange und dann passt der Körper sich an.

Kommentar von Matrjoshka ,

Auf mittlere Schwester musste ich zwar öfters aufpassen, aber das war kein Problem, früher mochte ich sie auch.

Das Problem kam später -> sie ging in die beste Gymi (ist in der 7.), kriegt da die besten Noten, wo sie kaum lernt, schafft auch, auf die kleine Schwester aufzupassen, ist extraventiert, dünn etc. Ich war immer das Gegenteil von ihr, und musste schon anhören, das die mittlere Schwester im Gegensatz zu mir die Perfekte ist und überall viel besser sein wird als ich. Dabei habe ich immer alles gemacht, damit ich von ihnen akzeptiert werde -> habe nach der Realschule mein Abi gemacht, mache eine Ausbildung die mir nicht unbedingt gefällt, musste Schach spielen (obwohl ich es schon immer hasste) etc. Mag sein das ich dümmer bin als die kleine Schwester, aber was kann ich dafür?  Klar, ich bin 23, fast fertig mit der Ausbildung und werde hoffentlich jetzt, wo ich den Job finde, ausziehen, und es müsse mir egal sein. Trotzdem, da ich ziemlich sensibel und emotional bin, kränkt es mich, schon alleine der Fakt das die Eltern meine Schwester mit so viel Liebe behandeln, das ich kaum gekriegt habe, auch als ich noch klein und Einzelkind war. Teilweise habe ich das Gefühl, das ich nicht Mal ein Wunschkind war sondern einfach nur geboren wurde, weil meine Mutter gegen Abtreibungen ist.

Kommentar von Welfenfee ,

Das ist natürlich richtig schlimm, wenn man sich als Kind für die Liebe der Eltern abstrampeln muss und sich nicht gewollt fühlt. Natürlich bist Du verletzt und eifersüchtig. Junge Eltern sind aber auch meistens überfordert und haben gar nicht so den Draht, als wenn die Eltern schon etwas reifer sind und bewusster ein Kind zeugen und bestimmt auch selber weniger Probleme haben, weil sie fester im Leben stehen.

Vielleicht wurde Deine Schwester aber auch nur gezeugt, weil Deine Eltern ihre Ehe kitten wollten. Der Altersunterschied bei Euch ist schon sehr krass. Ich selber habe vier Geschwister, die auch alle älter sind. Das erste Mal wurde ich mit 8 Monaten Tante und die Schwester, die 4 Jahre vor mir geboren wurde, die hasst mich auch heute noch wie die Pest.

Du kannst auf Dich stolz sein! Es ist doch auch gar nicht gesagt, dass Deine kleine Schwester um so vieles klüger ist als Du, sie wird wohl bestimmt anders gefördert und hat auch so andere Voraussetzungen. Kann man dahingehend nicht vergleichen.

Was für eine Ausbildung machst Du und in welchem Lehrjahr befindest Du Dich?

Kommentar von Matrjoshka ,

Klar, meine Schwester hat einen großer Vorteil, weil sie hier geboren wurde im Vergleich zu mir und nie diese Sprachbarriere hat, da sie praktisch mit zwei Sprachen aufwuchs und die beiden akzentfrei spricht... Trotzdem ...

Ich bin dieses Jahr fertig (hoffentlich) mit der schulischen Ausbildung zur Informatikerin, dann muss ich gucken - entweder Job finden oder meinen Traumjob studieren - Lateinamerikastudien. Ich liebte schon immer Sprachen, besonders Spanisch :) Nun leider wurde es mir damals abgeraten da man damit kein Geld verdient :(

Kommentar von Welfenfee ,

Geld sollte nicht so wirklich an erster Stelle bei der Berufswahl stehen. Wenn Du Etwas leidenschaftlich machst und somit entsprechend gut bist, kannst Du sogar als Friseur Millionär werden, wenn Du das denn willst. Wenn Du verschiedene Sprachen so richtig gut beherrscht und z.B. nicht Bedienungsanleitungen produzierst, die kein Mensch versteht, dann kannst Du sehr viel Erfolg mit z.B. einer eigenen Übersetzungsfirma haben. Geschäftsberichte usw. übersetzen oder auch als Reisebegleitung zwischendurch tätig sein. Vielleicht ist dann sogar auch ein Job als Botschafter drin, aber die Voraussetzungen hierfür weiß ich dann auch nicht.

Deine Schwester hatte halt ganz andere Voraussetzungen als Du und meine Güte, Deine Eltern sind nun problemfreier und können sich auf ihre Kinder konzentrieren und vielleicht wissen sie es insgeheim und haben ein schlechtes Gewissen und Angriff ist die beste Verteidigung.

Deine Eltern sollten vielleicht mal einen anderen Blick auf Dich bekommen und das können sie wahrscheinlich nur, wenn sie die Meinung über Dich von Anderen hören. Ich habe z.B. 10 sehr kleine Hunde, die alle niedlich und besonders sind. Trotzdem waren da immer welche drunter, die nicht so richtig die Beachtung von mir gefunden haben. Nicht, dass ich sie vernachlässigt hätte, doch bestimmt gab es da einen Unterschied. Doch dann habe ich durch die Augen anderer diese kleinen Mäuse ganz anders gesehen. Und sie genießen es so sehr.

Vielleicht erzählst Du einfach mal, dass eine Freundin beeindruckt wäre, weil Du so gut Deutsch redest, was andere ihrer "ausländischen" Bekannten gar nicht könnten und gerade mal mit Ach und Krach die Hauptschule bestanden hätten. Natürlich nicht so auffällig. Deine Eltern müssen oder sollten Deine Leistungen erkennen und man kann ein Kind nicht mit dem anderen vergleichen.

Antwort
von BerlinEastside, 43

Muss man die Geschwister lieben?



Müssen muss man gar nix. Man sollte. Bei deinem "Problem", spielt sicher eine Rolle, dass ihr so große Altersabstände habt. Da kann man ja wirklich nicht sagen, dass ihr zusammen groß geworden seid.

"Blut ist dicker als Wasser". Du fühlst das nicht so. Warum auch immer. Aber ich denke, dass kann sich im Laufe der Jahre noch verändern.

Familie ist wichtig. Es gibt eine natürliche Verbindung. Aber wem du dein "letztes Hemd" gibst, ist allein deine Entscheidung.

Gerade für kleinere Geschwister sollte man auch eine Verantwortung empfinden. Das du eine gewisse Abneigung verspürst, finde ich schade. Sicherlich sind Geschwisterbeziehungen nicht immer reibungsfrei und einfach. Aber sie sind auch unendlich wertvoll.

Ich würde an deiner Stelle überlegen, woran sich deine Abneigung festmacht. Und dann solltest du dich fragen, was es mit dir zu tun hat, und ob du etwas daran ändern willst und kannst.

Ich würde mir für dich wünschen, dass aus deiner Abneigung, dann doch irgendwann Liebe wird!

LG

Kommentar von Matrjoshka ,

Okay, okay :) Ich versuche, diese Abneigung zu überwinden, und hoffe, das wenn ich spätestens diesen Sommer ausziehe, es vielleicht besser wird :)

Antwort
von Woropa, 28

Man muss seine Geschwister nicht lieben. Das viele Leute das tun, liegt daran, das sie mit ihren Geschwistern zusammen aufgewachsen sind, mit ihnen viele schöne Erlebnisse hatten, sich in Notfällen immer auf sie verlassen konnten. Bei dir und deiner Schwester ist das aber anscheinend nicht so. Der Altersunterschied zwischen euch ist zu gross , ihr habt deshalb kaum gemeinsame Erfahrungen und Erlebnisse gehabt. Nur weil  die meisten Leute ein gutes Verhältnis zu ihren Geschwistern haben, muss das noch lange nicht bei jedem so sein.

Antwort
von Nikita1839, 37

Im tiefsten innern liebt man seine Geschwister, ob man mit ihnen gut kann oder nicht. Schätze deine Geschwister. Ich hab meines verloren. Dann merkt man, was man an denen hatte

Kommentar von Matrjoshka ,

Das tut mir Leid. Wie ist es passiert?

Antwort
von Bird2003, 18

Mit Geschwistern sollte es so sein, dass man sich mal streitet und dann aber wieder versöhnt. Wenn man noch ein Kind ist, ist es auch in Ordnung, wenn man sich nicht so schnell wieder versöhnt. Aber da du ja schon erwachsen bist, würde ich mir schon Gedanken machen.

Antwort
von lillysebilly, 27

Als Schwester halte ich mit meinen süßen immer zusammen :) klar, gibt es auch mal Streitereien oder Meinungsverschiedenheiten, aber es ist definitiv schöner, wenn man sich liebt. Ich könnte meinen Bruder manchmal auf den Mond schießen, meine Schwester eher nicht, weil wir das gleiche Geschlecht haben und wir viel gemeinsam haben, aber es wird immer Streitereien geben. Du musst deine Geschwister ja nicht ehren oder gleich lieben, es wäre natürlich schön, wenn ihr Kontakt hättet. Aber manchmal gibt es Schlussstriche im Leben, so traurig es auch ist, wenn man sooo verschieden ist, überhaupt nichts an Geschwisterliebe spürt, sich bei seinen Geschwistern nicht wohl oder willkommen fühlt, dann kann man es lassen. Manchmal geht es einfach nicht.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community