Frage von christian199001, 73

Muss man der Polizei mitteilen wo man Arbeitet und das Geld her hat?

Vor einigen Monaten war ich zusammen mit einem Freund in Warschau und wollten auch für einen Tag nach Weißrussland fahren.

An der Grenze angekommen wurden wir von Kopf bis Fuß kontrolliert. Das Auto wurde komplett auseinander genommen und überall Abstriche gemacht ob irgendwelche Substanzen nachzuweisen sind.

Der Ausweis von dem Freund war abgelaufen was große Probleme bereitet hat. Wir wurden 6 Stunden festgehalten.

Ein Deutscher Polizist Dolmetscher fragte mich dann ungewöhnliche Dinge ab. Ob und wo ich Arbeite, Woher ich das Geld für den Urlaub habe, Wie viel ich verdiene, ob ich verheiratet bin usw...

Die unnötige Aktion hat mich sowas von wütend gemacht.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Still, 19

Ein Deutscher Polizist als Dolmetscher an der polnisch/belarus Grenze?!

Bei Einreisen in ein Land gelten andere Regeln als bei einer Kontrolle im Inland. Kein L and muß freiwillig Kriminelle rein lassen. Du kannst die Antworten verweigern, bleibst dann aber draußen.

Antwort
von dimawowaputjew, 21

Mit nem abgelaufenen Ausweis nach Belarus? Alles klar! Nicht mal mit nem gültigen Ausweis kommst du dort rein. Weiterhin braucht man für Belarus einen Reisepass und ein Visum, es sei denn man hat die belorussische oder russische Staatsangehörigkeit, aber dann hätte sich das angebliche Problem mit dem abgelaufenen Ausweis erledigt...

Mit einem abgelaufenen Ausweis und ohne Visum an der belorussischen Grenze aufzukreuzen, könnte auch mal eben als versuchter illegaler Grenzübertritt gewertet werden und ist mit so Fragen wie "Wo verdienst du dein Geld?" nicht erledigt. Also irgendwas stimmt an deiner Geschichte nicht.

Und nein, man muss solche Fragen nicht beantworten! Auf die Gefahr hin, dass man wieder nach Polen zurückgeschickt und evtl. mit Einreisesperre belegt wird. Visaantragsteller in deutschen Botschaften und Konsulaten müssen noch ganz andere und demütigendere Frage über sich ergehen lassen, also wo siehst du das Problem?

Antwort
von feinerle, 14

In Deutschland, nein.

Jedoch in Polen gelten erheblich andere Rechtsvorschriften - erheblich härtere, dagegen ist Deuwstchland der komplette Weicheistaat, was dort ab geht.

Kleiner Tip, Du solltest niemals einem Polizisten in Polen widersprechen. Wenn der was sagt, machst Du was der sagt, ohne jegliche Diskussion, denn in Polen ist Widerwort gleichbedeutend mit Widerstand und wenn der sauer drauf ist, bekommst Du das auch zu spüren.

Andere Länder, andere Sitten.

Du kannst, wie überall, dagegen hinterher klagen, aber in Polen, nicht hier, denn hier kümmert das, was in Polen ist, wirklich niemand.

Nach meiner Erfahrung mit Polen, wenn dort ein Polizist irgendwas von mir will, bekommt der das auch. Ich habe da einschlägige Erfahrungsschilderungen aus dem Bekanntenkreis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community