Muss man den Prozentwert, Prozentsatz und den Grundwert immer mit den Dreisatz berechnen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Grunde rechnest du die einfachen Zinszuweisungen (unterjährig bis zu 1 Jahr) immer mit dem Dreisatz. Denn auch die Verhältnisrechnung, mit der man viel schnell an die Prozente herankommt, oder die Kip-Formel sind nur jeweils ein verkappter Dreisatz.

http://dieter-online.de.tl/Verh.ae.ltnisgleichung.htm

Das ist so ähnlich wie mit der p,q-Formel, die manche als Ersatz für die quadratische Ergänzung anpreisen, als sei es etwas ganz anderes. Dem ist nicht so. Denn auch diese Formel ist aus einer quadratischen Ergänzung entstanden, woran sich Schüler gewöhnlich nach drei Tagen nicht mehr zu erinnern pflegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, es gibt Prozentrechnungsformeln. Die solltest du eigentlich kennen :D Man kann diese Aufgaben zwar auch mit dem einfachen Dreisatz lösen, aber was machst du, wenn Ihr zu Zinsesszinsrechnung kommt :D ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?