Frage von HannesHorn1337, 47

Muss man den Gewinn wenn man EINMALIG für ein Kumpel arbeiten erledigt versteuern?

Antwort
von archibaldesel, 26

Grundsätzlich sind erst einmal alle Einnahmen aus selbstständiger oder  nichtselbstständiger Arbeit steuerpflichtig. Es gibt allerdings Freibeträge.

Antwort
von DerHans, 14

Grundsätzlich ist JEDES Einkommen zu versteuern. Bei einem Kumpel arbeitet man ja aus Gefälligkeit und auf Gegenseitigkeit.

Wenn Geld fließt, ist das eindeutig Schwarzarbeit.

Antwort
von Welux, 27

Zählt als Freundschaftsdienst. Da gibts zwar glaube ich auch Paragraphen um wie viel Geld es da gehen darf, aber es gibt soweit ich weiß einer Freundschaftsklausel, das zählt nicht als Schwarzarbeiten. 

Kein Mensch der Welt würde auf die Idee kommen das der Steuer zu melden. Es sei denn es geht um mehrere tausend Euro, die würden ja auffallen bei der Steuerabrechnung am Jahresende wenn du sie auf dein Konto eingezahlt hast.  

Kommentar von DerHans ,

Sobald Geld fließt, ist das ganz eindeutig Schwarzarbeit

Antwort
von SiroOne, 21

ich glaub nicht. sowas zählt unter Nachbarschaftshilfe aber wo die aufhört,
http://www.polizei-dein-partner.de/themen/wirtschaft/detailansicht-wirtschaft/ar...

Kommentar von PatrickLassan ,

'Nachbarschaftshilfe' ist oft nichts weiter als ein Euphemismus für Schwarzarbeit. ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten