Muss man bei Versicherungen den richtigen Neupreis angeben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da bei einem hochwertigen Gerät die Diebstahlgefahr ungleich höher ist, sind die höheren Beiträge gerechtfertigt. Eine niedrigere Summe anzugeben könnte, je nach Bedingungen, zur Vertragsaufhebung führen. Neben der Zahlungsverweigerung durch den Versicherer, wären auch die gezahlten Beiträge verloren. Du kannst vor Vertragsabschluss die Bedingungen einsehen und da Du sicher nicht der erste bist, der diese Idee hat, wird etwas dazu geschrieben sein. Falls von Unterversicherung die Rede ist, erhältst Du bei jedem Schadensfall nur eine anteilige Summe erstattet. Würde bedeuten, bei einem Wert von 550 Euro und einer versicherungssumme von 500 Euro besteht ca. 9% unterversicherung die bei jedem Schadensfall abgezogen werden können. Ich gehe allerdings ehr vom ersten Fall aus. Die Versicherung wird sich was dabei gedacht haben, dass sie die Staffel so konstruiert hat.

Was möchtest Du wissen?