Muss man bei einem Glutentest eine Magenspiegelung machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Um eine Zöliakie ganz sicher zu diagnostizieren, muss man eine Dünndarmbiopsie machen um eine Probe von den Darmzotten zu nehmen.

Also ja, eine Magenspiegelung muss sein.

natürlich kannst du vorab für dich testen, wie es dir geht, wenn du dich glutenfrei ernährst.

Das ist nicht immer ganz einfach, wenn man sich nicht auskennt. Daher solltest du dich gut einlesen.

Es fallen alle Sachen mit Getreide weg. Alles aus Weizen, Roggen, Dinkel, Gerste, Grünkern.

Hafer ist eigentlich glutenfrei, wird aber bei der Ernte und Verarbeitung kontaminiert, es gibt jedoch speziellen glutenfreien z.B. Haferflocken.

Erlaubt sind dir Mais, Reis, Amaranth, Buchweizen und Quinoa.

Du darfst also keine normale Pizza, Nudeln, Döner, Soße, Rahmspinat, Brot, Brötchen, Kuchen, Kekse, Twix, und noch ganz viel mehr essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine Ärztin hat hat mir gesagt, ich soll für längere Zeit auf Gluten zu verzichten. Das ist die einfachste Methode, aber ich würde mich an meiner Stelle dazu an deinen Hausarzt wenden. LG, fraeuleinjo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, leider muss eine Magenspiegelung gemacht werden 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?