Frage von hannaerin, 53

Muss man bei einem Benziner wirklich mehr Gas beim anfahren geben?

Ich fahre normalerweise einen Diesel. Ich hab aber das Gefühl, dass ich beim Benziner viel weniger Gas geben muss beim anfahren (nur beim beschleunigen)

Antwort
von peterobm, 33

das ist wohl eher Fahrzeugabhängig. Da ist jedes Fahrzeug anders und kommt durch Gewöhnung. 

Diesel haben einen höheres Drehmoment, und sind damit meist einfacher zu händeln. Massgeblich ist der Hubraum von Bedeutung. 

bei meinem 2,5er TDI konnte ich locker auf gerader Strecke im 3.Gang anfahren.

Antwort
von Aenni99, 37

Ein Diesel hat für gewöhnlich mehr standgas, weshalb du da die Kupplung kommen lassen kannst und er mehr oder weniger von alleine anfährt. Beim Benziner musst du da normalerweise einfach vorher schon bisschen mehr Gas geben und auch so mit 1000-2000umdrehungen anfahren

Antwort
von mirolPirol, 29

Ein Dieselmotor hat bei gleicher Drehzahl ein viel höheres Drehmoment, als ein Benziner. Das Drehmoment wird zum Anfahren gebraucht. Folglich ist deine Beobachtung richtig, dass ein Benzinmotor beim Anfahren eine höhere Drehzahl (mehr Kraftstoff, mehr Gas) benötigt.

Antwort
von Fragenwacht, 34

Wäre gut ja.
Du kannst auch Gas bis auf 1200 Umdrehung geben und dann die Kupplung kommen lassen. So kann man auch anfahren.

Antwort
von Alopezie, 17

Ein Diesel ist Träger, deshalb "musst" du das Gas Pedal mehr durch drücken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten