Frage von Galaxyeuph, 87

Muss man bei agando.de die Hardware selber einbauen?

Hallo Leute! Ich möchte gerne bei agando.de einen Gaming pc kaufen und einen besseren CPU hinzufügen. Könntet ihr mir vielleicht sagen ob man den dann selber einbauen muss?! MfG

Antwort
von XXXNameXXX, 48

Stell den pc doch einfach auf mindfactory.de zusammen und bau ihn selber du sparst damit sehe viel geld und hast eine viel größere und bessere auswahl ich kann dir dabei auch helfen

Expertenantwort
von Kraiship, Community-Experte für Computer & PC, 47

Könntet ihr mir vielleicht sagen ob man den dann selber einbauen muss?!

Was wäre denn daran so schwierig? Ich schätze mal, du meinst den Konfigurator. Da wird es eine Auswahl zwischen verschiedenen Komponenten geben. Demnach sollte auch jede dort aufgelistete CPU von denen eingebaut werden.

Rate dir aber trotzdem eher zu einer anderen Seite. Wenn du einen fertigen PC haben möchtest, wären Hardwareversand.de oder Warehouse2 bessere Adressen.

Wie sieht denn deine Konfi aus?

Grüße, Kraiship

Kommentar von Galaxyeuph ,

Irgendwie kann ich den linken nicht senden warte...

Kommentar von Kraiship ,

Keinen Zugriff!

Kommentar von Galaxyeuph ,

www.agando-shop.de/go/?9304990404

Das ist der link! Ich hoffe die Konfiguration wurde übernommen... Musste sie aber eigentlich.

Wenn ne wlan Karte eingebaut ist wurde die Konfiguration übernommen...😊

Wäre nett wenn ihr sagen könntet wie gut (ooder schlecht) sie ist

Kommentar von Galaxyeuph ,

Ich mache wahrscheinlich auch noch den Übertakteten CPU rein

Kommentar von Kraiship ,

Also ich sehe ein System mit FX 4300 und GTX 750, korrekt? Dieser ist bereits übertaktbar. Jedoch nützt dir das nicht sonderlich viel, da das Mainboard schlecht ist.

Würde bei diesem Budget auch eher zu einem eigenen Zusammenbau raten, damit du einen halbwegs anständigen PC bekommst.

Kommentar von Galaxyeuph ,

Lieber schlechtere Graka oder besseres Mainboard?

Kommentar von Galaxyeuph ,

Naja ich bin nicht soooo! Begabt im zusammen bauen und so...

Kommentar von Kraiship ,

GraKa sollte immer gut sein. Und viel schlechter, als die GTX 750, geht es ja ohnehin nicht mehr wirklich.

Edit: Eigenbau ist aber nicht soo schwierig. Wenn man sich ein wenig mit der Materie befasst, bekommt man das hin.


Kommentar von Galaxyeuph ,

Stimmt😢 dann werde ich mich mal auf mindfactory umschauen.

Oder soll ich besseres Mainboard machen? 

Kommentar von Kraiship ,

Würde mindestens ein MSI 970A G43 nehmen...Dazu dann einen FX 6300 und eine AMD R7 265.

Kommentar von Galaxyeuph ,

Ok ich schaue mal

Kommentar von Galaxyeuph ,

Aber warum 6 cores? 4 reichen völlig finde ich...

Kommentar von Kraiship ,

Klar gibt es nicht so viele Programme, die 6 oder mehr Threads effektiv nutzen können, aber bei AMD ist es immer so eine Sache. Zum einen sind die CPUs in modularer Bauweise gefertigt, sodass sich beim FX 4300 2 Dual-Core-Module mit jeweils zwei Kernen ergeben.

Diese müssen sich dann jeweils den Cache teilen, sodass selbst ein FX 8350 gegenüber einem I5 4440 höchstens ebenbürtig ist.

Zum anderen ist die Singlethreadleistung bei den AMDs bescheiden, sodass hier jeder zusätzliche Kern zählt.

Kommentar von Galaxyeuph ,

www.Agando-Shop.de/go/?9442980876


Wie ist das?! Muss dann wohl doch etwas mehr Geld ausgeben...


Expertenantwort
von Marbuel, Community-Experte für Computer & PC, 25

Nein, muss man nicht.

Kommentar von Galaxyeuph ,

Endlich eine Antwort und kein :"Bau den doch da zusamme..." 

Kommentar von Marbuel ,

Tja... manche verstehen eben nicht, dass nicht jeder Bock darauf hat, seinen PC selbst zu bauen. Es soll Leute geben, die kein Problem damit haben, 100 Euro mehr zu bezahlen und dafür kommt das Ding halt dann fertig heim und gut ist.

Kommentar von Kraiship ,

Dann muss aber auch ein entsprechendes Budget vorhanden sein, was in diesem Fall jedoch definitiv nicht so ist.

Kommentar von Marbuel ,

Nein, muss es nicht. Man kann dafür auch Abstriche bei der Leistung machen. Das muss am Ende doch jeder selbst wissen.

Kommentar von Kraiship ,

Wenn die Leistung dann aber auf dem Nievau eines Büro-PCs ist, nützt einem das auch nichts mehr. Von daher sollte man sich überlegen, ob man so wenig ausgeben möchte, wenn man keine Lust auf den Zusammenbau hat...

Kommentar von Marbuel ,

Was er da verlinkt hat, ist aber kein Büro-Rechner. Außerdem, noch weniger kann er sich davon kaufen, wenn er beim Zusammenbau was schrottet. Und da wäre er nicht der erste und gewiss auch nicht der letzte, der das schafft. Es sollte jeder für sich selbst entscheiden, ob er sich das zutraut oder nicht. Und wenn nicht, dann kostet ein guter Zusammenbau nun mal 100 Euro. Außer man geht zu Läden, wie Hardware-Versand und lässt es für 20 machen. Was da aber dann zum Teil herauskommt, dass habe ich schon zu genüge gesehen. Man bekommt eben, wofür man bezahlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten