Frage von Nikita1839, 26

Muss man auch im kleinsten Raum ein Feuermelder haben?

Hallöchen :) Gerade beim Braten ging, wie ich schon erwartet habe, der Rauchmelder an. Naja, Rauch von Dampf unterscheidet er nicht.. Jedenfalls hatte ich schon die Abzugshaube an und ein Fenster auf, aber er ging trotzdem an. Das Zimmer ist gerade mal 6m² groß, und in jedem anderen raum, welche fast nur 3m² groß sind, hängt ebenfalls einer.. Muss man eigentlich in jedem Raum so ein Ding haben? (in der Niederlande) Vielleicht weis das zufällig jemand... Sonst würde ich das Teil zumindest in der Küche deaktiviert lassen..

Antwort
von gri1su, 20

In die Küche gehört auch kein Rauchmelder - dort würde er alle Augenblick anspringen.

Angebracht wäre dort (wie auch im Bad)  -wenn überhaupt- viel eher ein Wärmemelder.

Kommentar von Nikita1839 ,

Danke sehr :) Wenn mein Freund das nächste mal mit dem Hausherrn telefoniert, richte ich ihm das mal als Rat aus...

Kommentar von gri1su ,

gerne geschehen :-)

Antwort
von diroda, 12

In der Küche statt einen Rauchmelder einen Hitzemelder installieren. Der reagiert nicht auf geringe Dampfmengen.

Kommentar von Nikita1839 ,

Ich glaube, das werde ich dem Hausherren mal vorschlagen

Kommentar von diroda ,

Eine Brandschutz-Fachfirma montiert die Hitzemelder in allen Küchen wo Dampf den Rauchmelder auslösen kann. Es gibt auch Melder die nur auf Rauch, nicht auf Dampf, reagieren. Die funktionieren chemisch, haben deshalb eine begrenzte Lebensdauer.

Antwort
von Rollerfreake, 7

In die Küche gehören keine Rauchmelder, Ausnahmen besteht nur in Küchen, in denen ein Mindestabstand von 4 Metern zum Herd eingehalten kann, Fehlalarme durch Kochdämpfe sind ansonsten vorprogrammiert. In der Küche entweder nichts oder einen Hitzemelder installieren, dieser reagiert ausschließlich auf Hitze und nicht auf Rauchentwicklung. 

Kommentar von Nikita1839 ,

Aus Interesse, da das ding mitten auf dem Campingplatz angesprungen ist: Wenn nun ein weiterer Camper sofort die Feuerwehr ruft, und diese dann kommt, muss man die kosten selbsr tragen und kann man diese ggf. an den vermieter abtreten? Der herd ist ca. 120cm vom melder weg..

Kommentar von Rollerfreake ,

Die Kosten für einen eventuellen Feuerwehreinsatz muss niemand tragen, weder du noch derjenige, der die Feuerwehr angerufen hat, er hat das schließlich mit gutem Willen in der Annahme getan, es würde wirklich brennen. Entweder bleibt die Stadt auf den Kosten sitzen oder der Vermieter bekommt die Rechnung zugestellt, den so nah am Herd einen Rauchmelder zu installieren, konnte man schon fast als grobe Fahrlässigkeit bezeichnen. 

Kommentar von Rollerfreake ,

Um unnötigen Feuerwehreinsätzen vorzubeugen, bei einem erneuten Alarm vielleicht kurz die Nachbarn informieren, das es nicht brennt und ein Fehlalarm ist, die Feuerwehr hat schließlich besseres zu tun, als zu unnötigen Einsätzen zu fahren, sie sollten ihre Einsatzbereitschaft für echte Notfälle aufrechterhalten. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten