Muss man arbeiten, wenn der Arbeitgeber das sagt, obwohl man krank ist?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Wir sind doch nicht in Indien - wir können das je nach Arbeitgeber bis zu 3 Tagen selbst entscheiden - ansonsten der Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krankmeldung beim Arzt holen! Ohne darf man höchstens 3 Tage zuhause bleiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da fehlt eine Informationen hat sie eine AU vom Krankenhaus bekommen oder nicht. Vor zwei Tagen war Samstag, also hätte ein Bereitschaftsarzt sie bis Montag krank schreiben müssen. Theoretisch. Da scheint wohl der Grund zu sein, warum die Chefin das sagt, dass Deine Freundin wieder arbeiten kommen soll. Denn sollte es an der AU liegen, dann muss Deine Freundin arbeiten gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie muss sich ein Attest beim Arzt holen (wenn sie nicht schon eines hat )
Sie !darf! Erst wieder nach Ablauf des Attests zur Arbeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein muss sie nicht ..Das ein Arbeitnehmer trotz Krankheit arbeiten gehen muss weil der Chef das sagt ist blödsinn..Er kann die Verantwortung garnicht übernehmen .Was wäre wenn sie plötzlich umkippt ..
Ab zum Arzt Krankschreiben lassen ,da kann der Arbeitgeber nichts machen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist das denn bitte für ein Arbeitgeber? pffff. Sicher nicht. Wenn sie für den Datum krankgeschrieben ist, dann muss Sie auf gar keinen Fall zur Arbeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, da hat die Chefin überhaupt nichts zu sagen. Krank ist krank. Deine Freundin hat ja auch eine Krankschreibung vom Arzt. Die zählt.

Die Chefin kann höchsten eine Krankschreibung ab dem ersten Tag verlangen. Mehr aber nicht. Sie kann eine Kranke nicht zur Arbeit zwingen.

Leider versuche einige Chefs das immer wieder und drohen auch mit Konsequenzen. Und leider können sich die Beschäftigten nicht immer und überall dagegen wehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sicher nicht. wenn sie krankgeschrieben ist brauch die Chefin nichts zu meinen. schon gar nicht wie es ihr geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Deine Freundin eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung hat, dann kann die Chefin sagen, was sie will ... dann ist Deine Freundin krank und fertig!

Man muss nicht zwangsläufig zu Hause bleiben, wenn man eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung hat, aber hier entscheidet alleine der Arbeitnehmer, ob er arbeitsfähig ist oder nicht. Der Chef hat da nichts zu melden.

Hat Deine Freundin allerdings keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, dann kann die Chefin entweder diese Bescheinigung verlangen oder aber verlangen, dass Deine Freundin zur Arbeit kommt. Da spielt dann keine Rolle, wie Deine Freundin sich fühlt. Die Chefin benötigt ja etwas, auf was sie sich berufen kann. Erzählen kann man viel, dass man krank ist. Es muss aber auch von einem Arzt bestätigt werden.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viiviiaan
28.03.2016, 19:41

Ach so okei, danke für deine Hilfe!

0

Nein das muss sie sicherlich nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Sie krankgeschrieben ist von Arzt hat der Chef überhaupt nix zu sagen !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie arbeitsunfähig (geschrieben) ist, dann ist sie arbeitsunfähig. Ob es dem/der Chef(in) passt oder nicht. Man muss selbstverständlich dann nicht arbeiten gehen wenn es man es gesagt bekommt. Auch kann/darf man nicht wegen Krankheit gekündigt oder abgemahnt werden! 

Ebenfalls ist man nicht verpflichtet den Arbeitgeber darüber zu unterrichten was man hat. 

Ausnahmen sind Beschäftigungen in der Medizin oder Lebensmittelbereich. Dort kann der Chef darauf bestehen über die Art der Krankheit informiert zu werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Freundin sich ordentlich krank gemeldet hat, und der Chefin eine Arbeitsunfähigkeit des Arztes vorgelegt hat,muss sie dem Wunsch der Chefin nicht nachkommen,denn die hat die Bescheinigung des Arztes zu akzeptieren.

Außerdem wird die Dame keine medizinische Ausbildung haben,und kann nicht beurteilen,wielange die Erkrankung deiner Freundin dauert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Freundin eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ihres Arztes bei der Chefin abgegeben hat, muss sie nicht arbeiten, solange sie krank geschrieben ist.Außerdem hat die Chefin vermutlich keine medizinische Ausbildung und kann die Schwere und Dauer der Erkrankung nicht beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwischen krank und arbeitsunfähig geschrieben gibts ein Unterschied.

Natürlich muss Deine Freundin nicht zur Arbeit.

Aber sie muss am 3ten Tag die Krankmeldung vom Arzt (AU) einreichen.

Wegen der Feiertage im Prinzip nur vom Notdienst zu leisten hätte sie so ein Wisch mitbekommen müssen.

Falls eine AU vorliegt, der Chefin mailen und Dienstag zum Arzt für ne Verlängerung.

Falls keine AU vorliegt heute eine beim Notdienst besorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat "sie" denn kein Attest? Wenn nicht, kann der Arbeitgeber selbstverständlich darauf bestehen, dass sie entweder zur Arbeit kommt oder eines vorlegt!

Falls sie eines hat, ist alles geklärt - dann sollte sie einfach nicht mehr ans Telefon gehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?