Frage von Hoppel500, 62

Muss man als evangelische/r PfarrerIn auch Kirchensteuern zahlen?

Hallo, mein Ziel ist es Pfarrerin zu werden und da wollte ich mal fragen, ob man da eigentlich auch Kirchensteuern bezahlt. Weil man wird davon ja bezahlt, also bezahlt man sich dann selber ?Oder was? Vielleicht kennt sich ja jemand damit aus. Vielen dank schon mal im voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MancheAntwort, 37

die Kirchsteuer ist abhängig von der Höhe der Lohn/Einkommenssteuer !

... und natürlich zahlst du auch !

Polizisten, Lehrer, Richter, usw zahlen auch Steuern, obwohl

sie davon "entlohnt" werden....

Antwort
von Tumtrah22, 28

Es ist Grundvoraussetzung für eine evangelische Pfarrerin, dass sie auch der Evangelischen Kirche angehört! Und dann muss natürlich auch Kirchensteuer bezahlt werden, die 9% (in Bayern/Baden-Württemberg: 8%) der Einkommensteuer ausmacht. Bei einem Jahresverdienst von 50.000 € und einem angenommenen Steuersatz von 20% wären das also 10.000 € Einkommensteuer, und darauf 8 bzw. 9 Prozent Kirchensteuer ergäben 800 bzw. 900 € Kirchensteuer pro Jahr.

Antwort
von willswissen27, 39

Ich vermute dass du schon was zahlen musst. Von der Kirchensteuer lebt ja nicht nur der Pfarrer sondern es gibt ja noch zog andere kosten für die Gemeinde

Antwort
von lanlan0000, 30

Sie müssen dann Kirchensteuer zahlen, wenn Sie einer staatlich
anerkannten Kirche angehören und Ihr Hauptwohnsitz in Deutschland ist.
Die beiden größten staatlich anerkannten Religionsgemeinschaften in
Deutschland sind die katholische und die evangelische Kirche

Google hilft schnell.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community