Frage von bjmsm, 149

muss man 5 mal am tag beten um das fasten angenommen zu bekommen?

ich faste bete jedoch nur 2 gebete wird es trotzdem angenommen?

Antwort
von Gatios, 101

Dein Fasten wird nur nicht angenommen, wenn du isst, eine Menstruation hast,eine Krankheit hast, die dich gesundheitlich gefährdet und du trotzdem fastest (Diabe. z.B).

Die 5 Gebete sind während der Fasten Zeit, keiner Erneuerungen, dass heißt die muss man so oder so machen und wenn du sie nicht schaffst, dann nach holen. Das hat aber keine Auswirkungen auf dein Faste.

Gruß 

Antwort
von DottorePsycho, 47

@bjmsm

In Beantwortung Deiner Anfrage an mich persönlich hier nochmal als separate Antwort, damit Du es auch findest:

Ich halte mich an den Quran. Und ich erlaube mir so anmaßend zu sein, ihn selbständig verstehen zu können (Arabisch ist eine meiner Muttersprachen). Denn ICH versuche ihn so zu verstehen, wie es gemeint ist, nicht aber, wie es irgendwem ins Macht-Spielchen passen könnte.

Auch sollte klar sein, dass der Quran oft als Metapher zu verstehen ist.

Ich halte mich NICHT an Schariah, Sunnah, Hadithe oder den Hodscha, wo diese nicht 1 zu 1 das sagen oder leben, was im Quran steht.

Kommentar von Gatios ,

Mal eine Frage, betest du und wenn ja wie?

Kommentar von DottorePsycho ,

Zwar geht es nur Allah und mich etwas an, aber: Ja, ich bete - nach den Vorschriften des Quran, die besagen: Bete!

Wer eine detaillierte Vorschrift zum Beten benötigt, der kann sich ja gerne an die Sunnah halten. Diese Vorschriften sind aber nicht von Allah vorgeschrieben. Und ich sehe keine Logik darin, warum sich Menschen Vorschriften ausdenken können, die dann den Anforderungen Allah's genügen würden. Woher wollen die sunnitischen Rechtsgelehrten wissen, dass ihre Gebetsvorschriften ausreichend sind? Wieso genau so, wie sie es festgeschrieben haben? Das ist völlig aus der Luft gegriffen. Vielleicht hätte Allah ja 6 oder 7 Gebete am Tag gewollt?

Nein, Allah hat Muhammad übermittelt: Betet mich an! OHNE jegliche weitere Regelung. Und Allah ist nicht vergesslich oder tüdelig.

Wer dennoch 5 mal am Tag betet, der hat einfach zuviel Angst vor der Hölle. Hallo, es gibt keinen Zwang im Glauben. Das widerspricht einer detaillierten Gebetsvorschrift vollständig.

Antwort
von DottorePsycho, 54

Allah allein weiss die Antwort.

Laut sunnah musst Du Deine Pflichtgebete beten und Du musst fasten im Ramadan. Tust Du nur eines von beiden nicht, tickert Dein hasanat-Konto ins Minus.

Da insbesondere die Gebetsvorschriften im Quran NICHT enthalten sind, und weil Allah nicht vergesslich war, als er den Quran übermittelt hat, ist der Quran vollständig so wie er ist. Wer ihn durch Sunnah, Harithe, Schariah ergänzt, der maßt sich an, Allahs Wort zu "überschreiben". Somit ist die sog. Säule des Islam keine Säule sondern eine Erfindung sunnitischer Altvorderer.

Man beachte: Auch die Säulen des Islam finden im Quran keine Erwähnung. Das bedeutet, dass auch die Definition, was angeblich zu den Säulen gehört, sunnitischen Ursprungs ist und NICHT von Allah kommt.

Kommentar von saidJ ,

Qur’an: Allah, der Erhabene, spricht:
„... Und was euch der Gesandte gibt, das nehmt, und was er euch verwehrt, darauf verzichtet." (59:7)

„Euer Gefährte irrt nicht und wurde auch nicht verleitet, und er
spricht auch nicht aus niederer Begierde. Es ist nichts anderes als
eine Offenbarung, die ihm eingegeben wird." (53:2-4)


„Sprich: Wenn ihr Allah (wahrhaftig) liebt, so folgt mir, dann wird
Allah euch lieben und euch eure Sünden verzeihen. Denn Allah ist
verzeihend, barmherzig." (3:31)

„Ihr habt fürwahr im
Gesandten Allahs ein vortreffliches Vorbild für den, der auf Allah
hofft, und auf den Jüngsten Tag und häufig Allahs gedenkt." (33:21)

„Doch nein, bei deinem Herrn! Sie glauben nicht (wirklich), bevor sie
dich nicht zum Richter machen über das, worüber sie miteinander
streiten, und danach innerlich nicht ärgerlich und bedrückt sind wegen
dessen, was du beschlossen hast, und sich in völliger Ergebenheit
fügen." (4:65)

„Oh die ihr glaubt! Gehorcht Allah und
gehorcht dem Gesandten und den Verantwortlichen unter euch. Und wenn
ihr über etwas in Streit geratet, dann bringt es vor Allah und den
Gesandten, sofern ihr an Allah glaubt und an den Jüngsten Tag. Das ist
am besten und die schönste (Art des Vorgehens und der) Auslegung."
(4:59)

„Wer dem Gesandten gehorcht, der hat Allah
gehorcht. Und wenn sich jemand abwendet, so haben Wir dich nicht als
ihr Bewahrer geschickt." (4:80)

„Du leitest fürwahr zum geraden Weg..." (42:52)

„Darum mögen sich die hüten, die sich seinem Gebot widersetzen, dass
sie nicht eine schwere Prüfung trifft oder dass ihnen nicht
schmerzliche Strafe zuteil wird." (24:63)

„Und bleibt in
euren Häusern und stellt euch nicht unnötig zur Schau, wie man sich in
früheren Zeiten der Unwissenheit zur Schau stellte, und verrichtet das
Gebet und gebt Zakat und gehorcht Allah und Seinem Gesandten..."
(33:33)


Jemand der die Sunnah befolgt tut nichts anderes als Allah s.w.t zu gehorchen .

Kommentar von DottorePsycho ,

"Jemand der die Sunnah befolgt tut nichts anderes als Allah s.w.t zu gehorchen."

Das ist glatt gelogen. Die sunnah hat nachweislich mit dem Quran nichts zu tun. Und Allah hat ausschließlich den Quran an Muhammad übersandt.

Antwort
von FatihBa, 35

Also unser iman meine die Pflicht Gebete zählen ⋅70 und die freiwilligen Gebete die man betet werden gezählt als Pflicht also nur win win Situation wie immer eigentlich

Antwort
von Humanoid98, 84

Das kann dir kein Mensch sagen, das weiß nur Gott.

Antwort
von troublemaker200, 26

Wer sagt denn sowas? 5x pro Tag? Dafür hätte ich weder Zeit noch Lust.

Antwort
von Kars036, 56

'Wer fastet aber nicht Betet der hungert nur' Sheikh Ibn Uthaymin rahimullah

Kommentar von bjmsm ,

ich bete doch 2 mal 

Kommentar von Kars036 ,

Ich denke dein Fasten wird angenommen aber bekommst glaube ich weniger Lohn (tut mir leid wenn ich mich irre)

Kommentar von DottorePsycho ,

Das System ist schon recht pervers und kann nicht von Allah kommen.

Da werden 1001 ganz natürliche und menschliche Handlungen als Sünde definiert, um den eigentlich rechtschaffenen Muslimen mit seinem hasanat-Konto ins Minus zu bringen und ihn damit dazu zu zwingen, zu fasten und zu beten etc. Wenn das nicht alles Sünde wäre - angeblich - bräuchten wir gar nicht soviel "Lohn".

Wer nach dem Morgengebet spricht: "Ich bezeuge, es gibt keinen
Gott außer Allah. Er hat niemanden neben sich. Sein ist das Königreich. Er ist ein einziger‫ , absoluter Gott. Er hat sich weder eine Gefährtin noch einen Sohn genommen. Ihm ist keiner ebenbürtig", bekommt von Allah 40.000 Belohnungen verliehen

Quelle: Rechtsgutachter Muhammad Hussein Ja'kub,.

Wieviel mögen 40.000 Belohnungen wohl sein? Wieviel Abzug bringt mir einmal Masturbieren? etc etc.

Allah ist kein Krämer und keine Krämerseele.

Antwort
von Ruokanga, 51

Das liegt an Dir. Du glaubst und interpretierst Deine Welt, gibst deinem Spiritualismus Gewicht. Du allein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community