Frage von bene1981, 35

Muss der Makler über den Straßenbau informieren?

Hallo,

Ich bin am Kauf einer Immobilie interessiert, habe diese reserviert und hatte bisher sehr engen Kontakt zum Makler. Nun habe ich zufällig herausgefunden, dass seit längerem der Ausbau einer Bundesstraße geplant ist, die sich in unmittelbarer Umgebung der Immobilie befindet. Die Straße soll zu einer Hauptverkehrsader werden mit ca. 45.000 Fahrzeuge täglich.

Ich ärgere mich nach dem eigentlich guten Kontakt zum Makler sehr darüber, dass dieser mich nicht darüber informiert hat und frage mich, ob er dass nicht eigentlich machen müsste - immerhin ist der Ausbau schon länger bekannt und schmälert wahrscheinlich den Wert der Immobilie nachhaltig.

Weiß jemand mehr?

Grüße, B

Antwort
von ChristianLE, 23

Nein, das muss der Makler nicht.

Grundsätzlich muss hier unterschieden werden, ob es sich um eine Aufklärungspflicht infolge einer Nachfrage des Kunden handelt oder um die Pflicht ohne konkrete Frage.

Zu den Aufklärungspflichten ohne Nachfrage gehört beispielsweise die Mitteilung über schwerwiegende Mängel des Objektes. Hier muss der Makler von sich aus eine Auskunft geben.

Auf bestimmte Sachen muss der Makler allerdings nicht ungefragt Auskunft geben. Hierzu gehört auch ein geplanter Ausbau einer Bundesstraße, da sich dies nicht unmittelbar auf die baulichen Gegebenheiten einer Immobilie auswirkt.

Letztendlich ist die Straße momentan auch nur geplant und befindet sich noch gar nicht im Bau.

Hättest Du den Makler allerdings nach derartigen Baumaßnahmen gefragt, hätte er wahrheitsgemäß antworten müssen.

immerhin ist der Ausbau schon länger bekannt und schmälert wahrscheinlich den Wert der Immobilie nachhaltig.

Es kommt darauf an. Grundsätzlich herrscht in Deutschland ja weitestgehend Vertragsfreiheit, d.h. der Verkäufer kann den Preis auch unabhängig irgendwelcher Straßenbaumaßnahmen verlangen.

Antwort
von peterobm, 22

Wenn es schon länger bekannt ist, warum sollte er nochmals darauf hinweisen?

Antwort
von robi187, 17

makler einziges intresse ist zu verkaufen?

das sollte man nie vergessen?

und dazu ein eine gute beziehungsebende von nöten? das aber nicht eine vertauensvolle ebene sein muss?

tarnen und täuschen wie überall im leben?

einst gab es mal den begriff rosstäuscher dieser ist aber heute ausgestorben?

also wenn man so viel geld in die hand nimmt sollte man immer auch die infastuktur kennen und den die stadtenticklungspan kennen? der ist auf der gemeinde einzusehen?

wenn man mit den städteplaner spricht kommt viel zum vorschein was geschähen könnte und man kann dort schell viel geld machen oder auch verleiren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten