"Muss kastriert werden" - rechtens?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn es ein seriöser Züchter und die Katze reinrassig mit Stammbaum etc. ist, kann der Züchter verlangen, dass ne Katze kastriert wird und der Nachweis dazu erbracht werden muss.

Katzen sollten erst im Alter von 12-14 Wochen von Mutter und Geschwistern getrennt werden und in dem Alter kann ein Züchter sie auch selbst kastrieren lassen.

Allerdings werden ja die meisten Katzen leider zu früh von der Familie getrennt und dann muss der Käufer dafür sorgen, dass die Katze kastriert wird. Auch gibt es leider noch immer Tierärzte, die der Meinung sind, dass eine Kastra in dem Alter zu früh wäre, was aber ne veraltete Meinung ist, da Katzen bereits im zarten Alter von 4 Monaten geschlechtsreif und damit auch trächtig werden können.

Eine Katzenzucht aufzubauen kostet sehr viel Geld und damit die Reinheit der Rasse erhalten bleibt, kann der Züchter verlangen, dass ne Kastra vorgenommen wird. Das ist genauso, wie wenn ich ein Patent auf eine Erfindung anmelde.

Ich kann also nicht jeden x-beliebigen Kater auf ne Rassekatze loslassen, denn dann sind die Babies nicht mehr rasserein, sondern Mixe.

Ob es zu einem Gerichtsfall werden kann, wenn ne reinrassige Katze doch nicht kastriert wird, kann ich Dir leider nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, der Verkäufer kann dies vorschreiben. Der Käufer ist ja nicht gezwungen das Tier bei ihm zu kaufen. Der Vertrag währe ungültig wenn eine Seite dadurch sehr benachteiligt wird. Dies kann ich aber hier nicht erkennen.

Zudem Umtausch kann man auch was sagen.  Wenn ich ein Tier kaufe das Familienfreundlich ist, nun sich aber herausstellt das es dies nicht ist habe ich natürlich auch ein Recht darauf das Tier zurückzugeben. (Die Gewährleistung also Nachbesserung geht ja beim Tier schlecht.) Schließlich fehlt eine mir zugesicherte Eigenschaft. Und zwar dass das Tier Familienfreundlich ist. Wenn du ein Handy kaufst was als Funktionierend angegeben ist willst du ja auch ein Funktionierendes Handy, und nicht ein Defektes Handy.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, also ich vermute nur (damit keiner auf mir rumhackt wenn ich was falsches sage :D )

Ich denke es ist rechtens. Denn deine Katze verleihen darfst du, genauso wie die DVD, aber "kopieren" darfst du beides nicht ;)
Eine Zucht hat oft was mit Rasse und Abstammung zu tun. Manche Rassen werden ja so hin gezüchtet dass sie zutraulich sind, glänzendes Fell haben etc.

Ein Züchter will sich diese Eigenschaften schützen. Damit nicht jemand anderes seine harte Zuchtarbeit billig für sich selbst nutzt.

Vergleichbar zu einem Patent auf ein Produkt das jemand entwickelt hat. Man will ja die Zeit und das Geld bezahlt bekommen und nicht, dass jemand anders damit reich wird.

Du musst auch für Futter, Impfungen, Arztbesuche, Spielzeug zahlen. Zudem wusste man ja vor dem Unterschreiben was man unterschrieben hat.
Somit sehe ich das durchaus als rechtens an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke es kommt drauf an, wenn man bei einem seriösen Züchter kauft, kommt es vor das Tiere dabei sind die nicht für die Weiterzucht geeignet sind. Ob es nun genetische Gründe hat oder gesundheitliche sei mal dahin gestellt. Diese Jungtiere werden meist auch günstiger abgegeben obwohl sie trotzdem Papiere haben. Meist wird dann aber vom Züchter aus schon eine Frühkastration vorgenommen, kann aber natürlich dann auch anders vereinbart werden. Grundsätzlich bei gesunden Tieren wird es diesen Zusatz nicht geben bzw. wäre er sicher nicht rechtens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?