Frage von Bisoneier, 58

Muss Journalismus studiert oder gelernt werden?

Antwort
von Rubezahl2000, 14

Weder das eine noch das andere ist zwingend erforderlich!

JEDER kann sich Journalist nennen
– ohne spezielle Voraussetzungen und ohne einen bestimmten Ausbildungsweg!
Die Berufsbezeichnung "Journalist" ist in Deutschland NICHT geschützt!

Jeder, der einen Auftrag oder einen Job für eine journalistische Tätigkeit bekommt, darf diesen Auftrag/Job ausführen.
Mit einer Ausbildung oder Studium, insbesondere mit Berufs-Erfahrungen und guten Referenzen wird es aber sicherlich deutlich leichter sein, Aufträge zu bekommen ;-)

Kommentar von Kristall08 ,

Die Berufsbezeichnung "Journalist" ist in Deutschland NICHT geschützt!

Leider wahr....

Antwort
von aimkey, 32

Ja, ein Journalismustudium existiert.

Du kannst theoretisch auch gleich nach dem Abi auf eine Journalistenschule gehen, und dann, falls man möchte, später noch studieren.

Kommentar von Kristall08 ,

Du kannst theoretisch auch gleich nach dem Abi auf eine Journalistenschule gehen

Diese Möglichkeit ist aber sehr theoretischer Natur. Schon mal die Zugangsvoraussetzungen dafür angesehen?

Antwort
von Tomysailor, 24

Nein muss nicht,  sehr zum Leidwesen der,, echten" Journalisten,  die es dadurch immer schwerer haben, obwohl sie die Kompetenteren sind. Es gibt immer mehr Medien die ihre Pseudojournalisten überall auf der Welt haben und für sich berichten lassen. 

Kommentar von Bisoneier ,

Cool, dann werde ich Pseudojournalist :-) 

Kommentar von gimahani ,

Bist du ein ,,echter'' Journalist?

Antwort
von piobar, 21

Es bedarf ein Studium...

Kommentar von Rubezahl2000 ,

Nein, weder Studium noch Ausbildung ist erforderlich!

Kommentar von piobar ,

dann viel Spaß als Freier Journalist nirgendwo ein Job zu bekommen von dem man leben kann - viel Glück!

Antwort
von JeremyPascal11, 22

Sowie als auch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten