muss in einem Kostenvoranschlag einer Kfz-Werkstatt bereits der KM-stand und die Fahrgestellnummer enthalten sein?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Muss denke ich nicht, aber anhand der FGN kann die Werkstatt leicht sehen, welches Modell mit welcher Sonderausstattung vorliegt, und die km-Zahl wird wohl helfen die Arbeit abzuschätzen. Kann mir gut vorstellen, das Autos mit 250'000km schnell mal schwieriger zu reparieren sind als welche mit 25'000km.
Wieso willst du sie denn nicht angeben? Sind keine relevanten Infos...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung