Frage von FaLuKi2003, 39

Muss in AES Sachen essen die ich nicht essen möchte?

Hallo, ich habe das Fach AES gewählt, auch bekannt als MUM. Meine Lehrerin hat gesagt, dass es ihr egal ist und dass wir alles essen müssen, was wir kochen werden. Aber wenn ich Gemüse esse oder halt Sachen, die ich nicht mag, dann wird mir schnell schlecht und es kommt wieder hoch (war auch im Kindergarten so). Es ist auch nicht leicht für mich Neues zu probieren. Was soll ich machen?

Antwort
von adabei, 20

Wenn du nicht einmal bereit bist, etwas zu probieren, dann bist du wohl im falschen Kurs.
Vielleicht kommst du ja mit der Zeit auf den Geschmack. Geschmäcker können sich im Übrigen auch ändern. Du bist jetzt nicht mehr im Kindergarten.
Nur ein Beispiel: Als ich das erste Mal Oliven probiert habe, haben sie mir auch nicht geschmeckt und heute mag ich sie gern. Man muss auch der Entwicklung des Geschmacks Zeit lassen und manche Sachen mehrfach probieren.
Du glaubst gar nicht, um wie viel Genuss du dich auf die Dauer bringst, wenn du Sachen von vorneherein kategorisch ablehnst.
Sei einfach etwas offener!
Es kann sein, dass du ein zwei Sachen wirklich nicht magst, aber das ist dann auch in Ordnung. (Ich mag zum Beispiel keinen Ziegenkäse aber sonst fast alles.)

Kommentar von FaLuKi2003 ,

Du verstehst es nicht. Ich habe natürlich die Sache nicht nur einmal probiert und weggeschmissen.

Antwort
von Saisha, 6

Gehört mit dazu

Grundsätzlich gehört es in dem Fach einfach mit dazu, dass man die selbst gekochten Speisen auch selbst probiert. Leider ist auch so ziemlich geregelt, welche Bereiche abgedeckt werden müssen - ob man will oder nicht - und für wie viel Personen man kochen muss.

Da es aber durchaus dazu kommt, dass der Großteil der Klasse gewisse Rezepte nicht mag - und es auch durchaus des Öfteren vorkommt, dass die Speise tatsächlich eigtl ungewollt wieder rauskommt (vor den Augen der Klassenkameraden -.-) zeigen sich auch einige Lehrkräfte bereit, andere Rezeptvorschläge bzw eine Variante anzunehmen.
Natürlich nur sofern die Klasse sich auch entsprechend positiv gegenüber dem Lehrer verhält und auch Ideen und die Bereitschaft trotzdem mitzuessen einbringt.

Typisches Beispiel: Kirschmichl - wer die Kirschen nicht mag kann Apfelstück bzw stückiges Fruchtkompott nehmen. Wer allerdings den Teig nicht ausstehen kann, hat ein paar mehr Probleme - vielleicht lässt sich hier aber auch bereits im Vorfeld auf Semmelknödel einigen.

Antwort
von Vivibirne, 5

Rede mit ihr oder tu so als würdest du es essen

Antwort
von Rheinflip, 7

Du hast ein Schulfächern gewählt,  aber willst es nicht erlernen?  

Antwort
von Sillexyx, 26

Der Lehrerin sagen das du von Sachen die du nicht magst kotzen musst. Wenn Sie dir nicht glaubt, kotzen ihr vor die Füße 😃

Kommentar von FaLuKi2003 ,

Haha :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten