Frage von 12sonne, 91

Muss ich zur Hochzeit, von Sohn meines Freundes, mit dem ich seit 8Jahren zusammen bin ?

eigentlich erübrigt sich die Frage ja von selbst, mein Kontakt zu ihm ist eingentlich gut, natürlich ist auch die Ex-Frau meines Freundes da....und jetzt fängt mein Problem an...ich denke sie ist wirklich nett...wahrscheinlich zu nett.....das Problem ist also nicht sie...sonderen mein Partner.....er hat ihr von anfang an geschrieben, wir sehr er sie noch liebt (auch in unseren allerersten Urlaub), er hat immer wieder zwischendurch ihr geschrieben, das letzte mal allerdings im September 2015...da ist sie mit dem Sohn (25Jahre) nach Spanien geflogen und er schreibt......wie gerne wäre ich jetzt bei dir und würde deine Hand halten...küsschen küsschen küsschen..per Smile..., das schlimme daran ist....da wollte er ihre Hand halten...damit sie nicht alleine ist...und ich musste ins Krankenhaus, wurde an der Schulter operiert und mich setzt er vor der Tür mir Tasche ab und sagt...alles Gute.....ich weiß was alle jetzt denken...ich hätte schon längs Schluss machen sollen....hatte ich auch...heulend kam er zurück und hätte alles nicht so gemeint und ich habe mich darauf wieder eingelassen....verlassen hatte ich ihn vor 4Jahren ...dann sind wir erneut zusammmen gekommen und jetzt vor ca. 1Jahr hat er ihr wieder geschrieben....was er zwischendurch noch schreibt...kann und möchte ich nicht beurteilen....aber ich habe keine Lust zur Hochzeit seines Sohnens zu gehen...denn irgendwie habe ich auch meinen Stolz...aber es ist seine Hochzeit und er hat mit der Sache nichts zu tun.....jetzt weiß ich nicht wirklich was ich machen soll....habe schon meinem Freund erzählt das ich nicht mitkommme...er hat gsagt schade...aber er akzeptiert jede Meinung von mir.....wie seht ihr das, oder sollte ich den beiden ( Brautpaar einen Brief schreiben...mit der Bitte mich zu entschuldigen? Meine Kinder 28/26Jahre werden wahrscheinlich hingehen...was auch ihr gutes Recht ist...sind ja erwachsen und können für sich selbst entscheiden...danke für Eure ehrlich Antwort...vielleicht versetzt ihr euch in meine Lage.. LG

Antwort
von Zoeyleinsche, 48

Das ist eine sehr unangenehme Situation und ich hätte ehrlich gesagt auch nicht die meiste Lust hinzugehen.

Sagen wir es mal so..niemand zwingt dich dahinzugehen, da kann jeder sagen was er will. Das ist ganz allein DEiNE Sache und du hast ja immerhin deine Gründe, warum du nicht gehst. Natürlich ist es Schade, in dem Punkt gebe ich deinem Partner Recht, doch warum sollst du dahingehen, damit du dich dann nur schlecht fühlst ? ich finde, dass du selbst entscheiden kannst, wohin du gehst und wohin nicht.

Vielleicht wäre es angebracht ein Geschenk dazulassen, sonst könnte man denken, dass du gar nichts mit seinen Kindern zutun haben möchtest.

in dem Fall würde ich dir raten einfach auf deinen Bauch zu hören.^-^

Kommentar von 12sonne ,

..lach, mein Bauch frag ich schon seit 3Monaten...manchmal finde ich Stärke zeigen..auch einen Weg...manchmal denke ich...konseqent bleiben...ist auch eine Art von Stärke

Kommentar von Zoeyleinsche ,

ich würde vielleicht auch unter dem Aspekt entscheiden, wie es dir nachher geht.

Stell dir vor du gehst nicht dahin. Würde es dir dann gut gehen oder wärst du verunsichert, was die anderen von dir halten könnten.?

Stell dir vor du gehst doch dahin. Würde es dir dann gut gehen oder wärst du unglücklich, weil du doch eig. lieber ganz woanders wärst.?

Antwort
von Dackodil, 42

Es fällt mir wirklich schwer, mich in deine Lage zu versetzen.

Die Hochzeit ist nur der Anlaß.

Deinen Stolz hast du offensichtlich schon vor langer Zeit verloren.

Also suche, und wenn du ihn wiederfindest, nimm ihn und deine sieben Zwetschen und lauf so schnell du kannst. Und du hälst erst an, wenn du in Sicherheit bist.

Was dein "Freund" mit dir macht, ist total daneben, aber das du das mit dir machen läßt, ist noch viel "danebener".

PS: und natürlich gehst du vorher noch zur Hochzeit und zeigst Flagge und dann machst den ganz großen Abgang.

Kommentar von 12sonne ,

Das hätte genau meine Antwort seien können, wenn du mir die Frage gestellt hättest....und ich gebe dir absolut Recht...ich hätte vorher gehen sollen, aber jetzt bin ich mittendrin dabei...und weiß nicht was Richtig oder Falsch ist....irgendwie gehört im Leben ein wenig Anstand....und damit habe ich zu kämpfen :(

Kommentar von Dackodil ,

Wie sagte mein Opa immer, besser spät als nie.

Hast ein bißchen lange auf dir rumtrampeln lassen. O.k., kann passieren, Schwamm drüber und nichts wie weg.

Was erzählst du da von Anstand? Das verstehe ich nicht.

Kommentar von 12sonne ,

Anstand dem Sohn gegenüber, der hat mit all dem ja nichts zu tun, mein Verhälntiss zu ihm ist recht gut...das ist ja der Vater der hier den undfrieden gestiftet hat....und sagt seine Frau und er damals...war ganz großes Kino....und jetzt du

Kommentar von Dackodil ,

Jetzt ich.

Darum habe ich ja schon in meiner Antwort geschrieben: "Und natürlich gehst du vorher noch zur Hochzeit ...

Natürlich läßt du die Bombe nicht auf der Hochzeit platzen. Das ist schließlich nicht dein Fest und deine Bühne.

Ich befürchte nur, du läßt dich wieder einwickeln und machst einen Rückzieher, wenn er ein bißchen Süßholz raspelt.

Wenn das mit ihm und seiner Frau so toll war, dann kann er jetzt wieder zu ihr gehen. Du stehst nicht mehr im Weg.

Kommentar von 12sonne ,

...Süßholz raspelt er nicht und ich lass mich nicht beeindrucken, von geraspel:)... also deiner Auffassung nach sollte ich hingehen...aber deiner Auffassung nach sollte ich auch die Beziehung beenden...beenden...weil er vor einem Jahr ihr geschreiben hat und und mir vor 8Jahren erzählt hat...das mit seiner Frau damals war ganz großes Kino???? Das ist so ähnlich, wenn das Kind morgens frech ist und abends der Vater nach Hause kommt und das Kind den Segen vom Klosterhof bekommt....für das was er morgens gemacht hat.. Meine Frage ging nur darum, das ich mit dieser Vorgeschichte, mich aus dem Staub machen kann...denn diesem großem Kino...möchte ich nicht gemeinsam begegnen...vielleicht wäre es ja auch die Möglichkeit für die beiden..sich neu zu finden...denn eins weiß ich ganz sicher....Vögel die fliegen...werde ich und kann ich auch niemals aufhalten....und will ich auch nicht !!!

Kommentar von Dackodil ,

Dieser Mann ist aber kein Kind

Habt ihr das denn alles so durchgekaut und besprochen, daß es für dich kein Thema mehr ist? das es dir nicht mehr wehtut?

Scheint mir nicht so, denn dann hättest du es im Rahmen dieser Frage, die sich vordergründig um die Hochzeit des Sohnes dreht, nicht erwähnt.

Kommentar von 12sonne ,

..Hast du schon mal mit einem Mann alles besprochen :) du wahrscheinlich nicht :(...Männer und Frauen sind schon etwas anders...NEIN..es beschäftigt mich noch sehr....aber wäre zu gehen...der richtige Weg...weil damals alles besch...lief....die Frage lass ich mir mal durch den Kopf gehen !!!

Antwort
von jokiklaus, 41

Wenn Ihre Kinder 26 + 28 Jahre alt sind, dann sind Sie doch im besten Alter. Haben Sie es nötig, sich derart auf der Nase herumtanzen zu lassen. Sie werden Ihren "Freund" nicht ändern. Das mit dem Krankenhaus ist einfach unfaßbar. Je länger Sie warten, um so mehr werden Sie in den Hintergrund gedrückt. Schauen Sie sich im Spiegel an, dann werden Sie sehr schnell die Antwort finden. Ein Schlußstrich, ohne Hochzeit, ist sicherlich kein schlechter Weg.

Kommentar von 12sonne ,

Nein...das habe ich bestimmt nicht nötig...aber da ist ja schon der Stein in den Brunnen gefallen...ich hätte damals einen Schlussstrich ziehen müssen...jetzt ist es ja nicht mehr so...aber ich kann das alles nur verdrängen...aber niemals vergessen und das ist Problem...

Antwort
von Odenwald69, 44

keine Frage... ch sage nur auf jeden fall hingehen und stärke zeigen. Wegbleiben passt nicht


Antwort
von macqueline, 34

Mach dich schick und geh zur Hochzeit. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten