Frage von Lizabettchen, 132

Muss ich zum Psychotherapeuten oder alles ok?

Hallo, und zwar eine Frage über mein gesamtes Leben) ich bin in einer Familie aufgewachsen wo Sex kein tabu Thema ist aber niemand sprach je darüber. Ich als Kind hatte schon im Kindergarten meine ersten Sexualität Erfahrungen gesammelt. Dann war jemand in bekannten /Familie Kreis der mich gerne als kleines Kind als sexspielzeug genutzt hat, nicht entjungernt. Darauf habe ich selbst angefangen mit einer Mitschülerin sexuelle Erlebnisse zu sammeln habe sie aber nicht weiter als küssen gekriegt. Dann war in der Pubertät alles gut, keine sexerlebnisse. Umgezogen. Keine Freunde. Dann außerhalb von Schule neue Menschen kennenlernt und so weiter. Mit 16 hatte ich immer noch kein Freund, was mir damals sehr peinlich vorkamm. Also habe ich mich selbst entjungernt. Ab da auch angefangen zu Masturbieren. Soweit kein richtigen Sex gehabt. Dann mit 18 ein freund (ohne Liebe) erster Sex. Ab dann habe ich angefangen jeden Mann um Versand zu bringen, heute komme ich auf ca 15 Männer mir denen ich Sex hatte. Soweit so gut. Keiner hatte Probleme alles gut.
Dann habe ich einen kennen gelernt wo ich nicht wirklich verliebt war sonder einfach der sich irgendwie um mich gekümmert hat und mir Geborgenheit und Sicherheit gab kennen gelernt. Nach halben Jahr getrennt. Nun mehr als ein Jahr auseinander.
Ich habe mich völlig verändert.
Habe seit dem kein Sex, gehe ungern irgendwo feiern, und wenn ich zurück Blicke erscheint es ein fremdes Leben zu sein, ich kann mir nun gar nicht vorstellen Sex zu haben. Irgendwie was total verbotenes, dreckiges und unmenschlichen. Obwohl ich weiß das es quatsch ist..
Wie komme ich wieder zu "normalen Leben"?
Seit der Trennung habe ich zu genommen und mache mich unbewusst unattraktiv. Schminke mich kaum, ziehe irgendwas an und so weiter.... Komplett das Gegenteil was ich früher war...
Soll ich damit zum Psychologen? Oder wie kann ich mich sonst wieder zum Menschen machen? Sonst werde ich ja nie meinen Mann kennen lernen und Kinder haben.....???

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von triunitas3in1, 22

Dieser eine Mann, der dir Geborgenheit gab, hat wohl eine alte Wunde in dir wieder aufleben lassen. Gerade weil du zu ihm mehr Nähe als zu den anderen hattest. Er gab dir die Sicherheit, die du als Kind oft vermisst hast. Damit hat er eine alte Sehnsucht erfüllt, dich aber auch gleichzeitig verletzlich gemacht...

Ich denke nicht, dass du unbedingt zum Psychotherapeuten musst. Aber wenn du schon danach fragst und auch hier auf GF deine Lebensgeschichte darlegst, glaube ich, dass du (bzw. deine "Seele") das Bedürfnis hast, dir Hilfe zu holen, um deine Geschichte und alten Verletzungen aufzuarbeiten.

Du weißt selbst am besten, was für dich ok ist. Wenn dir also danach ist, über all deine (z.T. "schwierigen") Lebenserfahrungen zu reden und auch die Schwierigkeiten, die du heute hast, dann wäre ein Psychotherapeut die richtige Adresse...

Kommentar von Lizabettchen ,

Vielen Dank! Genau so... Ich habe es selbst nie wirklich verstanden wie was warum nun so, aber wo Du es gerade so sagt, kann ich nur bejahen.

Antwort
von PandachenPaula, 73

Du muss nicht zum Psychologen. Manche Leute haben durch Erlebnisse Änderungen durchgemacht mein Kumpel zum bespielt war früher ein schlägertyp durch einen Unfall hat er sich eine kreative Ader endeckt jeder trägt in sich ein zweites ich das manchmal nur heraussticht

Antwort
von StopTheBull, 48

Die plötzlich veränderten Verhalten und Einstellungen können schon auf eine psychische Störung hinweisen, aber das wird dir ein Therapeut besser diagnostizieren können. Es gibt durchaus Krankheitsbilder, die solche Symptome aufzeigen.
Vllt stellst du dich mal bei einem Psychotherapeuten vor oder redest vorher mit deinem Hausarzt?

Antwort
von Iluvirina, 24

Meiner Meinung nach solltest du auf jeden Fall mal mit einem Psychologen sprechen und wenn es nur ein mal ist. Besser ein mal zu viel als ein mal zu wenig. Du solltest auch auf jeden Fall das mit dem als Sexspielzeug missbraucht werden ansprechen. Eventuell hast du ein unbewusstes Trauma davongetragen. 

Lg, Iluvirina

Antwort
von carinayeahi, 37

Hallo, dass hört sich nach einem ernsteren Problem an, wobei dir hier sicherlich keiner wirklich helfen kann, da wir dich dazu zu wenig kennen. 

Ich an deiner Stelle würde wirklich mal den Weg zum Therapeuten in Erwägung ziehen. Ich bin mir sicher, dass der dir mehr helfen kann und selbst wenn es nicht funktioniert, schlimmer werden kann es ja nicht. 

Ich wünsch dir viel Glück auf deinem weiteren Weg. Bin mir sicher du kriegst es hin wieder ein glückliches Leben zu leben. Einsicht ist der erste Weg zur Besserung, wie man sagt. :-)

Antwort
von ragglan, 39

Du hast sehr viele Fragen an dich, vielleicht wäre wirklich jemand gut, der dir hilflt, dass du dir diese selbst beantworten kannst.

Ein Psychologe ... oder auch ein Psychotherapeut kann dir helfen, dass du deine Geschichte - und was diese mit dir gemacht hat - rekapitulieren ... reflektieren kannst, um dich in ihr wieder zu finden.

Das bedeutet nicht, dass du krank bist oder plemplem ... nur, dass du dich suchst und ein Therapeut dir dabei helfen kann, auf dem Pfad zu bleiben.

Antwort
von WelleErdball, 20

Als Kind solche Erfahrungen zu machen ist nicht normal sondern höchst irritierend. Ich nehmen an, dass du dich der Situation gefügt hast, es als einen normalen Zustand gelebt hast weil du es nicht anders kanntest und jetzt wo du aus diesem Umfeld raus bist der Körper und die Psyche anfängt zu arbeiten. Ich würde dir dringend zu einer Psychotherapie raten um die Kindheit aufzuarbeiten und einen gesunden Umgang mit deinem Körper zu erlernen.

Kommentar von Lizabettchen ,

Vielen Dank! Ja das ist da Problem das ich mich eher in dem anderen Leben, wo ich der Mittelpunkt für Männer war als normal empfinde... Nicht das wo mein Versand jetzt auf graues mauschen tut... :/

Kommentar von WelleErdball ,

Das "graue Mäuschen" ist ein natürlicher Schutzmechanismus der jetzt greift und es bleibt fraglich ob du im Erwachsenenalter mit den Männern geschlafen hast weil du es wirklich wolltest oder unbewusste, alte Muster greifen nach dem Motto, lieber das tun was der andere möchte bevor er sich das nimmt was er will. Traurig genug, dass es keine Eltern gab die das Kind schützen sondern das Kind zusehen muss wie man die Zeit mit so wenig Schaden wie möglich übersteht.

Antwort
von robi187, 19

ich denke einen fachmann um rat bitten muss doch kein fehler sein?

oder bist du glücklich und zu freiden mit dir?

ja würde mal mit arzt reden?

oder

mit einer jugendbeatung (bis 25 jahre) z.b

https://www.nummergegenkummer.de/

Kommentar von Lizabettchen ,

hmmm werde bald 25, danke! Ich werde wahrscheinlich wirklich mal nach Rat beim Fachmann suchen, das liegt mir einfach zu sehr und stört mich wirklich. Danke!

Kommentar von robi187 ,

dann kannst auch mal mit der telefonseelosrge reden? die kennen auch viele hilfsangebote?

aber auch selbsthilfegruppen gibt es

http://www.coda-deutschland.de/

Antwort
von Qochata, 22

ok sieht anders aus. in deinen Kopf herrscht ein großes durcheinander, mit dem du selber nicht mehr klarkommen wirst. Du brauchst schon einen erfahrenen Therapeuten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community