Frage von death2k10, 35

Muss ich zum Arzt wegen meiner schmerzenden Füße?

Hallo,

ich war gestern zu Fuß unterwegs, schließlich heißt es ja auch "Laufen ist gesund".

Jedoch haben sich meine Sandalen, die ich seit einem Jahr besitze und nie Probleme damit hatte, als äußerst schlechte Wahl entpuppt. Schon nach ca. 45min fing meine linke Ferse an zu schmerzen, lies aber nach einer kurzen Pause nach. Ca. 30min später schmerzten dann beide Fersen, da ich aber nicht aufgeben wollte, was eine schlechte Wahl war.. ging es also weiter und ich machte zunehmend mehr und mehr Ausweichbewegungen und lief dann mehr Zehenlastig, also auf dem Vorderfuß.. das Ende vom Lied war, dass ich abends kaum noch laufen konnte, weil ich an den Fersen Blasen bekommen hab und der Vorderfuß durch die Ausweichbewegung ebenfalls schmerzte.. daran haben auch Kühlung sowie Wund- u Heilsalbe und nachts die Ruhigstellung im Bett nichts geändert.. Heute früh bin ich dann normal auf Arbeit, trotz der Schmerzen und überlege nun aber, ob es nicht besser ist zum Arzt zu gehen und eventuell 1-2 Tage krankgeschrieben zu werden, damit die Füße sich erholen können, was im Arbeitsalltag nicht geht.. Ich laufe und stehe oft, was natürlich ganz und gar nicht hilfreich ist.. außerdem hatte ich schon mal einen Morbus Sudeck an der Hand und will nun nicht provozieren, sowas an den Füßen zu bekommen.. da reichen schon leichte gesundheitliche Reize und als jemanden, der sowas schon hatte, denke ich, dass das da bei mir eventuell begünstigt sein könnte.. Blasenpflaster habe ich schon, aber die lindern meine Beschwerden nicht wirklich. was sollte ich unternehmen?

Antwort
von kuhhwer, 23

Wenn der Schmerz zu groß ist würde ich zum Arzt gehen. Am besten ist es vielleicht, wenn du deinen Füßen ein paar Tage ruhe schenkst.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community