Frage von muray80, 44

Muss ich wirklich eine Lohnsteuererklärung für 2005 - 2010 nachreichen?

Hallo zusammen,

es geht darum dass wir einen Brief vom Finanzamt erhalten haben. Hier steht das wir dem Finanzamt noch die Steuererklärung für 2005 - 2010 für meine Eltern nachreichen müssen.

Zur Info: Meine Mutter ist seit 2004 100% erwerbsunfähig und in Frührente, mein Vater war von 2011 in Teilrente und seit 2013 in Vollrente. Wir hatten ca. 2012-2013 schonmal eine heftige Nachzahlung leisten müssen an das Finanzamt da wohl die Rente meiner Mutter nicht besteuert wurde und die Teilrente meines Vaters wohl falsch besteuert wurde, wofür wir nichts können da wir als Laien ja die Angaben nicht an das Finanzamt weiterleiten sondern die zuständige Rentenversicherung.

Auf der Website des Finanzamtes gibt es erst ab 2007 Lohnsteueranträge zum Download. Jetzt meine Frage: Sind wir überhaupt verpflichtet da mitzuspielen und für die Jahre 2005 - 2010 noch nachträglich Lohnsteuererklärungen und Rentenbescheide einzureichen?

Danke & Gruß,

Muray80

Antwort
von wfwbinder, 44

Deine Eltern müssen eine Steuererklärung abgeben. Die Aufforderung des Finanzamtes ist berechtigt, denn wegen der Rente hätten Sie es schon ab 2004 machen müssen.

Die Formulare stellt Euch das Finanzamt auf Anforderung.

Übrigens ist das Kein Fehler der Rentenversicherung. Renten unterliegen keinem Steuerabzug. Für die Versteuerung ist man selbst zuständig. Das bekommt man auch mit den Rentenbescheiden mitgeteilt.

Antwort
von wurzlsepp668, 27

wenn das Finanzamt zur Abgabe der Erklärungen auffordert, sollten diese auch eingereicht werden.

Ansonsten wird das Finanzamt die Besteuerungsgrundlagen nach § 162 AO schätzen, wodurch die Steuer eher höher ausfällt, da das Finanzamt in der Schätzung i.d.R. keine Werbungskosten und außergewöhnlichen Belastungen berücksichtigt.

Sofern die Renten elektronisch an die Finanzverwaltung übertragen wurden, wären die Einnahmen zu 100% (also ohne irgendwelche Sicherungszuschläge von Seiten des Finanzamtes) bereits in der Schätzung erfaßt.

und der zuständige Träger der Rentenversicherung führt KEINE Steuerbeträge an die Finanzverwaltung ab ...

Renten werden abzüglich der Kranken-/Pflegeversicherung ohne weitere Abzüge an den Rentenempfänger ausgezahlt. für die Versteuerung ist der Rentenempfänger verantwortlich. Dieser Hinweis ist im übrigen auch im Rentenbescheid vorhanden ....(mir liegt gerade ein Rentenbescheid vor, hier wird klar und deutlich auf die Versteuerung hingewiesen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten